Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Stade / Unbekannte Einbrecher dringen in ...

09.10.2017 - 10:01:37

Polizeiinspektion Stade / Unbekannte Einbrecher dringen in .... Unbekannte Einbrecher dringen in Stader Johanniskirche und Kiosk in Stade ein, Tageswohnungseinbrecher in Kutenholz, 55-Jähriger steckt Gegenstände im Garten mit Brandbeschleuniger in Brand

Stade - 1. Unbekannte Einbrecher dringen in Räumlichkeiten der Stader Johanniskirche und eines Kiosk in Stade ein

Bisher unbekannte Täter sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag vergangener Woche in Stade im Sanders Weg nach dem Einschlagen einer Scheibe in das Innere der Stader Johanniskirche eingedrungen und haben diese durchsucht. Vermutlich ohne brauchbare Beute mussten der oder die Täter dann anschließend die Flucht antreten.

Der Schaden wird an diesem Tatort auf mehrere hundert Euro geschätzt.

In derselben Nacht wurde in der Harburger Straße die Frontscheibe eines dortigen Kiosk eingeschlagen. Der oder die Einbrecher konnten dann in den Verkaufsraum einsteigen und dort Tabak, Rubbellose und Alkohol entwenden. Mit der Beute konnten sie dann unerkannt entkommen.

Der Schaden dürfte sich hier ebenfalls auf mehrere hundert Euro beziffern lassen.

Ob beide Taten möglicherweise von ein und denselben Tätern verübt wurden oder ob hier verschiedene Einbrecher aktiv waren steht zur Zeit noch nicht fest, die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben oder die sonstige Hinweise zu den Einbrüchen geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizeiinspektion zu melden.

2. Tageswohnungseinbrecher in Kutenholz

Am Samstag sind zwischen 15.30 h und 21:30 h bisher unbekannte Tageswohnungseinbrecher in Kutenholz in der Fredenbecker Straße nach dem Aufhebeln einer Terrassentür an der Rückseite eines Einfamilienhauses in das Innere eingedrungen und haben dort sämtliche Räume durchsucht.

Nach dem bisherigen Stand der Erkenntnisse konnten der oder die Einbrecher dabei Bargeld und Schmuck entwenden und damit unbemerkt flüchten.

Der Schaden wird auf mindestens mehrere hundert Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Frendenbeck unter der Rufnummer 04149-933970.

3. 55-Jähriger steckt Gegenstände im Garten mit Brandbeschleuniger in Brand - Feuer selbst gelöscht - Feuerwehr muss nicht mehr eingreifen

Am Samstagabend gegen 18:30 h wurde der Polizei und der Feuerwehr eine Verpuffung auf einem Grundstück in Düdenbüttel gemeldet.

Ein 55-jähriger Bewohner hatte dort versucht persönliche Gegenstände mit Brandbeschleuniger anzuzünden. Bevor das Feuer sich ausbreiten konnte, gelang es dem Mann dann allerdings den Brand selbst zu löschen.

Die alarmierten Feuerwehren brauchten nicht mehr eingreifen. Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt, der angerichtete Gesamtschaden blieb gering.

OTS: Polizeiinspektion Stade newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59461 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59461.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade Pressestelle Rainer Bohmbach Telefon: 04141/102-104 E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!