Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Harburg / Tabakwaren gestohlen ++ ...

23.05.2017 - 12:21:23

Polizeiinspektion Harburg / Tabakwaren gestohlen ++ .... Tabakwaren gestohlen ++ Seevetal/Fleestedt - Tageswohnungseinbruch ++ Winsen - Kfz-Aufbrüche ++ Und weitere Meldungen

Rosengarten/Vahrendorf - Tabakwaren gestohlen

Am Montag, gegen 1:05 Uhr, drangen Diebe in den Verkaufsraum eines Edeka Marktes an der Harburger Straße ein. Die Täter hatten zuvor Glaselemente im Eingangsbereich eingeschlagen. Aus dem Kassenbereich entwendeten sie diverse Zigarettenschachteln und flüchteten nur wenige Minuten später wieder vom Tatort.

Wie hoch der Wert der Beute ist, steht noch nicht fest. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 EUR.

Seevetal/Fleestedt - Tageswohnungseinbruch

In der Straße Im alten Dorf drangen Diebe am Montag, in der Zeit zwischen 08 und 12:15 Uhr in eine Doppelhaushälfte ein nachdem sie ein Kellerfenster aufgehebelt hatten. Sie durchsuchten das gesamte Haus. Hierbei erbeuteten die Täter Schmuck. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Winsen - Kfz-Aufbrüche

In der Nacht zu Montag haben Diebe zwei Autos aufgebrochen, um daraus Teile zu entwenden. In der Pritzwalker Straße öffneten die Täter einen BMW 435 und montierten vom Fahrzeug das Lenkrad sowie das Navigationssystem ab. In der Straße In den Wettern traf es einen BMW 320. Nachdem die Täter eine Seitenscheibe eingeschlagen hatten bauten sie das Lenkrad, das Navigationssystem, den Schalthebel sowie ein Multifunktionsbedienelement aus. Der Sachschaden in beiden Fällen wird auf insgesamt rund 2500 EUR geschätzt.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen bitte an die Polizei Winsen, Telefon 04171 7960.

Seevetal/Beckendorf - Zusammenstoß mit Gegenverkehr

Auf der Maldfeldstraße ereignete sich am Montag, gegen 15 Uhr, ein Verkehrsunfall. Eine 73-jährige Frau war mit ihrem Opel Zafira aus noch unklarer Ursache in die Gegenfahrspur geraten und dort mit dem PKW eines 35-jährigen Mannes kollidiert. Bei dem Zusammenstoß wurden die Unfallverursacherin, der 35-Jährige sowie dessen 31-jährige Beifahrerin verletzt. Der Sachschaden wird auf rund 6200 EUR geschätzt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die 73-Jährige starke Medikamente einnimmt. Um zu prüfen, ob diese Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit hatten, wurde der Frau eine Blutprobe entnommen.

Winsen - Mit Bagger in den Graben gefahren

Ein kurioser Unfall ereignete sich am Montag, gegen 15:15 Uhr im Baustellenbereich eines Windparks am Pattenser Graben. Ein 46-jähriger Mann befuhr mit einem Radbagger den Feldweg in Richtung BAB 39. Nach eigenen Angaben überholte ihn hier plötzlich ein Unbekannter auf einem Kleinkraftrad, der im Moment des Vorbeifahrens so laut geschrien habe, dass der 46-Jährige den Bagger vor Schreck abbremste und hierbei in den angrenzenden Graben lenkte. Der unbekannte Motorradfahrer entfernte sich. An dem Bagger entstand ein Totalschaden.

Zeugen, den Hergang beobachtet haben oder Angaben zu dem Motorradfahrer machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04171 7960 bei der Polizei in Winsen zu melden.

Handeloh/Höckel - Nach Ausweichmanöver gegen Baum geprallt

Auf der B3 ereignete sich am Montag, gegen 21:50 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 28-jährige Frau war mit ihrem Toyota von Welle in Richtung Sprötze unterwegs, als ihr in Höhe der Ortschaft Höckel ein Reh von links kommend vor das Auto lief. Die Frau riss das Lenkrad nach rechts, um dem Tier auszuweichen. Hierbei kam sie von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Die Frau erlitt schwere Verletzungen und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Tostedt - 23-Jähriger in Untersuchungshaft

Am 18. Mai konnten Drogenfahnder der Polizei Buchholz einen 23-jährigen Mann festnehmen, gegen den sie bereits wegen mehrerer Delikte ermittelt hatten. Der Tostedter wird seit 2016 beschuldigt, Betäubungsmittel besessen und mit ihnen Handel getrieben zu haben. Weiterhin wird gegen ihn wegen eines räuberischen Diebstahls und einer Erpressung ermittelt. In diesem Fall hatte der Beschuldigte im April 2017 von einem 29-jährigen Mann Geld gefordert. Als dieser sein Bargeld nicht herausgeben wollte, bedrohte der 23-Jährige ihn mit einer abgebrochenen Bierflasche und erhielt so schließlich 50 EUR von dem Opfer.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stade wurde gegen den 23-Jährigen im April ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Dieser konnte in der vergangenen Woche vollstreckt werden.

OTS: Polizeiinspektion Harburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59458 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59458.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Polizeihauptkommissar Jan Krüger Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150 Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

@ presseportal.de