Obs, Polizei

Polizeiinspektion Harburg / Polizei nimmt Hanfplantage hoch ++ ...

06.12.2016 - 16:35:26

Polizeiinspektion Harburg / Polizei nimmt Hanfplantage hoch ++ .... Polizei nimmt Hanfplantage hoch ++ Nachtrag: Identität der tödlich verunglückten Frau geklärt ++ Polizei sucht Flüchtige mit Hubschrauber ++ Wohnhauseinbrüche

Neu Wulsmtorf - Polizei nimmt Hanfplantage hoch

280 Hanfpflanzen, technisches Gerät zum Betrieb einer Indoorplantage und knapp fünf Kilogramm Marihuana beschlagnahmten Ermittler der Polizei Seevetal und Neu Wulmstorf am Montagvormittag bei einer Hausdurchsuchung in Wulmstorf. Insgesamt 10 Beamte und ein Rauschgiftspürhund waren an der Aktion beteiligt.

Ein anonymer Hinweis hatte die Fahnder auf die Spur gebracht. Tiefgehende Vorermittlungen bestätigten die Existenz der illegalen Hanfplantage in dem Haus, sodass ein Richter einen Durchsuchungsbeschluss erließ.

Die Beamten nahmen bei dem Einsatz auch die beiden Betreiber der Plantage, einen 34-jährigen Mann aus Hamburg und eine 20-jährige Frau aus Drage, fest. Wegen fehlender Haftgründe mussten sie nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Sie erwartet nun ein Straverfahren wegen des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln.

+++

BAB7/Garlstorf - Nachtrag zur Meldung vom 04.12.2016 - Identität der tödlich verunglückten Frau ist geklärt

Bezug zur PM "Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 im Landkreis Harburg +++ Polizei sucht dringend Zeugen +++ Identität der Toten bislang nicht geklärt - ZEUGENAUFRUF!" vom 04.12.2016 um 03.48 Uhr. Link: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59458/3501294

Die Identität der bei dem Unfall auf der A7 am vergangenen Samstagabend tödlich verunglückten Frau ist nun geklärt. Intensive Ermittlungen und eine Vermisstenmeldung führten die Beamten der Autobahnpolizei Winsen/Luhe am Montag zu der Erkenntnis, dass es sich bei der Verstorbenen um eine 53-jährige Frau aus dem Landkreis Harburg handelt.

Dank vieler sachdienlicher Hinweise aus der Bevölkerung und weiterer Erkenntnisse im Rahmen der Ermittlungen scheint sich die Annahme zu bestätigen, dass die Frau aus suizidaler Absicht von der Brücke bei Garlstorf auf die Autobahn sprang.

Von dem unfallbeteiligten Fahrzeug, welches sich nach dem Zusammenstoß mit der Frau vom Unfallort entfernt hatte, fehlt nach wie vor jede Spur. Die Autobahnpolizei Winsen/Luhe bittet daher nochmals Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallgeschehen geben können, sich unter Tel. 04171/796 200 zu melden.

+++

Egestorf - Polizei sucht Flüchtige mit Hubschrauber

Mit mehreren Streifenwagen und Zivilfahrzeugen suchte die Polizei am Montagnachmittag nach zwei flüchtigen Männern im Bereich der Ortschaft Schätzendorf. Auch ein Hubschrauber der Bundespolizei kam zum Einsatz.

Die zwei gesuchten Männer hatten sich durch Flucht einer Verkehrskontrolle entzogen. Als Zivilfahnder der Buchholzer Polizei den Renault Megane in der Straße 'Im Schätzebndorfe' stoppten und sie kontrollieren wollten, ergriffen die zwei Insassen zu Fuß die Flucht in die Feldmark. Trotz der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die zwei Männer entkommen.

Die Aufklärung des Grundes, der die zwei Männer zur Flucht zwang, ist derzeit Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen. Das zurückgelassene Fahrzeug stellten die Beamten sicher.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Buchholz unter Tel. 04181/2850 zu melden.

+++

Landkreis Harburg - Wohnhauseinbrüche

Insgesamt vier Wohnhauseinbrüche zählte die Polizei im Landkreis Harburg am Montag. Die Täter konnten in allen Fällen unerkannt entkommen. Sie erbeuteten Bargeld und elektronische Unterhaltungsgeräte im Wert von über 1.000 Euro und richteten bei den Taten zudem hohen Sachschaden an.

In Neu Wulmstorf verschafften sich Unbekannte durch Aufhebeln von Fenstern Zutritt zu Wohnhäusern im Stieglitzweg und im Ingrid-Marie-Weg.

In der Lüllauer Straße in Jesteburg scheiterten Einbrecher bei dem Versuch, ein Fenster eines Hauses aufzuhebeln. Schließlich schlugen sie die Scheibe ein und durchsuchten die Wohnräume nach wertvoller Beute. Die Tat ereignete sich zwischen 18 und 19 Uhr abends.

In Undeloh drangen unbekannte Einbrecher zwischen 12 und 13:30 Uhr durch ein Fenster in ein Wohnhaus an der Straße 'Zur Dorfeiche' ein.

Der Zentrale Kriminaldienst der Polizei in Buchholz bittet unter Tel. 04181/2850 um sachdienliche Hinweise.

OTS: Polizeiinspektion Harburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59458 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59458.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Polizeikommissar Lars Nickelsen Telefon: 0 41 81 / 285 - 104 Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19 Fax: 0 41 81 / 285 - 150 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!