Obs, Polizei

Polizeiinspektion Stade / Unbekannte Täter sprengen ...

14.09.2017 - 15:01:34

Polizeiinspektion Stade / Unbekannte Täter sprengen .... Unbekannte Täter sprengen Fahrkartenautomat in Agathenburg - Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht in Bützfleth

Stade - I. Unbekannte Täter sprengen Fahrkartenautomat in Agathenburg

In der vergangenen Nacht, gegen 03:20 Uhr, haben bislang unbekannte Täter in Agathenburg am Bahnhof auf dem Bahnsteig Gleis 2 den dortigen Fahrkartenautomat gesprengt. Die Täter brachten zunächst einen Sprengsatz am Fahrtkartenautomat an, welchen sie dann zur Detonation brachten. Der Fahrtkartenautomat wurde durch die Explosion stark beschädigt. Aus dem Inneren konnten die Unbekannten Münzgeld in unbekannter Höhe entwenden und in die Dunkelheit flüchten.

Neben mehreren Streifenbeamten und Tatortermittler aus Stade mussten zusätzlich noch Entschärfer der Bundespolizei Bremen herangezogen werden, um zu überprüfen ob noch mehr gefährlicher Sprengstoff an dem Automaten vorhanden ist. Dies konnte dann aber ausgeschlossen werden. Der Bahnverkehr musste zeitweise gesperrt werden.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die verdächtigte Fahrzeuge oder Personen gesehen haben, die mit der Sprengung des Automaten in Verbindung stehen könnten oder die sonstige sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können.

Diese werden gebeten sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Polizeiinspektion Stade zu melden.

Foto in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

II. Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht in Bützfleth

Bereits am Montag, dem 11.09.2017, gegen 23:40 Uhr, kam es in Stade-Bützfleth, auf dem dortigen Obstmarschenweg Höhe Hausnummer 337, zu einem Verkehrsunfall. Der alleinbeteiligte Verursacher entfernte sich jedoch.

Der Verursacher befuhr vermutlich mit seinem PKW den Obstmarschenweg und verließ vermutlich den dortigen Kreisel Obstmarschenweg/Deichstraße in Fahrtrichtung Drochtersen. Hierbei beschädigte er die rechtsseitig auf dem Fußweg befindliche Straßenlaterne, sodass diese umknickte und in die Fahrbahn ragte.

Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Die Polizei bittet nun den Verursacher oder Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Polizeiinspektion Stade zu melden.

OTS: Polizeiinspektion Stade newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59461 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59461.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade Pressestelle Andre Janz Telefon: 04141-102 104 E-Mail: andre.janz@polizei.niedersachsen.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!