Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Wochenendpressemitteilung der PI ...

12.11.2017 - 14:21:22

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Wochenendpressemitteilung der PI .... ++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen vom 10.-12.11.2017 ++

Lüneburg - Lüneburg :

Lüneburg - Wohnungseinbruchdiebstahl Am Freitagnachmittag, zwischen 15:30 Uhr und 18:15 Uhr, drangen Unbekannte in eine Doppelhaushälfte in der Heinrich-Heine-Straße ein. Die Täter hebelten eine Terrassentür des Objektes auf und durchsuchten im Anschluss die Räumlichkeiten. Vermutlich verließen die Täter das Objekt wieder ohne Diebesgut. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter 04131-83062215 entgegen.

Lüneburg - Häusliche Gewalt Im Zuge eines zunächst verbalen Streites am Freitagabend zwischen einem 46-Jährigen und seiner 42jährigen Lebensgefährtin beleidigte der 46-Jährige seine Lebensgefährtin und schlug dieser mit der Hand ins Gesicht, so dass das Opfer Nasenbluten erlitt. Der 46-Jährige war zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung alkoholisiert. Nun darf er für eine Woche die gemeinsame Wohnung nicht betreten und es wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg - Sachbeschädigungen In der Nacht von Freitag auf Samstag schlug ein Unbekannter die Schaufensterscheibe eines Lampengeschäfts in der Straße "Am Springintgut"ein. Hierdurch wurden weitere Gegenstände in der Auslage beschädigt. In der gleichen Nacht wurde eine Scheibe im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses in der "Töbingstraße" sowie eine Scheibe eines in der "Van-der-Mölen-Straße" geparkten Pkw eingeschlagen. Ein Tatzusammenhang zwischen den beiden Sachbeschädigungen ist nicht auszuschließen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter 04131-83062215 entgegen.

Lüneburg - Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden In der Soltauer Straße kam es am Freitagabend, gegen 19:40 Uhr, zu einem Verkehrsunfall, bei welchem eine Fußgängerin leicht verletzt wurde. Eine 57jährige VW-Fahrerin bog von der Scharnhorststraße nach links in die Soltauer Straße ein. Hierbei übersah sie eine 14jährige Fußgängerin, welche die Soltauer Straße vom Ovelgönner Weg aus über die eingeschaltete Lichtzeichenanlage querte, und fuhr diese an. Die 14-Jährige wurde hierdurch leicht verletzt und zur Vorsorge ins Städtische Klinikum verbracht. Am Pkw der Verursacherin entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Lüneburg - versuchte Körperverletzung Ein 41-Jähriger weigerte sich am Samstagabend trotz mehrfacher Aufforderung ein Restaurant Am Stintmarkt zu verlassen. Der 41-Jährige verlangte nach Essen, die Küche war jedoch bereits geschlossen. Daraufhin wurde der 41-Jährige zunehmend aggressiv, weshalb er der Lokalität verwiesen wurde. Während ihn zwei Mitarbeiter nach draußen begleiten wollten versuchte er einen 23jährigen Mitarbeiter des Restaurants zu schlagen. Dieser konnte dem Schlag jedoch ausweichen und gemeinsam mit einem Zeugen den Aggressor bis zum Eintreffen der Polizei vor Ort festhalten. Ein Strafverfahren wegen versuchter Körperverletzung wurde eingeleitet.

Lüneburg - Körperverletzung In der Lüneburger Diskothek Garage kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu einer Körperverletzung. Aus bislang unbekannten Gründen gerieten ein 23-Jähriger und ein 24-Jähriger auf der Tanzfläche der Diskothek aneinander. Hierbei schlug der 23-Jährige dem Opfer mehrfach mit der Faust ins Gesicht und entfernte sich im Anschluss daran. Das Opfer wurde leicht verletzt. Die Personalien des Täters stehen fest, da sich Opfer und Täter aus der Vergangenheit kennen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Uelzen :

Uelzen - Einbrüche in verschiedene Betriebe Vermutlich in den frühen Morgenstunden des Freitags kam es zu einem Einbruch in eine Bar in der Schuhstraße und in ein Lokal in der Lüneburger Straße. Im ersten Fall wurde durch die unbekannte Täterschaft kein Stehlgut erlangt, in dem zweiten Fall wurden Geldspielautomaten aufgehebelt und ein Sparkasten entwendet. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es dann im Stadtgebiet von Uelzen zu drei weiteren Einbrüchen. Tatbetroffen waren ein Cafe sowie 2 Asia-Imbisse. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der 0581-9300 zu melden.

