Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Neubrandenburg / Gefährlicher Eingriff in den ...

22.11.2016 - 16:30:27

Polizeiinspektion Neubrandenburg / Gefährlicher Eingriff in den .... Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr - junger Mann befestigt Metallstangen quer über den Gleisen

Waren - Heute Morgen gegen 00:20 Uhr stellten Beamte des Polizeihauptreviers in Waren nach Hinweis eines Rettungssanitäters einen 33jährigen Warener im Bereich des dortigen Bahnhofes fest. Er hielt sich zwischen den Gleisen 1 und 2 auf und hatte jeweils ca. 5 Meter lange Metallprofile quer über die Schienen gelegt und befestigt. Gegen 00:28 Uhr wurde der Zug aus Berlin in Richtung Rostock erwartet.

Die Beamten konnten vor Ort die Profile noch vor Einfahrt des Zuges entfernen. Es ist kein weiterer Schaden entstanden. Der junge Mann wird sich jedoch wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffes in den Bahnverkehr verantworten müssen. Die weiteren Ermittlungen werden hier zuständigkeitshalber bei der Bundespolizei in Neubrandenburg geführt.

Der Tatverdächtige war zum Zeitpunkt des Eingriffs, mit knapp unter 0,3 Promille, leicht alkoholisiert.

OTS: Polizeiinspektion Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108770 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108770.rss2

Rückfragen bitte an:

Karen Lütge Polizeiinspektion Neubrandenburg Telefon: 0395/5582-5003 E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!