Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Rostock / Frau nach Verkehrsunfall im ...

06.12.2016 - 15:00:36

Polizeiinspektion Rostock / Frau nach Verkehrsunfall im .... Frau nach Verkehrsunfall im Krankenhaus verstorben - Polizei sucht Zeugen

Rostock - Eine 80-jährige Frau, die am 04.11.2016 nach einem Verkehrsunfall zunächst leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert wurde, erlag jetzt ihren Verletzungen.

Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 10:16 Uhr im Stadtteil Lütten-Klein. Die 80-Jährige überquerte gerade in ihrem Rollstuhl die Rigaer Straße in Höhe Kreuzung St.-Petersburger-Straße, als es zum Zusammenstoß mit einem VW Passat kam. Daraufhin fiel die ältere Dame aus ihrem Rollstuhl und zog sich leichte Verletzungen im Gesicht zu. Aufgrund von Schmerzen in der Hüfte wurde die Frau zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der 64-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt.

Der konkrete Unfallhergang konnte bislang noch nicht vollständig aufgeklärt werden. Obwohl der Bereich St.-Petersburger-Str. / Rigaer Str. von Anwohnern stark frequentiert wird, konnten bisher nur wenige Zeugen ermittelt werden.

Daher bittet die Polizei um Mithilfe. Gesucht werden jetzt mögliche Unfallzeugen, die sich am 04.11.2016 gegen 10:16 Uhr in der Nähe der Kreuzung St.-Petersburger-Straße / Rigaer Straße aufgehalten und den Verkehrsunfall an sich oder auch das Verhalten der beiden Unfallbeteiligten beobachtet haben.

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst (KDD) der Polizei Rostock, Ulmenstr. 54 unter 0381 / 4916 1616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

OTS: Polizeiinspektion Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108765 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108765.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeiinspektion Rostock Pressestelle Andrè Täschner 18057 Rostock Ulmenstr. 54 Telefon: 0381/4916-3040 E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit? www.twitter.com/polizei_rostock https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!