Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Braunsbach: Tanklastzug mit Gefahrgut ...

03.07.2017 - 21:36:48

Polizeipräsidium Aalen / Braunsbach: Tanklastzug mit Gefahrgut .... Braunsbach: Tanklastzug mit Gefahrgut umgekippt - Feuerwehr im Großeinsatz

Landkreis Schwäbisch Hall: - Auf der Autobahn A 6 ereignete sich am Montag gegen 17.25 Uhr zwischen der Anschlussstelle Schwäbisch Hall und der Kochertalbrücke ein schwerer Unfall mit einem Tanklastzug, welcher Gefahrgut transportierte. Der Lkw war in Richtung Nürnberg unterwegs, als er aus noch unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Vehikel fuhr eine Böschung abwärts, kippte dort und kam auf einem dort verlaufenden Feldweg zum Liegen. Der verletzte Lkw-Fahrer wurde an der Unfallstelle von einem Notarzt erstversorgt. Anschließend wurde er von einem Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Die zuständige Feuerwehr Schwäbisch Hall ist unter der Leitung des Kommandanten Herr Vogel mit 54 Einsatzkräfte und 15 Fahrzeugen im Großeinsatz. Deshalb ist auch der rechte Fahrstreifen auch durch Einsatzfahrzeuge blockiert. Die linke Fahrspur in Richtung Nürnberg ist zwar befahrbar, jedoch bleiben Beeinträchtigungen und Staus nicht aus. Zwischen Kupferzell und Unfallstelle beträgt dieser derzeit ca. 4km.

Fachleute prüfen momentan, inwieweit die 28000 Liter Gefahrgut, bei dem es sich um einen leicht entzündlichen und ätzenden Stoff handeln soll, auf ein Ersatzfahrzeug umgepumpt werden kann. Ob durch bereits ausgetretene Flüssigkeit das Erdreich kontaminiert wurde und welche damit einhergehende negative Auswirkungen zu rechnen ist, ist derzeit noch unklar. Fachleute der Wasserbehörde des Landratsamtes Schwäbisch Hall sind zur Beurteilung dieser Gefahrenlage vor Ort am Einsatz beteiligt.

Ob es im Rahmen der Bergungsmaßnahmen noch zu weiteren Sperrungen kommen wird, ist noch unklar.

Zum weiteren Verlauf wird nachberichtet

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 015209108558 oder 01712266100 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de