Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Harburg / Überladener Anhänger führt zu ...

20.08.2017 - 13:36:19

Polizeiinspektion Harburg / Überladener Anhänger führt zu .... Überladener Anhänger führt zu Verkehrsunfall ++ Zeugenaufrufe nach Sachbeschädigungen an Pkw und rücksichtsloser Verkehrsunfallflucht

LK Harburg - Handeloh - Diebstahl aus Rettungswagen

Das diesjährige Wini Macken Festival ist aus Sicht der Polizei ein voller Erfolg. Eine professionelle Organisation im Vorfeld mit einem umfassenden Sicherheitskonzept führt zu einem reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Lediglich ein alkoholisierter Partygast besteigt aus Neugier einen Rettungswagen und steckt sich Einwegspritzen als Souvenir ein. Insgesamt herrscht eine ausgelassene und friedliche Stimmung.

Buchholz - Unfallflucht nach Trunkenheitsfahrt

Im Seppenser Mühlenweg beschädigt ein betrunkener Autofahrer einen geparkten Pkw und flüchtet vom Unfallort. Über das durch einen Zeugen abgelesene Kennzeichen kann der Fahrzeugführer ermittelt und an seiner Anschrift angetroffen werden. Bei ihm wird 1,1 Promille Atemalkohol festgestellt, was zu einem Strafverfahren und dem Verlust des Führerscheins führt.

Winsen - Überladener Anhänger führt zu Verkehrsunfall

Am Samstag Nachmittag ereignet sich kurz hinter der AS Winsen-West auf der BAB 39 in Fahrtrichtung Hamburg ein Verkehrsunfall. Ein 35-jähriger Fahrzeugführer aus dem LK Uelzen verliert nach einem Bremsmanöver die Kontrolle über sein Gespann, gerät ins Schleudern und kollidiert mit der Mittelschutzplanke. Er kommt schließlich entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Erhebliche Überschreitungen der zulässigen Gewichte (Anhängelast um knapp 40%, Gesamtgewicht der Kombination um knapp 15%) führt zu einer wesentlichen Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit und ist damit hauptunfallursächlich. Zudem ist der Fahrzeugführer nicht im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis und hätte somit Anhänger nicht ziehen dürfen.

Maschen - Trunkenheit am Samstagmorgen

Am Samstagvormittag wird ein 62jähriger Seevetaler im Bereich Maschen kontrolliert. Bei ihm wird ein Atemalkoholwert von 0,64 Promille festgestellt. Gegen den Fahrzeugführer wird eine Verkehrsordnungswidrigkeit eingeleitet und er darf für einen Monat seinen Führerschein abgeben.

Meckelfeld - Zeugenaufruf nach zerstochenen Reifen

In der Nacht von Freitag auf Samstag kommt es im Bereich Hillenring/ In de Wieden in Seevetal-Meckelfeld zu insgesamt drei Sachbeschädigungen an geparkten Pkw. Es werden jeweils Reifen zerstochen. Zeugen die im genannten Zeitraum Beobachtungen getroffen haben, die zur Ermittlung der Täter führen, werden gebeten, sich beim PK Seevetal - 04105/6200 - zu melden.

Seevetal/ Winsen - Diebstahl von Altkleidern

Zwei Polen entwenden am Sonntag in den frühen Morgenstunden aus einem Altkleidercontainer in Seevetal mehrere Säcke mit Bekleidungsstücken, indem einer der Beiden in den Container klettert und die Säcke herausgibt. Nach Zeugenangaben können die Polen später in einem Kastenwagen mit polnischem Kennzeichen in Winsen erneut an einem Altkleidercontainer angetroffen werden. Im Kastenwagen befinden sich insgesamt 500 kg Altkleider, die an Mitarbeiter der geschädigten Firma ausgehändigt werden. Ein Strafverfahren wegen Diebstahls wird eingeleitet.

Winsen - Zeugenaufruf nach rücksichtsloser Verkehrsunfallflucht

Am Sonntag ist es zwischen 01:00 und 01:25 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Ein Radfahrer befährt den Wichernweg in Richtung Gehrdener Weg, als ihm ein Pkw entgegenkommt. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, muss der Radfahrer ausweichen und stürzt dabei in ein Gebüsch. Dabei verletzt er sich und wird mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Pkw-Fahrer setzt seine Fahrt fort, ohne sich um den verletzten Radfahrer zu kümmern. Hinweise, die zur Ermittlung des rücksichtslosen Fahrers führen, bitte der Polizei Winsen - 04171/7960 - melden.

OTS: Polizeiinspektion Harburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59458 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59458.rss2

Rückfragen bitte an:

Thies, PK Polizeiinspektion Harburg Pressestelle

Telefon: 04181/285-0 E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!