Obs, Polizei

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ nach Unfall in Maisfeld ...

12.07.2017 - 15:56:42

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ nach Unfall in Maisfeld .... ++ nach Unfall in Maisfeld geflüchtet - Polizei sucht mit Hubschrauber ++ Hund beißt Jugendlicher ins Gesicht - Polizei sucht Hundebesitzer ++ Täter zünden Mini-Bagger an ++ Prügelei auf Spielplatz ++

Lüneburg - Lüneburg

Lüneburg - Prügelei auf Spielplatz

Ein 43 Jahre alter Lüneburger verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam, nachdem er sich in den Abendstunden des 11.07.17 auf einem Spielplatz am Kreidebergsee mit mehreren Personen geprügelt hat. Zwischen dem der Polizei "gut bekannten" 43-Jährigen und einem 41 Jahre kam es zu einer Rangelei, in Folge dessen sich die Männer gegenseitig ihre Kleidung beschädigten und in einem Busch landeten. Der 43-Jährige erhielt einen Platzverweis, kreuzte jedoch eine gute halbe Stunde später wieder am Kreidebergsee auf. Der stark alkoholisierte 43-Jährige ohrfeigte einen 55 Jahre alten Mann und versuchte ihn zu treten. Lediglich durch beherzt eingreifende Zeugen konnte letzteres verhindert werden. Ende vom Lied war, dass der 43-Jährige die Nacht im Polizeigewahrsam verbrachte. Ein Mountainbike Triax, welches er mitführte, wurde von der Polizei sichergestellt, da der Verdacht besteht, dass er es entwendet haben könnte. Weiterhin wurden gegen ihn Strafverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung eingeleitet.

Lüneburg - am Boden liegend geschlagen und getreten - Polizei sucht Zeugen

Bereits am 08.07.17, zwischen 05.40 und 06.00 Uhr, wurden zwei Männer im Alter von 28 bzw. 36 Jahren vor einer Gaststätte Am Stintmarkt von mehreren unbekannten Tätern angegriffen. Die vierköpfige Personengruppe soll die beiden Männer ohne erkennbaren Grund attackiert und mit Flaschen beworfen haben. Der jüngere Mann wurde am Boden liegend getreten und mit Fäusten geschlagen, auf den Älteren schlugen zwei Täter mit Fäusten ein. Die Täter flüchteten unmittelbar bei Eintreffen der Polizei. Der 28-Jährige suchte das Krankenhaus auf, wo er ärztlich behandelt wurde. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall bzw. den Tätern geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8396-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg - Diebstahl aus Pkw

Zwei Rucksäcke haben unbekannte Täter am 11.07.17, zwischen 10.00 und 12.00 Uhr, aus einem Pkw entwendet, der in diesem Zeitraum unverschlossen in der Kefersteinstraße, Höhe Schillerstraße, abgestellt war. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Zeugen verhindern Diebstahl

Ein Unbekannter hat am 11.07.17, gegen 21.50 Uhr, versucht von einer Baustelle in der Straße Am Wienebütteler Weg Holzbohlen zu entwendet. Zeugen beobachteten jedoch den Täter, der, als er wiederum die Zeugen bemerkte, zu Fuß in ein nahegelegenes Wohngebiet flüchtete.

Lüneburg - Täter zünden Mini-Bagger an

Einen Bagger, der auf einer Baustelle in der Straße Am Schießgraben abgestellt war, haben unbekannte Täter am 12.07.17, gegen 02.10 Uhr, angezündet. Der Brand wurde von der Feuerwehr gelöscht, allerdings wurde der Mini-Bagger vollständig zerstört. Der Schaden dürfte sich nach einer ersten Schätzung auf mehrere tausend Euro belaufen. Im Zusammenhang mit der Tat hat die Polizei nach zwei Jugendlichen gefahndet, die unmittelbar vor dem Brand in der Nähe mit Böllern geknallt haben. Einer der Jugendlichen hatte ein Fahrrad dabei. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Fahrrad von Heckträger entwendet

Am 11.07.17, zwischen 12.30 und 14.30 Uhr, haben unbekannte Täter von einem Pkw-Heckträger ein angeschlossenes, silberfarbenes Herrenrad Cube entwendet. Der Pkw hatte auf einem Parkplatz an dem Sülzwiesen in der Straße Am Bargenturm gestanden. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bardowick - Seniorin bei Verkehrsunfall verletzt

Am 11.07.17, gegen 17.05 Uhr, kam es an der Einmündung Mühlenstraße/ Krugstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 85-jährige Radfahrerin leicht verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen hat die Radfahrerin die Vorfahrtregelung rechts vor links missachtet und stieß mit dem Opel eines 56-Jährigen zusammen. Die Seniorin wurde von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Westergellersen - nach Unfall geflüchtet

