Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Nach Tageswohnungseinbruch in ...

29.08.2017 - 12:01:37

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Nach Tageswohnungseinbruch in .... ++ Nach Tageswohnungseinbruch in Hassendorf: Täter entkommen zu Fuß ++ Sechs Verletzte bei Auffahrunfall ++ Lkw-Fahrer aus den Niederlanden unter Drogeneinfluss ++ Einbrecher in der Grafelschule ++

Rotenburg - Nach Tageswohnungseinbruch in Hassendorf: Täter entkommen zu Fuß

Hassendorf. Am Montagvormittag sind zwei bislang noch unbekannte Täter beim Einbruch in ein Wohnhaus an der Rotenburger Straße von den Anwohnern überrascht worden und zu Fuß geflüchtet.

Die Unbekannten hatten offenbar nicht damit gerechnet, dass sich die Familie zu dieser Zeit in ihrem Haus aufhielt. Mit einem Stein schlugen sie kurz vor 9 Uhr die Scheibe zum Badezimmerfenster ein. Von dem lauten Knall wurden der 69-jährige Eigentümer und seine 68-jährige Ehefrau und auch deren 31-jähriger Sohn auf den Einbruch aufmerksam. Im Badezimmer kam er auf zwei Männer zu, die gerade in die Wohnung einsteigen wollten. Sie ergriffen sofort die Flucht. Der 69-Jährige nahm zu Fuß ihre Verfolgung an der Bundesstraße 75 in Richtung Sportplatz auf. Dort verlor er die beiden Männer aus den Augen. Später wurde er auf einen silberfarbenen Mercedes aufmerksam, in dem sich vermutlich ein Komplize befand, der die beiden Einbrecher aufnehmen sollte. Der Mercedes entkam in Richtung Sottrum. Obwohl die Rotenburger Polizei sofort eine Fahndung nach dem flüchtigen Fahrzeug und den beiden unbekannten Männern einleitete, konnte sie die Täter nicht fassen.

Einer der Einbrecher wird als ungefähr 25 Jahre alter Südländer mit kurzen schwarzen Haaren beschrieben. Der Fahrer des Mercedes sei ungefähr 30 Jahre alte gewesen und ebenfalls Südländer. Der Mann sprach Deutsch mit Akzent. Sachdienliche Hinweise bitte an die Rotenburger Polizei unter Telefon 04261/9470.

Sechs Verletzte bei Auffahrunfall

Rotenburg. Bei einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 440 in Höhe der Einfahrt zum Nobelstedter Weg sind am Montagabend gleich sechs Fahrzeuginsassen in den unfallbeteiligten Autos verletzt worden. Eine 50-jährige Autofahrerin aus Rotenburg hatte gegen 18.30 Uhr mit ihrem VW Beetle nach links abbiegen wollen. Die Frau stoppte ihr Fahrzeug und ließ zunächst den Gegenverkehr passieren. Drei nachfolgende Autofahrer hielten rechtzeitig hinter dem stehenden Beetle an. Ein 27-jähriger Autofahrer aus Visselhövede erkannte die Situation vor ihm vermutlich zu spät. Der Mann fuhr mit seinem Audi auf einen VW Caddy auf. In der Folge wurde der Caddy auf einen Seat und der Seat auf den BMW davor aufgeschoben. Durch die Wucht des Aufpralls zogen sich der 27-jährige Unfallverursacher, der 44-jährige Fahrer im VW Caddy und seine beiden 9-jährigen Mitfahrer, die 27-jährige Fahrerin des Seat und auch die 47-jährige Fahrerin des BMW Verletzungen, vorwiegend im Bereich der Halswirbelsäule, zu. Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf über zwanzigtausend Euro.

