Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Göttingen / Ein Verletzter bei ...

20.03.2017 - 18:12:01

Polizeiinspektion Göttingen / Ein Verletzter bei .... (201/2017) Ein Verletzter bei Schlägerei in Gieboldehausen

Göttingen - Gieboldehausen (Landkreis Göttingen), Am Schützenplatz, Sonntag, 19. März 2017, gegen 04.30 Uhr

GIEBOLDEHAUSEN (jan) - Bei einer Auseinandersetzung in Gieboldehausen in der Sonntagnacht (19.03.2017) zwischen einem 30 Jahre alten Mann und einer vierköpfigen Personengruppe im Alter von 19 und 20 Jahren und ist der 30-Jährige leicht verletzt worden. Nach ersten Informationen wurde der Mann beim Verlassen einer Disco-Veranstaltung von einer Gruppe junger Männer erst geschubst und geschlagen und schließlich am Boden liegend mit den Füßen getreten. Als ein für die Veranstaltung eingesetzter Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes dem Verletzten zu Hilfe kommen wollte, wird er auch er von den Männern attackiert und mit Fäusten geschlagen. Der "Türsteher" wird leicht verletzt. Die vier jungen Männer können von der alarmierten Polizei noch im Nahbereich gestellt werden.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung gegen die vier Männer eingeleitet.

Die Polizei Duderstadt bittet mögliche Zeugen sich unter der Telefonnummer 05527/98010 zu melden.

OTS: Polizeiinspektion Göttingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/119508 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_119508.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Göttingen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Christian Janzen Otto-Hahn-Straße 2 37077 Göttingen Telefon: 0551 / 491-2032 E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-goe.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Anschlag - Explosion vor Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 08:46) weiterlesen...

Anschlag - Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 07:00) weiterlesen...

Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Etwa eine halbe Stunde vor der Detonation warnte ein Unbekannter mit einem Anruf bei einem Nachrichtenportal vor dem Anschlag. Die Polizei konnte rechtzeitig die Straße vor der Filiale der privaten Eurobank räumen. Es seien einige Schäden an der Fassade des Gebäudes entstanden, berichteten Reporter. Experten gehen davon aus, dass Autonome hinter dem Anschlag stecken, wie das Staatsradio berichtete. Athen - Unbekannte haben am Abend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 19.04.2017 - 23:52) weiterlesen...

BGH: Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren?. Fahnder hatten am Wagen eines mutmaßlichen Drogenkuriers einen Peilsender angebracht und dann eine Verkehrskontrolle vorgeschickt. Dann wird der Wagen durchsucht und es werden knapp acht Kilo Kokain sichergestellt. Der zu sechseinhalb Jahren Haft Verurteilte ist der Auffassung, dass sein Auto nicht ohne richterlichen Beschluss hätte durchsucht werden dürfen. Karlsruhe - Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren, um sie zu stellen? Mit dieser Frage beschäftigt sich heute der Bundesgerichtshof. (Politik, 19.04.2017 - 07:36) weiterlesen...