Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch / ...

23.05.2017 - 13:31:38

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch / .... LK Wesermarsch: Wäschestücke im Wäschetrockner angezündet- Hoher Sachschaden +++ Exhibitionist am Weserstrand

Delmenhorst -

Wäschestücke im Wäschetrockner angezündet- Hoher Sachschaden

Was sich zunächst nur als "Ruhestörung zur Nachtzeit" darstellte, weitete sich zu einem Feuerwehreinsatz aus, der zum Glück relativ glimpflich ausging: Durch ständiges Auslösen von Brandmeldern in der Nachbarwohnung kurz vor Mitternacht fühlte sich ein Hausbewohner veranlasst, die Polizei zu informieren. Als die Streife vor Ort eintraf, befand sich eine 55-jährige Frau vor dem Haus und berichtete, dass ihr 29-jähriger Sohn, der offenbar geistig verwirrt sei, in der Wohnung Wäsche angesteckt habe. Da inzwischen Wohnung und Flur stark verraucht waren, wurde die Feuerwehr hinzugezogen. Der 29-jährige Mann hatte inzwischen die Wohnung verlassen und sich auf den Balkon geflüchtet. Erst nachdem die Feuerwehr den Brandherd in der Wohnung (einen Trockner und ein paar Wäschestücke) abgelöscht hatte, konnte man sich um den Mann kümmern, der auf dem Balkon hockte. Er wirkte völlig apathisch, war aber augenscheinlich unverletzt. Nach der Begutachtung durch den Notarzt veranlasste dieser die Einweisung des Mannes in eine psychiatrische Klinik. Seine Mutter, die ebenfalls stark verwirrt schien, konnte nur unter Schwierigkeiten davon abgehalten werden, den Rest der Nacht in der durch Rauchgase verqualmten Wohnung zu verbringen. Es stellte sich erst später heraus, dass sie mit ihrem Mann eine eigene Wohnung in Brandortnähe bewohnt, was ihr offenbar entfallen war. Die Schadenshöhe wurde durch die Polizei in einer ersten Schätzung auf mehr als 10.000 Euro festgelegt. Die Brandstelle ist derzeit beschlagnahmt und soll zeitnah begutachtet werden.

Exhibitionist am Weserstrand

Frau von Exhibitionisten überrascht. Zur benannten Zeit war eine 35-jährige Frau mit ihrem Mischlingshund außendeichs an der Weser spazieren. Sie nutzte das schöne Wetter, um sich kurzzeitig in den Sand zu setzen und sich zu sonnen. Dabei bemerkte sie einen Mann in der Nähe, der offenbar auch spazieren ging. Als ihr Hund knurrte und bellte, stellte sie fest, dass der Mann plötzlich direkt neben ihr stand und keinerlei Kleidung mehr trug. Er sprach kein Wort und starrte sie nur an. Die Frau war so erschrocken, dass sie selber kein Wort heraus brachte. Sie griff sich nur ihren Hund und verließ den Ort in Richtung Lienen. Als sie sich noch einmal umschaute, sah sie, wie der Mann sich wieder anzog und entfernte. Die Motivation des Mannes lässt sich nur vermuten; auf jeden Fall war sein Verhalten ungewöhnlich und für die Frau sehr unangenehm. Es waren auch noch andere Leute im weiteren Umfeld des Vorfallsortes unterwegs. Von diesen erhofft sich die Polizei, die eingeschaltet wurde, Hinweise auf die Identität des Mannes, der wie folgt beschrieben wird: Mann im Alter von 25-30 Jahren, hellhäutig, aber vermutlich kein Deutscher, 180-185cm groß und schlank, schwarze, kurze Haare. Hinweise werden an die Polizei in Brake unter 04401-9350 erbeten.

OTS: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68438 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68438.rss2

Rückfragen an Merle Behle Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!