Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Zeugin hilft der Polizei ++ ...

19.07.2017 - 16:16:22

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Zeugin hilft der Polizei ++ .... ++ Zeugin hilft der Polizei ++ 52-Jähriger von Hund verletzt - Polizei sucht Zeugen ++

Lüneburg - Lüneburg

Lüneburg - Zeugin hilft der Polizei

Am 19.07.17, kurz nach Mitternacht, meldete sich eine Anwohnerin vom Kreideberg, die einen Unbekannten dabei beobachtet hatte, wie er von Pkw Kennzeichen abgerissen und entwendet hat. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten in Folge einen 20-Jährigen vorläufig festnehmen. Es besteht der dringende Tatverdacht, dass der Heranwachsende von mindestens 15 Fahrzeugen im Bereich der Thorner Straße jeweils ein Kennzeichen abgerissen und entwendet hat. Die Kennzeichen wurden sichergestellt. Der 20 Jahre alte Lüneburger stand unter Alkoholeinfluss. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,48 Promille. Die Polizei leitete Strafverfahren gegen den Tatverdächtigen ein.

Lüneburg - Volltrunken am Steuer - Zeugen gesucht

Wie bereits berichtet, ist es am Freitag, 14.07.17, in der Mittagszeit in einem Getränkemarkt in der Straße Vor dem Neuen Tore zu einem medizinischen Notfall gekommen, zu dem auch ein Rettungswagen angerückt ist. Wie sich später herausstellte, benötigte eine 57-jährige, erheblich unter Alkoholeinfluss stehende Frau Hilfe. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,94 Promille. Es besteht der Verdacht, dass die 57-Jährige, gegen 13.15 Uhr mit ihrem blauen VW auf den Parkplatz gefahren ist, obwohl sie derart stark unter Alkoholeinfluss stand und außerdem nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zeugen, die die Fahrt bzw. Ankunft auf dem Parkplatz beobachtetet haben, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg - Prügelei unter Jugendlichen

Zwischen einem 16-Jährigen und einem Brüderpaar im Alter von 15 und 17 Jahren, kam es am 18.07.17, gegen 18.15 Uhr, in der Wilhelm-Leuschner-Straße zu Streitigkeiten. Zunächst kam es zu gegenseitigen Beleidigungen, doch in Folge sollen die Brüder den 16-Jährigen angegriffen haben. Hierbei soll der 16-Jährige zunächst geschlagen und, als er am Boden lag, auch getreten worden sein. Der Jugendliche erlitt hierdurch u.a. Verletzungen im Gesicht. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung ein.

Barum - Aufsitzrasenmäher entwendet

Unbekannte Täter haben zwischen dem 16. und 18.07.17 aus einer Scheune in der Straße Am See einen gelben Aufsitzrasenmäher der Marke Yardman entwendet. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/925050, entgegen.

Lüneburg - Fahrrad entwendet

Ein schwarzes Damenrad Winora wurde von unbekannten Tätern am 18.07.17 entwendet. Das Rad hatte in der Zeit von 15.30 bis 16.00 Uhr, in der Straße Im Redder verschlossen vor einer Haus gestanden. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

- keine Meldungen -

Uelzen

Ebstorf - 52-Jähriger von Hund verletzt - Polizei sucht Zeugen

Am späten Abend des 17.07.17 wurde ein 52 Jahre alter Ebstorfer von einem bislang unbekannten Hund angegriffen und so schwer an den Händen verletzt, dass er sich in einer Spezialklinik operieren lassen musste. Nach bisherigen Ermittlungen war der Mann gegen 23.30 Uhr im Falterring noch einmal vor die Tür gegangen und wurde dann ohne erkennbaren Grund von einem Schäferhund-großen Hund mit zottigem Fell attackiert. Der 52 schaffte es in das Haus zu flüchten, ohne das ihm der unbekannte Hund folgen konnte. Die Polizei Ebstorf, Tel.: 05822/960910, bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Hund bzw. Hundebesitzer geben können, sich zu melden. Wie von hier berichtet war bereits am 11.07.17 eine Jugendliche von einem unbekannten Hund gebissen worden. Das Mädchen hatte einen Jack Russell Terrier, den es an der Leine gehaltenen hatte, auf den Arm nehmen wollen, um ihn vor einem schwarzen Hund zu schützen. Der Hund hat die 14-Jährige mit einem Biss im Gesicht verletzt und war anschließend in unbekannte Richtung davon gelaufen. Die bisher eingegangen Hinweise haben nicht zur Ermittlung des Hundes geführt.

Ebstorf - Geschwindigkeitsmessung

Am 18.07.17 wurde in der Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr auf der L 233 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. 10 Fahrer waren in dieser zeit zu schnell unterwegs. Der Schnellste, ein 53 Jahre alter Autofahrer, wurde mit 126 km/h statt der erlaubten 80 km/h gemessen. Ihm droht neben dem Bußgeld ein Fahrverbot.

OTS: Polizeiinspektion Lüneburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59488 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59488.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Antje Freudenberg Telefon: 04131-8306-2515 Mobil: 015209348988 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

@ presseportal.de