Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Heidekreis / Bispingen: Leichte Verletzungen ...

08.03.2017 - 15:42:25

Polizeiinspektion Heidekreis / Bispingen: Leichte Verletzungen .... Bispingen: Leichte Verletzungen nach Hundebissen; Woltem: Hochdruckreiniger gestohlen; Bomlitz: Jugendlicher betrunken im Vorgarten der Grundschule

Heidekreis - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 08.03.2017 Nr. 1

01.03 / Leichte Verletzungen nach Hundebissen

Bispingen: Am Mittwoch, 01.03.2017, gegen 20.15 Uhr wurde ein 13-jähriger Junge auf der Steinbecker Straße in Bispingen mehrmals von einem Hund gebissen. Das Kind befand sich mit seinem Fahrrad vom Fußballtraining auf dem Weg nach Hause, als der unbekannte Hund es ins rechte Bein biss. Das Opfer stieg vom Fahrrad ab, um nicht hinzufallen und wurde weitere Male gebissen. Es stellte sich an einen Zaun und schützte sich vorne mit dem Fahrrad, sodass weitere Verletzungen verhindert werden konnten. Dann rief es um Hilfe, was das Erscheinen der Hundebesitzerin und weiterer Personen zur Folge hatte. Der Hund wurde weggeführt und der Junge von der Hundebesitzerin begleitet, bis die Mutter erschien. Nach eigenem Bekunden des Opfers habe der Hund nicht voll zugebissen. In einer Klinik in Lüneburg wurden die oberflächlichen Wunden ambulant behandelt.

27.02 - 03.03 / Hochdruckreiniger gestohlen

Woltem: Aus einem Heizungsraum eines Gebäudes in Woltem entwendeten Unbekannte in der vergangenen Woche einen Hochdruckreiniger im Wert von rund 500 Euro.

07.03 / Jugendlicher betrunken im Vorgarten der Grundschule

Bomlitz: Weil er am Dienstagmorgen, gegen 09.10 Uhr berauscht im Vorgarten der Bomlitzer Grundschule lag, kümmerte sich die Polizei um einen 17-Jährigen. Dieser wollte sich nicht ausweisen, versuchte sich der polizeilichen Maßnahmen zu entziehen, pöbelte lauthals und wurde immer renitenter und aufbrausender. Die Beamten fixierten den Jugendlichen und legten ihm Handschellen an. Anschließend fuhren sie ihn nach Hause, um ihn einem Erziehungsberechtigten zu übergeben. Da kein Erziehungsberechtigter angetroffen wurde, brachten sie ihn in das Zentralgewahrsam nach Soltau. Auf der gesamten Fahrt brüllte er die Beamten an, beleidigte und bedrohte sie massiv - insbesondere auf sexueller Basis. Außerdem versuchte er sich aus der Fixierung zu befreien und eine Beamtin zu treten sowie sie mit seinem Knie und seinem Kopf zu verletzen. In Soltau angekommen beruhigte er sich und führte einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 1,57 Promille. Die Beamten ließen im Krankenhaus eine Blutprobe entnehmen. Im Zuge dieser Maßnahme zeigte der Jugendliche deutlich einen Hitlergruß. Nach der Blutprobenentnahme drohte er den Beamten mit "..und wir sehen uns noch". Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde der Jugendliche in die Obhut seines Onkels übergeben.

OTS: Polizeiinspektion Heidekreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59460 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59460.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Olaf Rothardt Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!