Uelzen - Trunkenheitsfahrten Auf der B493, im Bereich von Rätzlingen, wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag ein 37jähriger Autofahrer mit 1,45 Promille kontrolliert. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. In den frühen Morgenstunden des Sonntags wurde ein 32jähriger Autofahrer dann im Bereich Suhlendorf mit 1,56 Promille erwischt, den nun ebenfalls ein Strafverfahren erwartet und dessen Führerschein nun zunächst bei der Polizei verbleibt.

Wrestedt - Fundsache Drogen Am Samstagmittag wurde ein Portmonee auf einem Zaun gefunden. Bei der Suche nach Hinweisen zu dem Verlierer entdeckte die Finderin in dem Portmonee neben dem Personalausweis auch Drogen, so dass sie sich an die Polizei wandte. Der Verlierer kann nun zwar sein Portmonee bei der Polizei abholen, aber gleichzeitig erwartet ihn ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Uelzen - Sachbeschädigung In der Nacht von Samstag auf Sonntag erwischte eine Zivilstreife der Polizei 2 Jugendliche (15 und 17 Jahre sowie ein Kind (12 Jahre) dabei, wie sie mit schwarzer Farbe eine Containerwand in Veerßen besprühten. Zunächst konnte nur einer der Täter vor Ort festgehalten werden, aber die anderen beiden wurden anschließend Zuhause bei ihren Eltern angetroffen und räumten ihre Tatbeteiligung auch ein.

Bad Bevensen - Diebstahl aus Pension Ein 29jähriger mietete sich am Freitag in einer Pension in Bad Bevensen ein und nutzte seinen Aufenthalt, um private Räumlichkeiten in der Pension aufzusuchen und aus diesen Uhren und Schmuck zu entwenden. Das Stehlgut konnte in dem Bettkasten seines Bettes aufgefunden werden. In dieser Pension wird der Herr wohl so schnell kein Bett mehr bekommen.

Uelzen - Körperverletzungen Zu einer körperlichen Auseinandersetzung in einer Uelzener Schule kam es am Freitag zwischen 2 Jugendlichen. In dem Verlauf der Auseinandersetzung schlug der 17jährige Täter mit seinen Fäusten und einem Stuhl auf das 16jährige Opfer ein. Das Opfer wurde dadurch leicht verletzt, benötigte aber keine ärztliche Versorgung.

In einer Flüchtlingsunterkunft in Uelzen kam es am Freitagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Flüchtlingen. Bei der Auseinandersetzung versuchte ein 39jähriger Flüchtling einen 32jährigen Flüchtling mit einem Taschenmesser zu verletzen. Der Angriff konnte von dem Opfer durch Faustschläge abgewehrt werden, so dass er lediglich eine leichte Schnittwunde an der Hand erlitt. Beide Kontrahenten wurden anschließend vorsorglich im Klinikum versorgt.

Zu einer weiteren Körperverletzung kam es in den frühen Morgenstunden des Samstags im Bereich der Ilmenaubrücke in der Gudesstraße in Uelzen. Ein 25jähriger schlug einem 23jährigen mit einem Glas gegen den Kopf. Als das Glas danach zerbrochen war, schlug der Täter mit dem scharfkantigen Rest des Glases gegen Nase und Mund des Opfers. Das Opfer ging blutend zu Boden und musste anschließend im Klinikum behandelt werden. Der Täter ist namentlich bekannt, konnte aber nicht mehr vor Ort angetroffen werden.

