Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung vom 01.11.2016 ...

01.11.2016 - 14:55:47

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung vom 01.11.2016 .... Pressemitteilung vom 01.11.2016 ++ Bei Diebstahl erwischt und geflüchtet ++ Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft ++ Diebstahl aus Veranstaltungsräumen ++ Jacken entwendet ++ Verkehrsunfälle ++

PI Leer/Emden - Emden - Bei Diebstahl erwischt und geflüchtet

Emden - Gegen 15:20 Uhr am Montag nahm ein 21 Jahre alter Emder diverse CDs und Computerspiele aus den Regalen eines Verbrauchermarktes in der Ubierstraße, steckte diese in seinen Rucksack und wollte damit unbemerkt das Geschäft verlassen. Beim Durchqueren des Kassenbereiches löste der Diebstahlalarm aus, so dass er von einem Mitarbeiter gestoppt und festgehalten wurde. Da dieser jedoch von dem 21-Jährigen bedroht wurde, ließ er ihn schließlich los. Der Ladendieb flüchtete. Aus vorangegangenen Vorfällen war der Emder den Marktmitarbeitern bereits namentlich bekannt. Daher konnten die eingesetzten Polizeibeamten ihn wenig später an seiner Wohnanschrift im Stadtgebiet antreffen. Gegen ihn wird nun wegen räuberischen Diebstahls und Hausfriedensbruchs ermittelt.

Emden - Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft

Emden - Gegen 22:30 Uhr am Montagabend wurden Beamte der Polizeiinspektion Leer/Emden zu einer Flüchtlingsunterkunft in der Straße 'Am Delft' gerufen, da es hier zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Bewohnern gekommen sein sollte. Als die Beamten vor Ort eintrafen, hatte sich die Situation bereits weitestgehend beruhigt. Ersten Ermittlungen zufolge war es am Abend nach dem gemeinsamen Konsum alkoholischer Getränke zu einem Übergriff marokkanischer, algerischer und libyscher Staatsangehöriger auf eine Gruppe afghanischstämmiger Menschen gekommen. Hierbei soll auch haushaltsübliches Tischbesteck als Stichwaffe genutzt worden sein. Mehrere der insgesamt elf involvierten Personen (acht Männer, drei Frauen) wiesen Kratzer, Prellungen und Schürfwunden auf. Ein 44 Jahre alter Mann und eine 53 Jahre alte Frau wurden vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Wegen unklarer Personalien musste ein 22 Jahre alter Mann kurzfristig in Gewahrsam genommen werden, konnte jedoch wenig später wieder entlassen werden. Ein 19 Jahre alter, erheblich alkoholisierter Mann hingegen verhielt sich den eingesetzten Beamten gegenüber zunehmend aggressiv und uneinsichtig, so dass er die Nacht zur Verhinderung weiterer Straftaten in der Polizeidienststelle verbrachte. Die Ermittlungen zum genauen Ablauf der Ereignisse und den einzelnen Tatbeteiligungen dauern an.

Leer - Diebstahl aus Veranstaltungsräumen

Leer - Am Montag, in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 23:45 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter Zugang zum Getränkelager von Veranstaltungsräumlichkeiten am Bahnhofsring. Aus diesen entwendeten sie eine noch nicht feststehende Menge alkoholischer Getränke und flüchteten mit diesen unerkannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

A31/Dreieck Leer - Pkw kommt von der Fahrbahn ab und gerät in Leitplanke

A31/Dreieck Leer - Um 12:40 Uhr am Montag war der 66 Jahre alte Fahrer eines Volvo auf der A 31 in Fahrtrichtung Leer unterwegs. Kurz vor dem Autobahndreieck Leer kam der Dortmunder aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, shclug mit seinem Pkw in der Außenschutzplanke ein und wurde dann in die Mittelschutzplanke zurück geschleudert. Hier kam der Volvo zum Stehen. Sowohl der Fahrer als auch seine 62 Jahre alte Beifahrerin blieben unverletzt. An dem Fahrzeug sowie den Leitplanken entstand erheblicher Sachschaden. Der Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbei geleitet werden.

Emden - Verkehrsunfallflucht

Emden - Zwischen 09:30 Uhr und 10:00 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer, vermutlich beim Ein- oder Aussteigen, einen neben seinem Fahrzeug auf dem Neuen Markt geparkten VW Golf. Trotz der entstandenen Beschädigung fuhr er davon, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Emden - Unbekannter entwendet Jacken aus Gaststätte - Zeugen und Geschädigte gesucht

Emden - Gegen 00:00 Uhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag nahm ein bislang unbekannter Täter mehrere Jacken von der Garderobe einer Gaststätte in der Straße 'Zwischen beiden Märkten' und wollte die Lokalität damit verlassen. Ein Mitarbeiter holte den Unbekannten ein und entriss ihm mehrere Jacken. Dennoch gelang dem Mann mit mindestens einer der augenscheinlich entwendeten Jacken die Flucht. Wem diese Bekleidung gehört, konnte vor Ort nicht geklärt werden. Bei dem Täter soll es sich um einen ca. 20 Jahre alten Mann mit Drei-Tage-Bart gehandelt haben. Er trug eine grüne Jacke mit hellem Pelzkragen und eine rote Schirmmütze. Zeugen und Hinweisgeber sowie mögliche Geschädigte, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104235.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Kristina Eckert Telefon: 0491/97690-104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

@ presseportal.de