Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Gute Absicht zu spät erkannt ...

14.12.2016 - 12:40:45

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Gute Absicht zu spät erkannt .... ++ Gute Absicht zu spät erkannt ++ 17-jähriger Rollerfahrer verletzt ++ Zulieferfahrer stand unter Drogeneinfluss ++ Kleine Ladendiebe ++ Grabschmuck als Weihnachtsdeko ++

Rotenburg - Gute Absicht zu spät erkannt

Rotenburg. Um dem entgegenkommenden Verkehr das Vorbeifahren an einer Unfallstelle in der Fuhrenstraße zu ermöglichen, hielt eine 47-jährige Autofahrerin aus Rotenburg am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr mit ihrem Toyota kurz vor der Gefahrenstelle an. Der nachfolgende 24-jährige Autofahrer aus Visselhövede erkannte die Absicht der Frau zu spät und fuhr mit seinem Opel Corsa auf den stehenden Wagen auf. Dabei wurde sowohl die 47-jährige Fahrerin als auch der 14-jährige Beifahrer im Corsa leicht verletzt.

17-jähriger Rollerfahrer verletzt

Reeßum. Am Dienstagnachmittag ist ein 17-jähriger Rollerfahrer aus Reeßum bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 205 verletzt worden. Ein 37-jähriger Autofahrer aus Ottersberg hatte das vor ihm fahrende Kleinkraftrad gegen 17 Uhr vermutlich zu spät erkannt. Beim Auffahren kam der junge Rollerfahrer zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu.

Zulieferfahrer stand unter Drogeneinfluss

Rotenburg. In der Nacht zum Mittwoch hat eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei im Hirtenweg die Drogenfahrt eines 39-jährigen Zulieferfahrers aus Nordrhein-Westfalen gestoppt. Der auswärtige Transporter mit Bochumer Kennzeichen war den Beamten im Stadtgebiet aufgefallen. Bei der Verkehrskontrolle im Hirtenweg ergaben sich bei dem Fahrer mehrere Anzeichen für Rauschgiftkonsum. Ein Urintest bestätigte diese Annahme. Der 39-jährige Pole räumte ein, in den zurückliegenden Tagen Marihuana geraucht zu haben. Ihm wurde eine Blutprobe abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Seine Firma schickte einen Ersatzfahrer.

Kleine Ladendiebe

Rotenburg. Drei Jungs aus Rotenburg sind am Dienstagnachmittag in einem Einkaufsmarkt an der Mühlenstraße beim Klauen erwischt worden. Die 12 und 13 Jahre alten Kinder hatten zwei Tüten mit Backwaren im Wert von drei Euro in ihre Rucksäcke gesteckt und an der Kasse nicht bezahlt. Mitarbeiter bemerkten den Diebstahl. Es bleibt zu hoffen, dass die kleinen Diebe daraus lernen und der Weihnachtsmann nichts gesehen hat.

Grabschmuck als Weihnachtsdeko

Bremervörde. Vermutlich um Kosten für die Weihnachtsdeko zu sparen, hat ein unbekannter Täter am vergangenen Wochenende auf dem Neuenfelder Friedhof eine Grabstelle geplündert. Der Unbekannte schnitt einen 180 cm großen Tannenbaum auf der Hälfte durch und nahm den oberen Teil mit. Sachdienliche Hinweise bitte an die Bremervörder Polizei unter Telefon 04761/99450.

Container aufgebrochen

Bremervörde. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag auf dem Gelände eines Einkaufsmarktes in der Neuen Straße einen Container aufgebrochen. Sie kletterten zunächst über eine Mauer und gelangten so in die Ladezone. Aus dem Container nahmen die Unbekannten Zeitungen und Zeitschriften mit.

Achtung Langfinger

Bremervörde. Eine 64-jährige Frau aus Bremervörde ist am Montagabend in der Brunnenstraße Opfer von Taschendieben geworden. Sie hatte sich in einem Schuhgeschäft umgesehen und nicht bemerkt, wie sich die Langfinger an ihrer verschlossenen Handtasche zu schaffen machten. Als sie später auf ihre Tasche blickte, war der Reißverschluss geöffnet. Aus der Tasche fehlten zwei Geldbörsen mit Bargeld und Papieren. In diesem Zusammenhang empfiehlt die Polizei vor allem im Gedränge der vorweihnachtlichen Märkte Wertsachen direkt am Körper, also in den Innentaschen, mitzuführen.

Einbrecher kicken Fußbälle weg

Gnarrenburg. In der Nacht zum Dienstag sind unbekannte Einbrecher in das Vereinsheim des TSV Gnarrenburg in der Dahlsdorfer Straße eingestiegen. Wie sie in das Gebäude kamen, ist noch unklar. In den Gemeinschaftsräumen fanden sie einen Flachbildfernseher, Bargeld und Spirituosen. Bevor sie gingen erlaubten sich die Unbekannten noch einen schlechten Scherz: Sie kickten rund 50 Fußbälle aus einem Geräteraum auf die Spielfelder und hängten die Vereinsfahne des TSV an ein Klettergerüst. Sachdiensliche Hinweise bitte an die Polizeistation Gnarrenburg unter Telefon 04763/393.

OTS: Polizeiinspektion Rotenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59459 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59459.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de