Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Osnabrück / Osnabrück - Enkeltrick hat erneut ...

17.11.2016 - 13:36:01

Polizeiinspektion Osnabrück / Osnabrück - Enkeltrick hat erneut .... Osnabrück - Enkeltrick hat erneut funktioniert - Betrüger erlangen mehrere tausend Euro

Osnabrück - "Hallo, ich bin´s!" Eine ältere Frau erhielt am Mittwochmittag gegen 13.30 Uhr einen Anruf ihrer angeblichen Tochter Tanja. Die Anruferin gibt an, in Bielefeld zu sein und für einen Hauskauf ganz dringend 50,000 Euro zu benötigen. Die Rentnerin, die tatsächlich der Meinung ist, mit ihrer Tochter zu sprechen, erklärt, nicht so viel Geld im Haus zu haben und bietet eine geringere Summe an, die sofort verfügbar sei. Die Anruferin sagt, dass der Betrag in den nächsten 30 Minuten abgeholt würde. Die betagten Eltern händigen dem unbekannten Abholer den Geldbetrag aus. Dabei handelt es sich um einen korpulenten Mann (evtl. osteuropäischer Abstammung) zwischen 20 und 40 Jahren mit einem runden Gesicht, dunklen Haaren und bekleidet mit schwarzer Jacke, Jeans und schwarzer Cap. Der Abholer ging zu Fuß in Richtung An der Katharinenburg bzw. Eichenallee davon. Im Stadtgebiet erfolgten am Mittwoch weitere Enkeltrick-Anrufe, in denen eine weibliche Person als angebliche Nichte einen hohen Geldbetrag von den Angerufenen forderte. Es blieb bei Versuchen. Die Polizei rät: Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen. Erfragen Sie beim Anrufer Dinge, die nur der richtige Verwandte/Bekannte wissen kann. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen preis. Lassen Sie sich von einem Anrufer nicht drängen und unter Druck setzen. Vereinbaren Sie frühestens für den kommenden Tag einen Gesprächstermin und über¬prüfen Sie die Angaben. Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei Familienangehörigen Rücksprache. Lassen Sie sich vom Anrufer die Telefonnummer geben und überprüfen Sie diese mit bereits bekannten Nummern. Rufen Sie die jeweilige Person unter der lange bekannten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt: Notrufnummer 110. Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

OTS: Polizeiinspektion Osnabrück newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104236 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104236.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück Anke Hamker Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!