Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Diepholz / +++ Stuhr - Gefährdung des ...

16.08.2017 - 17:06:53

Polizeiinspektion Diepholz / +++ Stuhr - Gefährdung des .... +++ Stuhr - Gefährdung des Straßenverkehrs- Zeugen gesucht +++ Dreye - Diebstahl aus Betonmischer +++ Kirchweyhe - Zusammenstoß zwischen Auto und Motorrad +++

Diepholz - +++ Stuhr - Gefährdung des Straßenverkehrs- Zeugen gesucht +++

Heute Morgen kam es gegen 08:25 Uhr zu einer Straßenverkehrsgefährdung in der Leester Straße. Ein bislang unbekannter Autofahrer geriet mit seinem Auto im Kurvenbereich der Leester Straße in den Gegenverkehr. Dort touchierte er mit dem linken Außenspiegel einen entgegenkommenden silberfarbenen Opel Astra. Die Polizei Weyhe sucht Zeugen, die den Unfall oder die Straßenverkehrsgefährdung beobachtet haben, insbesondere die Fahrer der beiden Autos, welche sich zum Tatzeitpunkt hinter dem Opel befanden. Hinweise nimmt die Polizei in Weyhe unter 0421/80660 entgegen.

+++ Weyhe - Einbrecher festgenommen +++

Bereits am Freitag vergangener Woche kam es zur vorläufigen Festnahme von zwei Einbrechern aus Bremen. Ein 20-Jähriger und ein 33-Jähriger versuchten, gegen 02:20 Uhr in einen Verbrauchermarkt in der Kirchweyher Straße einzubrechen. Bei dem Versuch, gewaltsam ins Gebäudeinnere zu gelangen, lösten die Männer einen Alarm aus. Die Täter unterbrachen ihr Vorhaben und versteckten sich daraufhin in einem Gebüsch. Weyher Polizeibeamte, welche über die Alarmauslösung Kenntnis erlangten, konnten die Täter festnehmen, nachdem diese zuvor versuchten zu fliehen. Nach umfangreichen Ermittlungen und Vernehmungen mussten die Männer aufgrund fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gelassen werden.

+++ Dreye - Diebstahl aus Betonmischer +++

Zu einem Diebstahl von einer nicht unerheblichen Menge Dieselkraftstoff kam es in der Nacht von Montag auf Dienstag in Dreye in der Industriestraße. Unbekannte Täter gelangten durch Überwinden eines Zauns auf das Gelände der Firma und entwenden dort aus zwei Betonmischfahrzeugen je 250 l Dieselkraftstoff, sodass ein Schaden in Höhe von etwa 1 000 Euro entstand.

+++ Brinkum-Nord - Zusammenstoß zwischen Auto und LKW +++

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem LKW und einem Auto kam es am Dienstag gegen 12 Uhr in Brinkum-Nord in der Henleinstraße. Eine 25-jährige Frau aus Stuhr hielt mit einem Opel vor der Gelblicht zeigenden Ampel. Ein 41-jähriger Lkw-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf. Durch den Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 4 500 Euro.

+++ Kirchweyhe - Zusammenstoß zwischen Auto und Motorrad +++

Ein Schwerverletzter und ein Schaden von etwa 9 000 Euro ist das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Dienstag um 12 Uhr in Kirchweyhe ereignete. Ein 53-jähriger Daimlerfahrer aus Delmenhorst befuhr die Straße "Scharmarsch" in Richtung Kirchweyher Straße und bog nach Beachtung des Stoppzeichens auf die Kirchweyher Straße in Richtung Dreye ein. Hierbei übersah er einen 59-jährigen Kawasaki-Fahrer aus Bremen, der aus Richtung Dreye kommend, unter Missachtung des Überholverbots, eine langsam fahrende Fahrzeugkolonne auf der Gegenfahrbahn überholte. Durch den Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer schwer verletzt. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt.

+++ Groß Mackenstedt - Zusammenstoß zwischen Lkw und Auto +++

Zu einer Kollision kam es am Dienstag gegen 18 Uhr auf der B322 in Groß Mackenstedt. Eine 47-jährige Skodafahrerin aus Bergheim und ein 61-jähriger Weyher in einem LKW befuhren in genannter Reihenfolge die B322 in Fahrtrichtung Weyhe. An der Harpstedter Straße verringerte die 47-Jährige aufgrund einer roten Ampel ihre Geschwindigkeit. Der LKW-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr dem Skoda hinten auf. Der Fahrer des LKW sowie die Fahrerin und 55-jährige Beifahrerin des Skoda wurden durch den Aufprall leicht verletzt. Die Schadenshöhe beträgt etwa 7 000 Euro.

+++ Bassum - Unfälle aufgrund herabfallender Kartoffeln +++

Herabfallende Kartoffeln beschädigten am Dienstag, 15.08.2017, gegen 10:30 Uhr auf der Bundesstraße 51, Höhe Nordwohlde, mehrere Autos. Ein Sattelzug, welcher in Richtung Bremen unterwegs war, verlor aufgrund mangelnder Ladungssicherung Kartoffeln von der Ladefläche des Aufliegers. Diese beschädigten einen unmittelbar nachfolgenden Renault. Der 42-jährige Sattelzugfahrer aus Rumänien konnte durch die Polizei angehalten werden. Im Nachhinein wurde festgestellt, dass mindestens zwei weitere Autos durch die verlorene Ladung in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die genaue Schadenshöhe steht nicht fest - dürfte jedoch mehrere Tausend Euro betragen.

