Obs, Polizei

Polizeiinspektion Stade / Schwere Unfälle am Wochenende im ...

03.04.2017 - 11:36:54

Polizeiinspektion Stade / Schwere Unfälle am Wochenende im .... Schwere Unfälle am Wochenende im Landkreis Stade - Ein Motorradfahrer wird tödlich verletzt

Stade - I. Motorradfahrer verstirbt nach Zusammenstoß mit Traktor

Am Samstag, dem 01.04.2017, gegen 14:30 Uhr kam es auf der Kreisstraße 26 in Jork, nahe der Anschlussstelle Jork der A26, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 58-jähriger Motorradfahrer tödlich verletzt wurde.

Der 58-Jährige befuhr mit seiner Honda die K26 aus Richtung Dammhausen kommend in Fahrtrichtung Ladekop. Höhe km 3,2 scherte der Motorradfahrer aus und beabsichtigte, trotz Überholverbotes, die zwei vor ihm fahrenden PKW zu überholen. Zeitlich bog ein Landwirt mit seinem landwirtschaftlichen Gespann vom dortigen Wirtschaftsweg auf die K26 in Richtung Dammhausen ein. Es kam zum frontalen Zusammenstoß mit dem herannahenden Motorradfahrer, welcher daraufhin in den rechten Straßengraben geschleudert wurde.

Trotz unverzüglich eingeleiteter Reanimationsversuche erlag der 58-Jähirge noch vor Ort seinen Verletzungen.

Es wurde ein Gutachter eingeschaltet, der noch vor Ort bei der Verkehrsunfallaufnahme unterstützte.

Das Motorrad wurde bei dem Verkehrsunfall völlig deformiert. Die Kreisstraße 26 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie für die Unfallaufnahme für ca. zwei Stunden voll gesperrt werden.

Der Verkehr wurde mit der Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Ladekop umgeleitet. Zu größeren Behinderungen kam es nicht.

Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Buxtehude unter der Rufnummer 04161-647115.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

II. Ein weiterer Motorradfahrer wird bei Unfall in Hollern-Twielenfleth schwer verletzt

Ein weiterer Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Motorradfahrers ereignete sich nur etwa eine Stunde nach dem Verkehrsunfall in Jork.

Der 20-jährige Motorradfahrer befuhr mit seiner Honda die Landstraße 140 Innerorts in Richtung Grünendeich. Höhe km 1,8 beabsichtigte dann ein Audi-Fahrer auf die Landstraße einzubiegen. Aufgrund der schwer einsehbaren Kurve übersah er den Motorradfahrer. Der Motorradfahrer versuchte noch auszuweichen, kollidierte jedoch mit dem Audi, der sich jetzt auf der Fahrbahn befand.

Der Motorradfahrer wurde schwer jedoch nicht lebensgefährlich verletzt in das Elbe-Klinikum-Stade verbracht.

Der Audi-Fahrer wurde nicht verletzt.

Die Honda wurde durch den Zusammenstoß total beschädigt. Auch der Audi wurde beschädigt.

Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Die L140 musste für die Bergungs- und Rettungsmaßnahmen sowie für die Unfallaufnahme bis ca. 17:00 Uhr voll gesperrt werden.

Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Buxtehude unter der Rufnummer 04161-647115.

III. 20-Jährige wird nach Verkehrsunfall nahe Ahrenswohlde schwer verletzt

Am gestrigen Sonntag, gegen 12:20 Uhr, wurde eine 20-Jährige aus Dithmarschen bei einem Verkehrsunfall auf der Straße "Wiemark" schwer verletzt.

Die Fahrerin des Opel Corsa befuhr die Straße in Richtung Sittensen und kam höhe km 4,8 aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier kollidierte sie mit einem Baum am Fahrbahnrand.

Durch den Aufprall wurde der Opel stark deformiert, sodass die 20-Jährige eingeklemmt wurde.

Mit schwerem Gerät musste sie durch die ebenfalls anrückende Feuerwehr geborgen werden.

Aufgrund der schweren Verletzungen musste die Fahrzeugführerin mit einem Rettungshubschrauber in ein Hamburger Krankenhaus geflogen werden.

Die Straße musste für die Bergungs- und Rettungsmaßnahmen zeitweise voll gesperrt werden.

Der Verkehr wurde mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehren aus Ahlerstedt, Ahrensmoor, Ahrenswohlde und Wangersen umgeleitet werden. Zu größeren Behinderungen kam es jedoch nicht.

Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Buxtehude unter der Rufnummer 0461-647115.

OTS: Polizeiinspektion Stade newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59461 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59461.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade Pressestelle Andre Janz Telefon: 04141-102 104 E-Mail: andre.janz@polizei.niedersachsen.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!