Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Stade / Diebe entwenden 20 Nordmanntannen, ...

14.12.2016 - 11:00:28

Polizeiinspektion Stade / Diebe entwenden 20 Nordmanntannen, .... Diebe entwenden 20 Nordmanntannen, Einbrecher in Stade, Autodiebe entwenden VW-Bus in Hollenbeck, Unbekannter schießt mit Luftgewehr auf Katze, Mofafahrer übersehen - Polizei sucht Unfallverursacher

Stade - 1. Weihnachten steht vor der Tür - Unbekannte entwenden 20 Nordmanntannen

Unbekannte Diebe haben in der Nacht von Sonntag auf Montag zwischen 20:00 h und 08:00 h in Helmste, Sandkrug von einem Hof eines Tannenbaumverkaufs insgesamt 20 eingenetzte Nordmanntannen entwendet.

Für den Abtransport der ca. 2 Meter hohen Bäume müssen der oder die Täter mit einem passenden Transportfahrzeug oder Anhänger am Tatort gewesen sein.

Der angerichtete Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Fredenbeck unter der Rufnummer 04149-933970.

2. Einbrecher in Stader Gewerbebetrieb und Einfamilienhaus

Unbekannte Einbrecher sind in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Straße "Am Bullenhof" auf das Gelände auf ein dortiges Firmengelände gelangt und haben die Scheibe einer Bürotür zerstört.

So konnten der oder die Täter dann in das Innere des Betriebsgebäudes einsteigen und dieses durchsuchen. Was dabei erbeutet werden konnte, kann zur Zeit noch nicht genau gesagt werden, der Schaden dürfte sich auf mindestens mehrere hundert Euro belaufen.

In der Abt-Albert-Straße in Stade sind unbekannte Tageswohnungseinbrecher am gestrigen Dienstag zwischen 15:00 h und 17:45 h nach dem Aufhebeln eines Küchenfensters in das Innere eines dortigen Einfamilienhauses eingestiegen und haben die Wohnräume durchsucht.

Mit Schmuck und mehrere hundert Euro Bargeld konnten der oder die Täter dann unbemerkt wieder flüchten.

Der Schaden wird hier auf über 1.000 Euro geschätzt.

Hinweise in beiden Fällen bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.

3. Unbekannte Autodiebe entwenden VW-Bus in Hollenbeck

Unbekannte Autodiebe haben sich in der vergangenen Nacht zwischen 21:00 h und 04:50 h in Hollenbeck in der Straße "Im Sohrfeld" auf das Grundstück eines dortigen Wohnhauses begeben. Dort konnten der oder die Täter dann den vor dem Haus geparkten VW-Bus knacken, kurzschließen und diesen anschließend entwenden.

Der rote VW-T4 California mit aufstellbarem Stoffdach und silbernen Dachgepäckträger hat das Kennzeichen STD-TH 35 und stellt einen Wert von ca. 15.000 Euro dar.

Hinweise auf den oder die Autodiebe und den Verbleib des Fahrzeuges bitte an die Polizeistation Harsefeld unter der Rufnummer 04164-909590.

4. Unbekannter schießt mit Luftgewehr auf Katze

Ein bisher unbekannter Täter hat in den vergangenen Wochen in Agathenburg vermutlich in der Feldmark rund um den Bereich "Hinter den Höfen" mit einer Luftdruckwaffe auf eine dort freilaufende Katze geschossen und diese dabei schwer verletzt.

Nachdem sich der Zustand der Katze nun erheblich verschlechtert hatte, wurde diese beim Tierarzt genauer untersucht und dabei festgestellt, dass innere Organe durch das eingedrungene Projektil verletzt worden waren.

Die Katze war an dem Schuss nicht gleich gestorben, sondern hatte sich noch einige Zeit offenbar unter Schmerzen draußen als Freigängerin aufgehalten.

Der Tierarzt konnte die Katze nicht mehr retten, sie verstarb während der Operation.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat und einem möglichen Täter geben können.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04163-826490 bei der Horneburger Polizeistation zu melden.

5. Autofahrer übersieht Mofafahrer im Harsefelder Kreisel - Polizei sucht Unfallverursacher

Am heutigen frühen Morgen gegen 07:20 h kam es in Harsefeld im Kreisel in der Herrenstraße zu einem Verkehrsunfall, bei sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle entfernt hat, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern.

Ein bisher unbekannter männlicher Fahrer eines silbernen Kleinwagens im Alter von ca. 20 bis 25 Jahren mit Vollbart übersah beim Einfahren in den Kreisverkehr den dort bereits fahrenden 15-jährigen Mofafahrer. Dieser musste stark bremsen um einen Zusammenstoß zu vermeiden und kam dabei auf der nassen Fahrbahn zu Sturz.

Der Autofahrer fuhr einfach in Richtung Marktstraße weiter ohne sich um den Unfall zu kümmern. Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Das Mofa des Jugendlichen wurde beschädigt, der Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Die Polizei in Harsefeld sucht nun den Verursacher und Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die sonstige sachdienliche Hinweise geben können.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04164-909590 zu melden.

OTS: Polizeiinspektion Stade newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59461 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59461.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade Pressestelle Rainer Bohmbach Telefon: 04141/102-104 E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de