Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Göttingen / Vermehrte Diebstähle ...

14.09.2017 - 14:22:02

Polizeiinspektion Göttingen / Vermehrte Diebstähle .... (534/2017) Vermehrte Diebstähle von Transportern - Der Beauftragte für Kriminalprävention der Polizei Göttingen Marko Otte gibt sinnvolle Tipps

Göttingen - Stadt und Landkreis Göttingen

GÖTTINGEN (jan) - In der jüngsten Vergangenheit kam es im gesamten Bundesgebiet vermehrt zu Diebstählen von Transportern der sogenannten "Sprinter-Klasse". Auch die Stadt Göttingen sowie der südliche Landkreis, insbesondere Hann. Münden, blieben hiervon nicht verschont. In einem Zeitraum von acht Wochen wurden 12 Fahrzeuge neuester Baujahre angegangen. Davon blieben fünf Taten im Versuchsstadium stecken. In vielen Fällen handelte es sich um Firmen- oder Service-Fahrzeuge. Bisher hatten die Täter es auf die Fahrzeuge an sich abgesehen. In einem Fall wurde das Fahrzeug wieder aufgefunden, von der wertvollen Ladung, in den meisten Fällen hochwertige Werkzeuge, fehlte jedoch jede Spur. Die Täter gingen gewaltsam gegen die Türschlösser vor, um ins Fahrzeug zu gelangen und überwanden dann mit Spezialwerkzeugen die elektronischen Wegfahrsperren. Als Besitzer oder Nutzer solcher Fahrzeuge können Sie technisch, aber auch im Bereich der Verhaltensprävention vorbeugen.

Die Polizei rät:

- Stellen Sie das Fahrzeug möglichst an einer ausgeleuchteten und gut frequentierten Stelle, besser noch in einer Halle auf dem gesicherten Firmengelände ab. - Wird ein Fahrzeug mit nach Hause genommen, sollte es gegebenenfalls mit einem weiteren Fahrzeug blockiert geparkt werden. - Lassen Sie über Nacht keine wertvollen Maschinen und Werkzeuge im Fahrzeug. Lagern Sie diese in den Firmengebäuden. - Verschließen Sie das Fahrzeug auch auf einer Baustelle immer. - Schützen Sie das Fahrzeug mit zusätzlichen Sicherungen, beispielsweise einer Rad- oder Lenkradkralle oder einer Schaltsperre gegen Diebstahl. - Jeder Mehraufwand oder Zeitaufwand für die Täter kann das Fahrzeug unattraktiver für einen Diebstahl erscheinen lassen und somit abschreckend wirken. - Ortungssysteme können das Auffinden des Fahrzeuges erleichtern

Melden Sie verdächtige Feststellungen umgehend über den Notruf 110!

Bei Fragen steht Ihnen das Präventionsteam der Polizeiinspektion Göttingen unter der Telefonnummer (0551) 491-2007 zur Verfügung.

OTS: Polizeiinspektion Göttingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/119508 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_119508.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Göttingen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Christian Janzen Otto-Hahn-Straße 2 37077 Göttingen Telefon: 0551 / 491-2032 E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-goe.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!