Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Alkohol und Drogen im Fokus ++ ...

03.04.2017 - 16:31:24

Polizeiinspektion Rotenburg / ++ Alkohol und Drogen im Fokus ++ .... ++ Alkohol und Drogen im Fokus ++ Wohnungseinbruch in Veersebrück ++ Schwerer Verkehrsunfall in Tarmstedt ++

Rotenburg - Wohnungseinbruch in Veersebrück

Veersebrück. Bereits am Freitagmorgen in der Zeit von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr ereignete sich im Westerwiesenweg in Veersebrück ein Wohnungseinbruch. Der oder die Täter hebelten ein Fenster eines Einfamilienhauses auf und verschafften sich so Zutritt zum Wohnhaus. Im Inneren suchten die Unbekannten zielgerichtet nach Wertgegenständen. Neben Schmuck nahmen die Einbrecher einen Tresor mit, den sie in der Nähe des Hauses öffneten und Bargeld entnahmen. Anschließend flüchteten die Unbekannten unerkannt. Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeistation Scheeßel unter Telefon 04263/985950 zu richten.

Alkohol und Drogen im Fokus

Rotenburg.Elsdorf.Visselhövede.Hollenstedt Am vergangenen Wochenende wurden wieder eine ganze Reihe berauschter Autofahrer im Landkreis Rotenburg kontrolliert.

Am Freitagmorgen wurde ein 32-jähriger Lüneburger auf der Hansalinie in Richtung Hamburg kontrolliert. Während der Kontrolle konnten die Beamten der Autobahnpolizei Sittensen deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen - knapp 0,6 Promille hatte der Mann intus und muss sich nun auf ein saftiges Bußgeld und ein Fahrverbot einstellen.

Ebenfalls am Freitag wurde gegen 22.00 Uhr ein 52-jähriger Mofafahrer in Visselhövede alkoholisiert kontrolliert. Das Messgerät zeigte über 0,7 Promille an. Für den Mann war die Fahrt damit beendet. Ein einmonatiges Fahrverbot sowie ein Bußgeldverfahren sind die Folge.

Am frühen Samstagmorgen geriet ein 42-jähriger Rotenburger in der Soltauer Straße in Rotenburg in eine Polizeikontrolle. Die Polizisten stellten bei dem Mann eine Reihe körperlicher Auffälligkeiten fest und hatten schnell den Verdacht, dass er unter Drogeneinfluss unterwegs war. Ein Test bestätigte dies - der Mann hatte zuvor Marihuana konsumiert. Im Rucksack des Mannes fanden die Beamten zudem noch knapp 8 Gramm der verbotenen Droge. Neben einem Ordnungswidrigkeitenverfahren muss der Rotenburger sich auf ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Auf dem Rückweg aus den Niederlanden wurden am Sonntagabend zwei Dänen auf der Autobahn 1 in Richtung Hamburg aus dem Verkehr gezogen. Der Fahrer hatte während des Wochenendtrips Marihuana konsumiert und musste eine Blutprobe abgeben. Im Gepäck des Beifahrers fanden die Beamten noch knapp 4 Gramm Marihuana, das die Männer nach Dänemark ausführen wollten. Die Drogen wurden beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Schwerer Verkehrsunfall in Tarmstedt

Tarmstedt. Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist am Samstagmorgen gegen 09.00 Uhr in der Samtgemeinde Tarmstedt ein 90-jähriger Bremer mit seinem Opel Astra schwer verunglückt. Der Mann war aus Tarmstedt kommend auf der Bremer Landstraße in Richtung Grasberg unterwegs. Hier kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Durch Rettungskräfte wurde der Mann schwer verletzt aus dem Auto geborgen und in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf ca. 5.000 Euro.

Betrunken vom Unfallort geflüchtet

Hollenstedt. Nachdem ein 32-jähriger Pole am späten Freitagabend auf der Rastanlage Hollenstedt beim Ausparken mit seinem Klein-Lkw gegen eine parkende Sattelzugkombination gestoßen war, fuhr der Mann auf die Autobahn und in Richtung Bremen davon. Der verdutzte Fahrer des Sattelzuges konnte sich das Kennzeichen des Unfallverursachers merken und den aufnehmenden Polizisten übermitteln. Im Rahmen der Fahndung wurde der Mann dann auf einem ca. 20 Kilometer entfernten Parkplatz festgestellt. Die Beamten konnten schnell erahnen, warum der Mann geflüchtet war - er war stark alkoholisiert. Knapp 2 Promille zeigte der Alkoholtest an. Er musste zur Blutentnahme auf die Sittenser Wache und dort eine Kaution in Höhe von 1.400 Euro hinterlegen.

OTS: Polizeiinspektion Rotenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59459 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59459.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Simon Kuschkewitz Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle@pi-row.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!