Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Fahrradfahrer gesucht ++ ...

24.04.2017 - 15:31:41

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Fahrradfahrer gesucht ++ .... ++ Fahrradfahrer gesucht ++ Berauscht in Zeven unterwegs ++ Selbstbedienungsautomaten von zwei Tankstellen aufgebrochen ++

Rotenburg - Fahrradfahrer gesucht

Bremervörde. Am vergangenen Samstag gegen 18.45 Uhr ereignete sich in der Straße "Fresenburg", nahe dem Vörder See, ein Verkehrsunfall. Ein 56-jähriger Autofahrer aus Bremervörde befuhr die Straße Fresenburg in Richtung Wohnmobilstellplatz, als aus Richtung See kommend plötzlich ein Radfahrer die Fahrbahn, ohne auf den bevorrechtigten Verkehr zu achten, kreuzte. Um einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer zu verhindern, wich der Autofahrer nach rechts aus und prallte neben der Fahrbahn gegen einen Leitpfosten und einen Zaun. Der Radfahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort in Richtung Stadtmitte. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bremervörde unter der Rufnummer 04761/99450 in Verbindung zu setzen.

Berauscht in Zeven unterwegs

Zeven. Am frühen Samstagmorgen fiel Beamten der Zevener Polizei ein VW Golf auf der Bäckerstraße in Zeven auf. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Lindenstraße konnten die Polizisten feststellen, dass der 47-jähriger Autofahrer deutlich unter Alkoholeinfluss unterwegs war - knapp 1,2 Promille ergab ein Alkoholtest. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Selbstbedienungsautomaten von zwei Tankstellen aufgebrochen

Rotenburg. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden zwei Tankstellen im Stadtgebiet Rotenburg von Einbrechern heimgesucht. Die Unbekannten hebelten an der Harburger Straße und an der Straße "Auf dem Rusch" jeweils einen Selbstbedienungsautomaten zur Fahrzeugreinigung auf. Beide Automaten werden durch Münzeinwurf für den Kunden zur Nutzung freigegeben. Auf ebendieses Bargeld hatten es die Täter abgesehen. In beiden Fällen konnte ein geringer Betrag erbeutet werden und die Täter unerkannt flüchten. Hinweise nimmt die Polizei Rotenburg unter 04261/9470 entgegen.

Wohnungseinbrüche in Vahlde und Sittensen

Vahlde/Sittensen. Zwei Wohnungseinbrüche haben sich am Sonntag im Landkreis ereignet. In der Zeit von 10.00 Uhr bis 17.15 Uhr versuchten Unbekannte zunächst vergeblich ein Fenster eines Bungalows an der Straße "Am Baumtor" in Vahlde aufzuhebeln. Als dies misslang, schmissen die Täter mit einem Feldstein das Fenster ein und durchsuchten das Wohnhaus. Mit Bargeld und Schmuck konnten die Einbrecher unerkannt fliehen. Sachdienliche Hinweise sind an die Finteler Polizei unter 04265/1700 zu richten. Am Sonntagabend zwischen 19.00 Uhr und 21.00 Uhr verschafften sich Unbekannte durch Einschlagen eines Fensters Zugang zu einem Einfamilienhaus am Mittelweg in Sittensen. Das Wohnhaus wurde ebenfalls zielgerichtet nach Wertgegenständen durchsucht und mit Bargeld und Schmuck unerkannt verlassen. Wer am Sonntagabend in Tatortnähe etwas Auffälliges beobachtet hat, teilt dies bitte der Polizeistation Sittensen unter 04282/594140 mit.

Unfallflucht auf dem Edeka-Parkplatz

Rotenburg. Am Montagmorgen ereignete sich auf dem Parkplatz des Edeka-Verbrauchermarktes an der Verdener Straße in Rotenburg eine Verkehrsunfallflucht. Um etwa 08.20 Uhr parkte ein 43-jähriger Mann aus der Samtgemeinde Sottrum seinen schwarzen Ford Galaxy rückwärts auf dem Parkplatz ein. Als er um 08.40 Uhr zu seinem Auto zurückkehrte, musste er feststellen, dass sein Ford im vorderen rechten Bereich von einem unbekannten Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken beschädigt wurde. Die aufnehmenden Beamten der Rotenburger Polizei stellten am Ford Galaxy violetten Lack fest, der auf das unfallverursachende Fahrzeug schließen lassen könnte. Hinweise sind an die Rotenburger Polizei unter 04261/9470 zu richten.

OTS: Polizeiinspektion Rotenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59459 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59459.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Simon Kuschkewitz Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle@pi-row.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de