Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Leer / Emden / ++ Diebstähle ++ ...

20.08.2017 - 13:36:19

Polizeiinspektion Leer/Emden / ++ Diebstähle ++ .... ++ Diebstähle ++ Sachbeschädigungen ++ Trunkenheitsfahrt ++ Vandalismus ++ Fahren ohne Fahrerlaubnis ++ Streitigkeiten ++ Hilfeleistung ++

Polizeiinspektion Leer/Emden - Uplengen - Diebstahl von Angelzubehör In der Zeit von Freitag, 11.08.17 bis Freitag, 18.08.17 kam es in der Straße "Am Kanal" in Remels zu einem Diebstahl von Angelruten und weiterem Zubehör. Während der urlaubsbedingten Abwesenheit der Geschädigten wurde das Diebesgut mit einem Wert von etwa 300EUR aus einem Schuppen auf dem Privatgrundstück gestohlen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leer - Einbruch In der Nacht von Freitag auf Samstag verschafften sich unbekannte Täter in der Straße "Zwischen den Bahnen" in Leer über die Terrassentür Zutritt in ein Haus und entwendeten ein Portemonnaie. In der Geldbörse befand sich eine geringe Menge Bargeld sowie diverse Dokumente. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Bunde - Sachbeschädigung durch Graffiti Am frühen Freitagabend um 19.10 Uhr ertappte ein aufmerksamer Bürger im Fliederweg in Bunde einen Jugendlichen, der gerade dabei war einen Hundekotbeutelspender mit roter Farbe zu besprühen. Während der Zeuge die Polizei verständigte, flüchtete der Jugendliche in Richtung Sanddornstraße. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Leer - Opel Astra beschädigt In der Zeit von Freitag, 23.00 Uhr bis Samstag, 05.00 Uhr wurde ein auf dem Parkplatz einer Diskothek am Windelkampsweg abgestellter Opel Astra beschädigt. Die Beschädigungen befinden sich im Bereich des vorderen rechten Radkasten. Die Polizei erbittet Zeugenhinweise.

Weener - Vandalismus Am Samstagnachmittag in der Zeit von 11.00 Uhr bis 18.45 Uhr zerstörten unbekannte Personen in der Dorfstraße in Stapelmoor das Inventar eines alten und unbewohnten Siedlerhauses. Die Täter traten die Eingangstür ein und schlugen mehrere Fensterscheiben kaputt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Moormerland - VW Golf auf Recyclinghof beschädigt Am Samstag, 11.30 Uhr, wurde auf dem Recyclinghof in Neermoor im Borgwardring ein VW Golf beschädigt. Die Geschädigten stellten ihr Auto neben einem Container ab, um dort Schutt abzuladen. Eine Zeugin sah, wie ein Metallstück von der anderen Seite über den Container geworfen wurde und vermutlich versehentlich gegen den VW Golf prallte. Das Auto wurde leicht beschädigt. Leider konnten die Beteiligten vor Ort nicht zusammenfinden, so dass die Polizei eingeschaltet wurde.

Westoverledingen - Frau mit über 2 Promille unterwegs Am frühen Sonntagmorgen gegen 02.45 Uhr gingen bei der Polizei diverse Anrufe wegen der auffälligen Fahrweise eines Renault Kangoo ein, welcher die B70 aus Richtung Papenburg in Richtung Leer befuhr. Das Auto würde immer wieder in den Grünstreifen fahren, trotz Grünphase an einer Ampel einfach stehen bleiben und teilweise mit 40 km/h die Bundesstraße befahren. Als das Auto im Kreisel in Ihrhove ohne ersichtlichen Grund anhielt, konnte die 28-jährige Fahrerin aus den Niederlanden von Passanten an einer Weiterfahrt gehindert werden. Letztendlich wurde festgestellt, dass die Frau mit über 2 Promille unterwegs war und sich zudem völlig verfahren hatte. Im Fahrzeug befanden sich ihre 3 Kinder im Alter von 1, 5 und 8 Jahren. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und sie muss sich nunmehr wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde sie von einem Angehörigen abgeholt.

Leer - Däne mit Tunnelphobie Am Samstag, 19.25 Uhr, wurden die Beamten der Autobahnpolizei zu einem Wohnmobil auf der A 31 gerufen, welches unmittelbar vor dem Emstunnel in Richtung Niederlande auf dem Standstreifen stehen würde. Bei der Anfahrt kam ihnen bereits der dänische Fahrer entgegen. Dieser erklärte, dass er sich aufgrund einer Tunnelphobie außerstande gesehen habe, in den Emstunnel einzufahren. Der Mann wurde seiner Ehefrau, welche im Wohnmobil wartete, übergeben. Diese setzte die Fahrt über die B436 in Richtung Weener fort.