+++ Bassum - Verkehrsunfall +++

Am 15.08.2017 gegen 10:25 h kam es im Bassum auf dem Parkplatz des Krankenhauses zu einem kuriosen Verkehrsunfall. Zwei Fahrzeugführer wollten gleichzeitig in eine Parklücke einfahren. Eine junge Frau versuchte dieses im Rückwärtsfahren, ein älterer Mann vorwärts. In Höhe der Parklücke kam es zur Kollision beider Autos, bei der ein Sachschaden von etwa 1 000 Euro entstand. Gegen beide Fahrzeugführer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

+++ Syke - Coupee-Fahrer gesucht +++

Die Polizei Syke sucht den Fahrer eines schwarzen Mercedes Coupee. Der Fahrer soll zwischen 30 und 50 Jahre alt und Vollbart-Träger sein. Am Dienstag, 15.08.2017, gegen 16:00 Uhr befuhr der Coupee-Fahrer die Waldstraße stadtauswärts. In Höhe der Seniorenresidenz Deutsche Eiche bog er nach links in Richtung Okel ab. Ein 57-jähriger Motorradfahrer (Schnepke), welcher aus Richtung Schnepke kam, musste aufgrund des Abbiegevorgangs eine Vollbremsung einleiten, um eine Kollision beider Fahrzeuge zu verhindern. Aufgrund der Bremsung kam er in der Kurve zu Fall und verletzte sich schwer. Zu einer Berührung zwischen beiden Kraftfahrzeugen kam es nicht. Der Motorradfahrer wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Der Coupee-Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den verletzten zu kümmern. Der geschätzte Sachschaden beträgt etwa von 3 000 Euro Hinweise nimmt die Polizei in Syke unter 04242/9690 entgegen.

+++ Barenburg - Sachbeschädigung an Auto +++

Zu einer Sachbeschädigung an einem VW Golf kam es in der Zeit von Montag, 14.08.2017, 15 Uhr bis Dienstag, 15.08.2017, 7 Uhr in der Straße "Alter Damm". Der VW war auf einem Grundstück abgestellt und wurde durch einen unbekannten Täter auf der Beifahrerseite zerkratzt. Der geschätzte Sachschaden beträgt etwa 2 000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Sulingen unter 04271-9490 entgegen.

OTS: Polizeiinspektion Diepholz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68439 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68439.rss2

Rückfragen bitte an:

Sandra Franke

Polizeiinspektion Diepholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104) Mobil: 0152/09480104 www.pi-dh.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

23 Wohnungen durchsucht - Großrazzia gegen G20-Gegner in acht Bundesländern. Dies wird auch bei einer länderübergreifenden Aktion gegen die linke Szene deutlich, als Beamte bundesweit Wohnungen durchsuchen - und fündig werden. Die Krawalle rund um den G20-Gipfel in Hamburg werden die Polizei noch weit bis ins kommende Jahr hinein beschäftigen. (Politik, 05.12.2017 - 15:30) weiterlesen...

Wohnungen von 22 Beschuldigten durchsucht - keine Festnahmen. Hamburg - Bei den bundesweiten Razzien gegen die linke Szene hat die Polizei Wohnungen von 22 Beschuldigten in acht Bundesländern durchsucht. Es bestehe der dringende Tatverdacht, dass sie Teil einer Gruppe von G20-Gegnern waren, die am 7. Juli im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld Steine und andere Gegenstände auf Bundespolizisten geworfen hatten, sagte Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer. Gegen sie werde wegen schweren Landfriedensbruchs ermittelt. Bei den Razzien seien elektronische Speichermedien sichergestellt worden, Festnahmen habe es nicht gegeben. Wohnungen von 22 Beschuldigten durchsucht - keine Festnahmen (Politik, 05.12.2017 - 14:08) weiterlesen...

23 Wohnungen durchsucht - Bundesweit Razzien in linker Szene wegen G20-Protesten Hamburg - Bei den bundesweiten Razzien gegen die linke Szene hat die Polizei am Dienstag Wohnungen von 22 Beschuldigten in acht Bundesländern durchsucht. (Politik, 05.12.2017 - 13:52) weiterlesen...

Bundesweit Razzien in linker Szene wegen G20-Protesten. Nach Informationen des NDR durchsuchte die Polizei 24 Objekte, darunter Privatwohnungen und linke Stadtteilzentren. Die Durchsuchungen standen Polizeiangaben zufolge im Zusammenhang mit Ausschreitungen während eines Polizei-Einsatzes in der Straße Rondenbarg im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld am Rande des G20-Gipfels. Hamburg - Fünf Monate nach den schweren Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg hat die Polizei bundesweit mehrere Objekte der linken Szene durchsucht. (Politik, 05.12.2017 - 12:46) weiterlesen...

Beiweise sichern - Bundesweit Razzien in linker Szene wegen G20-Protesten. Bundesweit durchsuchen Beamte Wohnungen. Nach den Krawallen während des G20-Gipfels in Hamburg krempelt die Soko «Schwarzer Block» die linke Szene um. (Politik, 05.12.2017 - 11:48) weiterlesen...

Fünf Monate nach G20-Gipfel Razzien in linker Szene. Die Razzien der Hamburger Sonderkommission «Schwarzer Block» begannen am frühen Morgen. Ziel war es, Beweise zu sichern. Nach Informationen des NDR durchsuchte die Polizei 24 Objekte, darunter Privatwohnungen und linke Stadtteilzentren, unter anderem in Göttingen und Stuttgart. Nicht betroffen war das bundesweit bekannte Kulturzentrum Rote Flora. Hamburg - Rund fünf Monate nach den schweren Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg hat die Polizei bundesweit mehrere Objekte der linken Szene durchsucht. (Politik, 05.12.2017 - 09:30) weiterlesen...