Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Nach Verkehrsunfall bis zu ...

18.06.2017 - 19:56:16

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Nach Verkehrsunfall bis zu .... ++ Nach Verkehrsunfall bis zu zehn Kilometer Stau auf der Hansalinie ++

Rotenburg - Nach Verkehrsunfall bis zu 10 Kilometer Stau auf der Hansalinie

Stuckenborstel/BAB A1. Im Bereich der Anschlussstelle Stuckenborstel kam es am vergangenen Samstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, welcher umfassende Reinigungsarbeiten der Fahrbahnoberfläche nach sich zog.

Kurz vor 15:00 Uhr wollte eine 76-jährige Berlinerin, mit ihrem Golf die Hansalinie an der Anschlusstelle Stuckenborstel verlassen.

Im Ausfahrtsbereich bemerkte sie, dass ihre Geschwindigkeit offensichtlich viel zu hoch für den weiteren Verlauf der BAB-Abfahrt war und lenkte ihr Fahrzeug abrupt zurück auf die Autobahn. Infolgedessen verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte über die gesamte Fahrbahn. Der 70-jährige Fahrzeugführer eines Mercedes aus Bochum, konnte dem schleudernden Golf nicht mehr ausweichen und stieß mit diesem frontal zusammen.

Aufgrund der Kollision wurden beide Fahrzeuge derart beschädigt, dass Betriebsstoffe austraten und sich auf der gesamten Fahrbahn verteilten. Dies machte eine Vollsperrung der BAB in Richtung Bremen und die Reinigung der Fahrbahnoberfläche, durch eine Fachfirma erforderlich.

Die beiden Insassen der beteiligten PKW zogen sich bei diesem Verkehrsunfall zum Teil schwere Verletzungen zu und mussten durch Rettungsdienste in das Diakonieklinikum nach Rotenburg verbracht werden.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 15.000 Euro. Gegen 18:00 Uhr waren die Reinigungsarbeiten abgeschlossen, sodass die Richtungsfahrbahn Bremen wieder freigegeben werden konnte.

OTS: Polizeiinspektion Rotenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59459 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59459.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Patrick Hoeft Telefon: 04261/947-0 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de