Leer - Oldtimer beschädigt, Verursacher flüchtet Am Samstagvormittag stellte ein 46-jähriger Mann aus Weener seinen amerikanischen Oldtimer der Marke Ford im Rahmen der Veranstaltung "American Wheels" in der Mühlenstraße gegenüber der OLB aus. Zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr wurde der ordnungsgemäß geparkte Oldtimer durch einen blauen Volkswagen beschädigt, als dieser den Parkplatz der OLB verließ und nach rechts in die Ledastraße abbog. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, setzte dieser seine Fahrt fort. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Weener - Diebstahl aus Pkw Bereits am Mittwoch kam es auf dem Parkplatz des Friesenbades in Weener zu einem Diebstahl. Ein 22-jähriger Weeneraner stellte seinen Audi gegen 18.15 Uhr auf dem Parkplatz des Friesenbades ab und vergaß offensichtlich, die Scheibe der Beifahrertür zu schließen. Als er gegen 19.30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte er das Fehlen seiner Geldbörse. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Emden - Motorhaube zerkratzt Emden - Durch unbekannte Täter wurde am Freitag gegen 23.40 Uhr die Motorhaube eines VW Up zerkratzt, welcher im Jollenweg am Fahrbahnrand abgestellt war. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Westoverledingen - Streit zwischen Eheleuten eskaliert Am Samstag in der Zeit von 21.35 Uhr bis 21.50 Uhr eskalierte ein Streit zwischen Eheleuten im Grenzweg in Westoverledingen. Die Eheleute nahmen im Laufe des Abends erheblich Alkohol zu sich und gerieten in Streit. Die 38-jährige Frau versuchte vergebens, ihren 29-jährigen Mann zu verletzen. Dieser entgegnete mit diversen Beleidigungen. Da eine weitere Eskalation zu befürchten war, musste die Polizei den Mann mit zur Dienststelle nehmen, wo er die Nacht in der Gewahrsamszelle verbrachte.

Emden - Fahren ohne Fahrerlaubnis Emden - Am Samstag, 20.00 Uhr, kontrollierten Beamte der Emder Polizei in der Neutorstraße die Fahrzeugführerin eines VW Golf. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die 23-jährige Frau aus Emden noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ihr wurde die Weiterfahrt untersagt und sie muss sich jetzt wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104235.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Dienstschichtleiter Hickmann, PHK Telefon: 0491-97690 215 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

23 Wohnungen durchsucht - Großrazzia gegen G20-Gegner in acht Bundesländern. Dies wird auch bei einer länderübergreifenden Aktion gegen die linke Szene deutlich, als Beamte bundesweit Wohnungen durchsuchen - und fündig werden. Die Krawalle rund um den G20-Gipfel in Hamburg werden die Polizei noch weit bis ins kommende Jahr hinein beschäftigen. (Politik, 05.12.2017 - 15:30) weiterlesen...

Wohnungen von 22 Beschuldigten durchsucht - keine Festnahmen. Hamburg - Bei den bundesweiten Razzien gegen die linke Szene hat die Polizei Wohnungen von 22 Beschuldigten in acht Bundesländern durchsucht. Es bestehe der dringende Tatverdacht, dass sie Teil einer Gruppe von G20-Gegnern waren, die am 7. Juli im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld Steine und andere Gegenstände auf Bundespolizisten geworfen hatten, sagte Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer. Gegen sie werde wegen schweren Landfriedensbruchs ermittelt. Bei den Razzien seien elektronische Speichermedien sichergestellt worden, Festnahmen habe es nicht gegeben. Wohnungen von 22 Beschuldigten durchsucht - keine Festnahmen (Politik, 05.12.2017 - 14:08) weiterlesen...

23 Wohnungen durchsucht - Bundesweit Razzien in linker Szene wegen G20-Protesten Hamburg - Bei den bundesweiten Razzien gegen die linke Szene hat die Polizei am Dienstag Wohnungen von 22 Beschuldigten in acht Bundesländern durchsucht. (Politik, 05.12.2017 - 13:52) weiterlesen...

Bundesweit Razzien in linker Szene wegen G20-Protesten. Nach Informationen des NDR durchsuchte die Polizei 24 Objekte, darunter Privatwohnungen und linke Stadtteilzentren. Die Durchsuchungen standen Polizeiangaben zufolge im Zusammenhang mit Ausschreitungen während eines Polizei-Einsatzes in der Straße Rondenbarg im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld am Rande des G20-Gipfels. Hamburg - Fünf Monate nach den schweren Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg hat die Polizei bundesweit mehrere Objekte der linken Szene durchsucht. (Politik, 05.12.2017 - 12:46) weiterlesen...

Beiweise sichern - Bundesweit Razzien in linker Szene wegen G20-Protesten. Bundesweit durchsuchen Beamte Wohnungen. Nach den Krawallen während des G20-Gipfels in Hamburg krempelt die Soko «Schwarzer Block» die linke Szene um. (Politik, 05.12.2017 - 11:48) weiterlesen...

Fünf Monate nach G20-Gipfel Razzien in linker Szene. Die Razzien der Hamburger Sonderkommission «Schwarzer Block» begannen am frühen Morgen. Ziel war es, Beweise zu sichern. Nach Informationen des NDR durchsuchte die Polizei 24 Objekte, darunter Privatwohnungen und linke Stadtteilzentren, unter anderem in Göttingen und Stuttgart. Nicht betroffen war das bundesweit bekannte Kulturzentrum Rote Flora. Hamburg - Rund fünf Monate nach den schweren Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg hat die Polizei bundesweit mehrere Objekte der linken Szene durchsucht. (Politik, 05.12.2017 - 09:30) weiterlesen...