Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung der ...

01.01.2017 - 12:25:27

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 01.01.2017

Polizeiinspektion Leer/Emden - Einbruch in Einfamilienhaus

Emden - Am Samstag, in der Zeit zwischen 15:00 Uhr und 18:50 Uhr, brachen unbekannte Täter gewaltsam eine Terrassentür eines Einfamilienhauses in dem Schmackweg auf. Es wurde Bargeld und Schmuck entwendet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Brand eines Carports und eines Pkw

Veenhusen - Am Sonntag, gegen 02:15 Uhr, geriet im Weidenweg aus bislang ungeklärter Ursache ein Carport und der unter dem Carport stehende Pkw VW Caddy in Brand. Durch die starke Hitzeentwicklung wurde eine angrenzende Gartenhütte und das Wohngebäude ebenfalls beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Brand von Altkleidercontainern

Ostrhauderfehn - Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Sonntag gegen 02:40 Uhr in der Hauptstraße ein Altkleidercontainer in Brand geraten. Das Feuer konnte durch die freiwillige Feuerwehr Ostrhauderfehn gelöscht werden.

Filsum - Ebenfalls aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Sonntagmorgen gegen 08:15 Uhr ein Altkleidercontainer in der Dorfstraße in Brand. Das Feuer konnte durch die freiwilligen Feuerwehren Filsum und Lammertsfehn gelöscht werden.

Neufirrel - In der Firreler Straße geriet am Sonntagmorgen gegen 08:35 Uhr ein Altkleidercontainer in Brand. Auch hier ist die Brandursache bislang nicht bekannt. Der Brand konnte von den freiwilligen Feuerwehren Remels, Klein- und Großoldendorf gelöscht werden.

In allen drei Fällen wurden die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Körperverletzung

Emden - Beamte der Emder Polizei wurden am Neujahrsmorgen gegen 05.00 Uhr zu einer Schlägerei zwischen mehreren Männern im Oldendorper Weg gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass einer der Kontrahenten im alkoholisierten Zustand in der Wohnung des Gastgebers eine Schreckschusswaffe abfeuerte. Die anderen Männer wollten den 25-Jährigen daraufhin aus der Wohnung werfen, womit dieser nicht einverstanden war. Es kam zu einer Auseinandersetzung, in dessen Verlauf ein 24-jähriger Emder eine blutende Verletzung im Gesicht erlitt. Der 24-Jährige musste mit dem Rettungswagen ins Klinikum verbracht werden. Die Polizei stellte die Schreckschusswaffe sicher und erteilte dem ebenfalls aus Emden kommenden Täter einen Platzverweis. Etwa eine Stunde später tauchte dieser allerdings wieder an der Örtlichkeit auf und legte sich wieder mit den Gästen an. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde dieser nunmehr durch die Polizei in Gewahrsam genommen und verbrachte den Neujahrsvormittag in der Zelle. Es wurden entsprechende Strafanzeigen gegen den 25-Jährigen eingeleitet.

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104235.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Dienstschichtleiter Telefon: 0491-97690 215 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

@ presseportal.de