Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / ++Verstoß gegen ...

03.01.2018 - 16:31:32

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / ++Verstoß gegen .... ++Verstoß gegen Tierschutzgesetz - Ermittlungen gegen 52-jährige Kreisstädterin++Bungalow durchsucht++Aufgeweichter Boden wird Lkw-Fahrer zum Verhängnis...++

Landkreis Osterholz - Verstoß gegen Tierschutzgesetz - Ermittlungen gegen 52-jährige Kreisstädterin Osterholz-Scharmbeck. Bereits am vergangenen Samstag machte ein Angler im Teufelsmoor eine grausame Entdeckung: In der Beek entdeckte er im Wasser eine Lebendfalle mit einer ertrunkenen Katze. Er informierte die Polizei und postete Fotos seines schrecklichen Fundes in sozialen Netzwerken. Am Dienstagnachmittag meldete sich eine 52-jährige Kreisstädterin auf der Wache des Polizeikommissariats in Osterholz-Scharmbeck und räumte ein, für den Tod der Katze verantwortlich zu sein. Sie habe das geraumer Zeit streunende und aufdringliche Tier in der eigens von ihr für diesen Anlass angeschafften Lebendfalle gefangen, weil sie sich von ihr gestört gefühlt habe. Anschließend habe sie die Lebendfalle mit der Katze am Freitag- oder Samstagmorgen auf einem Parkplatz an der Teufelsmoorstraße in der Hoffnung abgestellt, dass sich jemand anderes der Katze annehme. Wer die Falle ins Wasser geworfen habe, wisse sie nicht. Die Polizei leitete Ermittlungen gegen die 52-Jährige ein und sucht nun nach etwaigen Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Osterholz-Scharmbeck unter Telefon 04791/3070 entgegen.

Bungalow durchsucht Osterholz-Scharmbeck. Bislang unbekannte Diebe sind über den Jahreswechsel in einen Bungalow in der Straße "Auf der Heide" gewaltsam eingestiegen und haben nach vorhandenen Wertgegenständen gesucht. Noch steht nicht fest, ob und was den Tätern dabei in die Hände gefallen ist. Die Ermittlungen dazu dauern noch an. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen schweren Diebstahls eingeleitet und sucht nach etwaigen Zeugen, die zwischen Sonntagnachmittag und Dienstagmittag verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Straße beobachtet haben. Hinweise nimmt das Polizeikommissariat in Osterholz-Scharmbeck unter Telefon 04791/3070 entgegen.

Aufgeweichter Boden wird Lkw-Fahrer zum Verhängnis - Mehrere Tausend Liter Milch in Graben gelaufen Osterholz-Scharmbeck. Beim Abbiegen auf einen Hof neben der Straße "Am Schafkamp" ist in der Nacht zu Mittwoch ein Milch-Laster umgekippt. Das Lkw-/Anhänger-Gespann, das von einem 36-Jährigen gesteuert wurde, kippte gegen die Wand einer Scheune und legte sich anschließend auf die Seite, so dass mehrere Tausend Liter Milch in einen wasserführenden Graben laufen konnten. Der Fahrer blieb unverletzt. Polizei und Landkreis nahmen Ermittlungen auf. Der Milch-Laster wurde am Mittwochmorgen von einer Spezialfirma geborgen.

Filteranlagen gestohlen Schwanewede. Aus einem Lkw, der an der Meyenburger Straße abgestellt war, haben Unbekannte zwischen Weihnachten und Neujahr zwei Industriefilter im Gesamtwert von 4500 Euro gestohlen. Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht. Die Polizei ermittelt wegen schweren Diebstahls und sucht nach etwaigen Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können. Anrufe nehmen die Beamtinnen und Beamten der Polizeistation Schwanewede unter Telefon 04209/914690 entgegen.

OTS: Polizeiinspektion Verden / Osterholz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68441 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68441.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz Pressestelle Jürgen Menzel Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!