Am 11.07.17, zwischen 05.30 und 12.10 Uhr, hat ein bislang unbekanntes Fahrzeug einen Skoda gestreift, der in der Schuhmacherstraße parallel zur Fahrbahn auf dem Grünstreifen geparkt stand. An dem Skoda entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Der Unfallverursacher fuhr davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Reppenstedt, Tel.: 04131/66388, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - "Autoknacker" erbeuten Bargeld

Mehrere hundert Euro Bargeld und einen Führerschein haben unbekannte Täter erbeutet, die zwischen dem 10.07.17, 21.00 Uhr, und dem 11.07.17, 12.00 Uhr, gewaltsam in zwei Pkw eingedrungen sind. Der VW LT und der VW Multivan hatten auf einem Parkplatz in der Theodor-Körner-Straße gestanden, als die Täter die Fahrzeuge öffneten und durchwühlten. Es entstanden Schäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel.: 05841/122215, entgegen.

Uelzen

Ebstorf - Hund beißt Jugendlicher ins Gesicht - Polizei sucht Hundebesitzer

Ein 14 Jahre altes Mädchen ist am 11.07.17, gegen 13.10 Uhr, in der Hauptstraße im Bereich des Rathausvorplatzes von einem Hund in das Gesicht gebissen worden. Die 14-Jährige hatte sich mit zwei Freundinnen auf dem Rathausplatz aufgehalten und auch zwei Hunde dabei gehabt. Nach ersten Angaben ist ein größerer, schwarzer Hund angelaufen gekommen und hat sich auf den Jack Russell Terrier stürzen wollen. Die 14-Jährige hatte versucht den Jack Russell Terrier auf den Arm zu nehmen, um ihn vor dem fremden Hund zu schützen. Hierbei wurde sie in das Gesicht gebissen und erlitt eine blutende Verletzung. Das Mädchen wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei sucht nun den unbekannten Hund und dessen Besitzer. Zu dem Hund ist lediglich bekannt, dass er längeres, komplett schwarzes Fell hat und kein Halsband trug. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Tel.: 05822/960910, entgegen.

Bad Bodenteich - nach Unfall in Maisfeld geflüchtet - Polizei sucht mit Hubschrauber

Eine ungewöhnliche Suche fand in den späten Abendstunden des 11.07.17 im Bereich der K58 bei Bad Bodenteich statt. Der Polizei war gegen 22.20 Uhr ein Verkehrsunfall auf der K58 zwischen Häcklingen und der L270 gemeldet worden. Ein Fahrzeug sollte sich überschlagen haben und im Straßengraben liegen. Polizei und Rettungskräfte wurden an den Unfallort entsandt. Die eingesetzten Rettungssanitäter stellten viel Blut in dem verlassenen VW fest. Einer Blutspur konnte man ca. 30 m weit in ein neben der Straße befindliches Maisfeld folgen. Da nicht auszuschließen war, dass der Fahrer möglicherweise schwer verletzt in dem Feld lag, wurde der Polizeihubschrauber aus Hannover angefordert. Mittels einer Wärmebildkamera konnte der 28 Jahre alte VW-Fahrer tatsächlich in dem Maisfeld, in der Nähe eines Neubaugebietes in Bad Bodenteich aufgefunden werden. Er flüchtete zunächst weiter in das Feld, kann jedoch eingeholt werden. Der schwer verletzte 28-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Ersten Informationen zu Folge besteht Lebensgefahr für ihn. Den Unfallspuren zu Folge hatte der im Landkreis Uelzen wohnhafte Fahrer die K 58 aus Richtung Häcklingen kommend in Richtung L270 befahren und war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Im Seitenraum hatte sich der Pkw überschlagen und war zwischen mehreren Bäumen zum Stehen gekommen. ++ Ein Foto des eingesetzten Hubschraubers kann unter www.polizeipresse.de herunter geladen werden. ++

Wriedel - Geschwindigkeitskontrolle

Auf der B71, zwischen Eimke und Munster, hat die Polizei am 11.07.17, in der Zeit von 11.00 bis 20.00 Uhr, eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. 57 von insgesamt 941 durchgefahrenen Fahrzeugen waren zu schnell unterwegs. Zwei Fahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen. Der Schnellste wurde mit 157 km/h statt den erlaubten 100 km/h gemessen.

OTS: Polizeiinspektion Lüneburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59488 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59488.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Antje Freudenberg Telefon: 04131-8306-2515 Mobil: 015209348988 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!