Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / ++ Vandalen zogen durch ...

24.10.2016 - 15:20:22

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / ++ Vandalen zogen durch .... ++ Vandalen zogen durch das Stadtgebiet ++ Drogenkontrollgruppe stoppt betrunkene und berauschte Autofahrer ++ Ladung nicht gesichert - Großer Schaden ++

Landkreis Verden -

Vandalen zogen durch das Stadtgebiet Verden. Sechs Sachbeschädigungen an geparkten Autos registrierte die Polizei Verden in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Die angegangenen Pkw waren am Straßenrand der Unteren Straße, der Georgstraße, der Marienstraße und an der Windmühlenstraße abgestellt, als ein oder mehrere unbekannte Täter im Vorbeigehen jeweils einen Außenspiegel abtraten. Täterhinweise liegen der Polizei Verden bislang nicht vor. Mögliche Zeugen werden daher gebeten, sich unter Telefon 04231/8060 zu melden.

Drogenkontrollgruppe stoppt betrunkene und berauschte Autofahrer Oyten. Die Drogenkontrollgruppe der Polizeiinspektion Verden/Osterholz führte in der Nacht zu Montag eine Großkontrolle durch. Zwischen 17 Uhr abends und 1 Uhr morgens überprüften die Beamten insgesamt 72 Fahrzeuge mit 108 Insassen. Hauptzielrichtung der 13 Polizisten, die an der Anschlussstelle Oyten von vier Zollbeamten unterstützt wurden, war die Entdeckung von alkoholisierten und berauschten Fahrzeugführern. Insgesamt gingen den Beamten drei alkoholisierte Autofahrer ins Netz. Gegen sie wurden Verfahren eingeleitet, der Führerschein ist in allen Fällen erst einmal weg. Traurige Spitzenreitern war hier eine 65-jährige Autofahrerin, die gegen 19 Uhr mit 2,75 Promille auf der A1 in Richtung Hamburg unterwegs war. Ein 31-jähriger Mann erreichte 1,26 Promille, bei ihm vermuteten die Beamten zudem eine Drogenbeeinflussung. Auch bei einem 44-jährigen Mann bestand der Verdacht, dass er berauscht unterwegs war. Daher leiteten die Beamten auch gegen ihn ein Verfahren ein und untersagten ihm die Weiterfahrt. Außerdem fand der Zoll in der Tasche seiner Mitfahrerin Amphetamine. Die Drogen wurden daraufhin sichergestellt. Gegen die Frau wurde ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Gegen Mitternacht stoppten die Kontrolleure einen Pkw, in dem ein 22-jähriger Mann und eine 21-jährige Frau saßen. Bei beiden fanden sie Marihuana und Haschisch. Auch diese Substanzen wurden sichergestellt. Beide Heranwachsenden werden sich wegen Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. Drei weitere Autofahrer mussten ihre Fahrt nach der Kontrolle an der A1 sofort beenden: Ein 25-Jähriger Autofahrer war überhaupt nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Bei einem 26-jährigen und einem 31-jährigen Fahrer verliefen Drogentests positiv.

Ladung nicht gesichert - Großer Schaden Verden. Bereits am Montag, den 17. Oktober, wurde im Nordertorkreisel ein Volvo erheblich beschädigt. Gegen 19 Uhr hatte ein unbekannter Fahrer ein großes Holzscheit von seinem Fahrzeug verloren, was nun auf der Fahrbahn lag. Die Fahrerin des nachfolgenden Volvos konnte nicht rechtzeitig ausweichen und fuhr über das Holzstück, welches unter dem Auto verkantete und so großen Schaden anrichtete. Hinweise zu dem Fahrzeug, von dem das Holz fiel, nimmt die Polizei Verden unter Telefon 04231/8060 entgegen.

OTS: Polizeiinspektion Verden / Osterholz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68441 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68441.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Helge Cassens Telefon: 04231/806-104 Mobil: 0152 / 56 88 06 04 E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de