Obs, Polizei

Polizeiinspektion Harburg / Erste Hilfe beim ...

05.10.2017 - 16:41:37

Polizeiinspektion Harburg / Erste Hilfe beim .... Erste Hilfe beim Fernfahrerstammtisch der Polizeidirektion Lüneburg

Ostetal - Mit dem Thema "Erste Hilfe" beschäftigte sich am Mittwochabend der 157. Fernfahrerstammtisch der Polizeidirektion Lüneburg an der Rastanlage Ostetal, direkt an der BAB 1. Als Referentin konnte PK'in Julia Böhm, von der Autobahnpolizei Sittensen gewonnen werden. Sie war vor ihrer Zeit bei der Polizei über viele Jahre im Bereich des Rettungsdienstes tätig und konnte so aus ihrem Erfahrungsschatz anschaulich zum Thema berichten. Gemeinsam mit den Teilnehmern konnte der Abend interaktiv gestaltet werden, so dass gemeinsam die Grundlagen des Herz-Kreislaufsystems als auch Einflussfaktoren erörtert wurden. Umstände wie Stress, ungesunde Ernährung und mangelnde Bewegung stehen leider bei vielen Menschen an der Tagesordnung und wirken sich negativ auf die Motoren, Herz und Gehirn, des Körpers aus. Im schlimmsten Fall führe dies zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall, so Böhm. Daher sprach sie sich präventiv für einen gesunden Lebensstil aus, der diese Risiken deutlich reduziere. Sollte es infolge der genannten Erkrankung zur Bewusstlosigkeit mit Atemstillstand kommen, verschlechtere sich die Chancen eines unbeschadeten Überstehens im Sekundentakt. Daher sei schnelles Handeln oberstes Gebot, so Böhm. Neben der herkömmlichen Herz-Lungen-Wiederbelebung können in einem solchen Fall auch öffentlich zugängliche Defibrillatoren bei der Reanimation zum Einsatz kommen. Diese seien mittlerweile in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens zu finden, wusste PK'in Böhm zu berichten. Anhand eines mitgebrachten Modells erklärte PK'in Böhm die Nutzung eines solchen Gerätes. Die Zuhörer hatten weiterhin die Möglichkeit die Herz-Lungen-Wiederbelebung anhand einer Puppe zu üben. Im Verhältnis zwei Mal Beatmen, 30 Mal Druckmassage wurde der Kunststoffpuppe Leben eingehaucht. Dabei wurden den fleißigen Helfern erst bewusst, wie anstrengend diese Hilfeleistung tatsächlich ist. Da Berufskraftfahrer häufig allein unterwegs sind, sei es nach Ansicht der Moderatoren des Stammtisches besonders wichtig sich mit den kleinen Vorzeichen solcher Erkrankungen zu befassen, um im Ernstfall schnell darauf reagieren und Hilfe rufen und leisten zu können. Der nächste Stammtisch findet am 01. November ab 18:30 Uhr statt. Rückfragen bitte an:

OTS: Polizeiinspektion Harburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59458 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59458.rss2

Rückfragen bitte an:

Autobahnpolizeikommissariat Winsen/Luhe Andrea Möller, POK`in

fernfahrerstammtisch@pd-lg.polizei.niedersachsen.de Telefon: 04171/796200

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!