Lkw-Fahrer aus den Niederlanden unter Drogeneinfluss

Elsdorf/A1. Während einer Verkehrskontrolle auf dem Autobahnparkplatz Hatzte an der A1 in Richtung Hamburg hat eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen am Montagnachmittag einen 28-jährigen Lkw-Fahrer aus den Niederlanden unter Drogeneinfluss erwischt. Im Gespräch mit dem Mann nahmen die Beamten zunächst den auffälligen Geruch von Marihuana wahr. Ein positiver Drogentest zeigte, dass sie damit richtig lagen. Als der Mann seinen Lkw verschließen wollte, um die Beamten zur Polizeiwache zu begleiten, versuchte er noch schnell eine kleine Tüte zu entsorgen. Darin fanden die aufmerksamen Polizisten Marihuana und Haschisch. Der Niederländer musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben. Seine Fahrt durfte er natürlich nicht fortsetzen.

Portemonnaie aus Fahrradkorb geklaut

Rotenburg. Eine bislang noch unbekannte Täterin steht im Verdacht am Montagvormittag in der Hindenburgstraße ein Portemonnaie aus einem Fahrradkorb gestohlen zu haben. Ein 73-jähriger Anwohner war auf die Frau aufmerksam geworden, als er auf seinem Grundstück Gartenarbeiten verrichtete. Der Mann war zunächst der Ansicht, dass es sich um eine Zeitungszustellerin gehandelt hat. Später stellte er jedoch fest, dass seine braune Ledergeldbörse, die er unter eine Tüte in seinen Fahrradkorb gelegt hatte, verschwunden war. Sachdienliche Hinweise bitte an die Rotenburger Polizei unter Telefon 04261/9470.

Einbrecher in der Grafelschule

Rotenburg. Am vergangenen Wochenende sind unbekannte Einbrecher in die Grundschule am Grafel an der Süderstraße eingestiegen. Mit einem Kuhfuß hebelten sie das Fenster zu einem Klassenzimmer auf. Dort fanden die Eindringlinge Bargeld für eine Klassenfahrt in einem Briefumschlag und nahmen es an sich. Als sich nach dem Aufhebeln der Klassenzimmertür das Licht über einen Bewegungsmelder einschaltete, suchten die Täter das Weite.

Jungen steigen in Turnhalle ein

Scheeßel. Am Sonntagnachmittag sind zwei 12-jährige Jungen in einer Umkleidekabine der Turnhalle am Vareler Weg auf frischer Tat erwischt worden. Die beiden Scheeßeler waren durch ein Oberlicht in das Gebäude eingestiegen. Dort wurden sie von einer 52-jährigen Zeugin ertappt. Was die beiden Kinder vorhatten, ist noch unklar.

Unbekannte beschädigen Mini-Bagger

Heeslingen. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes haben unbekannte Täter auf dem Gelände eines Bauunternehmens am Offensener Weg einen Mini-Bagger beschädigt. Die Unbekannten warfen einen Kalksandstein gegen die Frontscheibe des Arbeitsgerätes. Dadurch entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise bitte an die Zevener Polizei unter Telefon 04281/93060.

Radfahrerin übersehen

Rotenburg. Am Montagmorgen ist eine 15-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich der Bundesstraße 215/Heinrich-Scheele-Allee verletzt worden. Ein 61-jähriger Autofahrer aus Rotenburg, der gegen 7.30 Uhr mit seinem VW auf die B 215 einbiegen wollte, übersah die aus Richtung Unterstedt kommende, jugendliche Radlerin und stieß mit ihr zusammen. Sie kam zu Fall und zog sich bei dem Sturz Verletzungen an ihrem Ellbogen zu.

Radfahrer vom Lkw angefahren

Rotenburg. Am Montagmittag ist ein 52-jähriger Radfahrer auf dem Radweg an der Harburger Straße von einem Lkw angefahren und verletzt worden. Dessen 53-jähriger Fahrer hatte den Mann beim Abbiegen offenbar übersehen. Der Radler zog sich Schürfwunden an beiden Händen und am Arm zu.

Radfahrer am Kreisel übersehen

Gnarrenburg. Bei einem Verkehrsunfall am Kreisel an der Hindenburgstraße ist am Montagmittag ein 13-jähriger Radfahrer verletzt worden. Eine 67-jährige Autofahrerin aus Rhade hatte den jungen Radler übersehen, als er gegen 12 Uhr ihren Weg kreuzte. Bei dem Zusammenstoß zog sich der Junge leichte Verletzungen zu.

OTS: Polizeiinspektion Rotenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59459 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59459.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!