Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rostock / Korrektur der Pressemeldung vom ...

22.11.2016 - 16:40:54

Polizeiinspektion Rostock / Korrektur der Pressemeldung vom .... Korrektur der Pressemeldung vom 22.11.2016 - 04:42 Überfall auf Spielothek in Rostock

Rostock - In unserer Pressemeldung vom 22.11.2016 - 04:42 hat sich im letzten Absatz leider ein kleiner Fehler eingeschlichen. Die angegebene Telefonummer ist falsch!

Hier die geänderte Pressemeldung:

Überfall auf Spielothek in Rostock

Ein maskierter Täter hat in der Nacht von Montag auf Dienstag eine Spielothek im Rostocker Stadtteil Reutershagen überfallen. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen räuberischer Erpressung.

Am 22.11.2016, kurz nach 01:00 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis von einem Überfallalarm. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zum Ergreifen des Täters. Dieser hatte zuvor die Angestellte der Spielothek mit einem schusswaffenähnlichen Gegenstand bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Schließlich konnte der Täter mit einem hohen dreistelligen Geldbetrag in unbekannte Richtung flüchten.

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich an den Kriminaldauerdienst (KDD) der Polizei Rostock, Ulmenstr. 54 unter 0381 / 4916 1616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu wenden.

OTS: Polizeiinspektion Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108765 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108765.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeiinspektion Rostock Pressestelle Dörte Lembke 18057 Rostock Ulmenstr. 54 Telefon: 0381/4916-3040 E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit? www.twitter.com/polizei_rostock https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

@ presseportal.de