Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Heidekreis / Bad Fallingbostel - Kabelbrand im ...

25.09.2017 - 16:07:15

Polizeiinspektion Heidekreis / Bad Fallingbostel - Kabelbrand im .... Bad Fallingbostel - Kabelbrand im Mehrfamilienhaus / Bad Fallingbostel - Syrischer Schleuser festgenommen

Heidekreis - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 25.09.2017 Nr. 3

25.09 / Kabelbrand im Mehrfamilienhaus

Bad Fallingbostel: Ein vermeintlicher Kabelbrand sorgte am Montagmorgen, gegen 04:30 Uhr, für einen Feuerwehreinsatz in einem Mehrfamilienhaus in der Heinrichsstraße in Bad Fallingbostel. Eine Bewohnerin vernahm einen Brandgeruch aus einem Sicherungskasten und rief die Feuerwehr. Die wiederum stellte bei ihrem Eintreffen lediglich einen Wasserschaden im Sicherungskasten fest, von dem keine Brandgefahr ausging. Durch den Wasserschaden waren einige Sicherungen verschmort, die zu einem leichten Brandgeruch geführt hatten. Personen wurden nicht verletzt.

25.09 / Syrischer Schleuser festgenommen

Bad Fallingbostel: Ein 41-jähriger Syrer konnte am Montagmorgen, gegen 04:00 Uhr, in Bad Fallingbostel festgenommen werden, nachdem er seit Februar durch das Amtsgericht München per Haftbefehl gesucht wurde. Die Polizei gab einem Transporter aus Bayern in den frühen Morgenstunden auf der Autobahn 7 in Richtung Hamburg das Signal "Bitte folgen" und zog ihn in Bad Fallingbostel von der Autobahn. Auf dem Beifahrersitz des Transporters saß ein gesuchter Syrer, den die Polizisten wegen des gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusens von Ausländern festnahmen. Der gegen ihn vorliegende Untersuchungshaftbefehl aus München wurde dem Syrer im Amtsgericht Walsrode verkündet, woraufhin sich der 41-Jährige weigerte, den Gerichtssaal zu verlassen und durch die Beamten aus dem Raum getragen werden musste. Weil das Amtsgericht München bei dem syrischen Schleuser aufgrund eines fehlenden Lebensmittelpunktes und fehlender sozialer Bindungen in Deutschland die Möglichkeit sieht, dass er jederzeit in sein Heimatland zurückzukehren könnte, ohne sich dem weiteren Verfahren zu stellen, sitzt er nun aufgrund von Fluchtgefahr in der Justizvollzugsanstalt in Celle und wartet auf seine Hauptverhandlung.

OTS: Polizeiinspektion Heidekreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59460 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59460.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Nina Sommer Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de