Lüchow-Danneberg :

Lüchow - Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Am Sa., 11.11.2017, gg. 01:40 Uhr, wurden im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Lüchow, Lange Straße, bei einem 24jährigen Beifahrer eines PKW BMW Auffälligkeiten hinsichtlich einer Beeinflussung durch Betäubungsmittel festgestellt. Eine Durchsuchung der Person führte zum Auffinden einer geringen Menge Heroin. Gegen die Person wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Schnega - Verkehrsunfall mit 2 schwerverletzten Personen Eine 20jährige Fahrzeugführerin aus der SG Elbtalaue befuhr am Freitagvormittag, 10.11.2017, gg. 10:35 Uhr, mit einem PKW Mini die Kreisstraße 25 aus Richtung Thune kommend in Richtung Warpke. Im Kreuzungsbereich zur Kreisstraße 7 missachtete sie die Vorfahrt eines 42jährigen Fahrzeugführers, ebenfalls aus der SG Elbtalaue, der die Kreisstraße 7, aus Richtung Schnega/Bahnhof kommend, mit einem PKW Skoda befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider PKW. Beide Fahrzeugführer wurden hierbei schwer verletzt und in der Folge in nahegelegene Kliniken verbracht.

Clenze - Verkehrsunfallflucht Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer stieß am Fr., 10.11.2017 in dem Zeitraum zwischen 14:45 und 14:50 Uhr mit einem unbekannten Fahrzeug, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, gegen einen auf dem Parkplatz des Netto-Marktes in Clenze abgestellten PKW VW Polo und beschädigte diesen an der linken Fahrzeugseite. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Lüchow - Verkehrsunfall mit 1 leichtverletzten Person Ein 22jähriger Fahrzeugführer aus der SG Lüchow befuhr am Freitagnachmittag, 10.11.2017, gg. 15:10 Uhr, mit einem PKW Ford in Lüchow die Dannenberger Straße in Richtung Innenstadt und beabsichtigte nach links auf den Parkplatz des CCW ab zu biegen. Hierbei missachtete er den Vorrang des ihm auf der Dannenberger Straße entgegenkommenden PKW Daimler-Benz eines 56jährigen Fahrzeugführers, ebenfalls aus der SG Lüchow. Es kam zum Zusammenstoß beider PKW. Der Fahrzeugführer des PKW DB wurde hierbei leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Lüchow - Verkehrsunfallflucht Ein 40jähriger Fahrzeugführer aus der SG Lüchow stieß am Freitagabend, 10.11.2017, gg. 19:00 Uhr, mit einem PKW Seat auf dem Parkplatz des CCW in Lüchow, beim Ausparken gegen einen ebenfalls dort abgestellten PKW VW Passat und beschädigte diesen. Durch Zeugen wurde er auf das Geschehen aufmerksam gemacht. Der 40jährige stieg daraufhin aus und begutachtete den durch ihn verursachten Schaden. Anschließend begab er sich wieder in seinen PKW und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Im weiteren Verlauf konnte er durch die Polizei ermittelt werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Gusborn - Trunkenheit im Verkehr infolge Betäubungsmittelbeeinflussung/Verstoß gegen BtmG Eine 35jährige Fahrzeugführerin aus der SG Lüchow befuhr am Sonntagmorgen, 12.11.2017, gg. 07:35 Uhr, mit einem PKW Renault in der Ortschaft Klein Gusborn die L256 in Richtung Dannenberg. Im Zuge einer Verkehrskontrolle wurden bei ihr Auffälligkeiten für den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt. Ein von ihr durchgeführter Vortest verlief positiv auf den Drogenwirkstoff Amphetamin. Im Fahrzeug wurde zudem ein Behältnis mit Anhaftungen von Amphetamin aufgefunden. Von ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren sowie ein Strafverfahren wurden gegen sie eingeleitet.

OTS: Polizeiinspektion Lüneburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59488 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59488.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Einsatz- und Streifendienst Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg Telefon: 04131 8306 23 24 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!