Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Diepholz / +++ Ermittlungserfolg durch ...

31.03.2017 - 14:06:52

Polizeiinspektion Diepholz / +++ Ermittlungserfolg durch .... +++ Ermittlungserfolg durch Kriminalpolizei Diepholz und Vechta +++ Einbrecherbande gesteht Straftaten +++

Diepholz - Zu einem großen Ermittlungserfolg kam es in den vergangen Monaten durch Beamte der Kriminalpolizei Diepholz und Vechta. An die vierzig Taten mit einem Gesamtschaden von über einer halben Million Euro konnten die Ermittler einer siebenköpfigen Einbrecherbande zuordnen, welche ihr Unwesen im Landkreis Diepholz und den angrenzenden Landkreisen trieben. Die Beamten der Kriminalpolizei arbeiteten seit November 2016 in einer Ermittlungsgruppe in Diepholz zusammen. Grund dafür war ein Einbruch im September 2016 in ein Hüder Wohnhaus, bei dem mehrere Tausend Euro Bargeld und Jagdwaffen gestohlen wurden. Als die Jagdwaffen wenige Tage nach der Tat im Ruhrgebiet zum Verkauf angeboten wurden, konnten drei Männer aus dem Landkreis Diepholz festgenommen und in Untersuchungshaft gebracht werden. Die Männer standen bereits im Vorfeld im Verdacht, an weiteren Diebstählen beteiligt gewesen zu sein. Umfangreiche Ermittlungen ergaben, dass sie Angehörige einer siebenköpfigen Einbrecherbande waren. Die männlichen Bandenmitglieder im Alter von 20 bis 29 Jahren stammen aus Damme, Melle sowie den Samtgemeinden Lemförde und Rehden. Das umfangreiche Ermittlungsverfahren brachte hervor, das die Bande mehrere Jahre Straftaten verübte. Bereits 2012 brachen die Männer in Tischlereien und Bootswerften in Damme und Hüde ein. In den darauffolgenden Jahren nahm die Zahl der gemeinschaftlich begangenen Straftaten deutlich zu. 2015 entwendete die Bande etwa zahlreiche Minibagger und Gerätschaften von Baustellen in dem Einzugsbereich Damme/Barnstorf, bis in den Landkreis Osnabrück. Ein gestohlener Teleskoplader konnte später bei einem Händler in der Nähe von Hamburg sichergestellt werden. Außerdem entwendeten die Männer mehrere Segelboote und ein Schwimmbecken, welches auf einem Anhänger stand. Bei einem Wohnhauseinbruch in Stemshorn schafften die Täter sogar einen alten Banktresor heraus, in dem größere Mengen Bargeld gelagert wurden. Die Einbrüche verübten die Täter in Wohn- und Gerätehäusern, Werkstätten und Firmen. Dabei wurde der Wirkungskreis immer größer - am Steinhuder Meer wurden Außenbootmotoren entwendet, in Wunstorf Kite-Ausrüstungen. Im Februar dieses Jahres führten die Beamten dann erfolgreiche Durchsuchungen in mehreren Objekten der einzelnen Bandenmitglieder durch und nahmen die Täter vorläufig fest. Die Mehrheit der Täter räumte die Taten vor der Polizei ein. Insgesamt werden den Beschuldigten diverse Einbrüche und Diebstahlsdelikte sowie Verstöße nach dem Betäubungsmittel- und Waffengesetz, sowie das Inverkehrbringen von Falschgeld vorgeworfen. Die Taten ereigneten sich in den Landkreisen Diepholz und Vechta, sowie in den Landkreisen Osnabrück, Minden-Lübbecke und der Region Hannover. Der Ermittlungserfolg ist Ausdruck einer sehr guten Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Verden sowie mit der Kriminalpolizei in Vechta und Cloppenburg.

OTS: Polizeiinspektion Diepholz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68439 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68439.rss2

Rückfragen bitte an:

Sandra Franke

Polizeiinspektion Diepholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104) Mobil: 0152/09480104 www.pi-dh.polizei-nds.de

@ presseportal.de