Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wohnhauseinbruch in Hemmoor + ...

29.05.2017 - 18:11:22

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wohnhauseinbruch in Hemmoor + .... Wohnhauseinbruch in Hemmoor + Diebstahl aus Wohnhaus in Cadenberge + Firmenfahrzeuge aufgebrochen - Täter flüchtet + Scheunenbrand - Polizei geht von fahrlässiger Inbrandsetzung aus

Cuxhaven - Wohnhauseinbruch in Hemmoor

Bereits am Freitag, im Zeitraum zwischen 10:30 Uhr und 17 Uhr, drangen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Lamstedter Straße ein. Die Wohnräume wurden nach Wertgegenständen durchsucht, u. a. wurde Schmuck entwendet. Die genaue Schadenhöhe steht noch nicht fest. Hinweise nimmt die Polizei in Hemmoor entgegen.

++++++++++++++++++

Diebstahl aus Wohnhaus in Cadenberge

Am Samstag, zwischen 8:30 Uhr und 10 Uhr, drangen unbekannte Täter in ein unverschlossenes Wohnhaus im Heideweg ein. Hier wurden ebenfalls die Wohnräume nach Wertgegenständen durchsucht. Die Täter erlangten Schmuck und Bargeld. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeuge geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Cadenberge in Verbindung zu setzen.

++++++++++++++++++

Firmenfahrzeuge aufgebrochen - Täter flüchtet

Wanna. Sonntagabend gegen 23:20 Uhr beschädigte jemand die Heckscheiben von insgesamt vier auf einem Parkplatz in der Landesstraße abgestellten Firmenfahrzeugen. Aus dem Inneren der Transporter wurden diverse Werkzeugkoffer entnommen und zum Abtransport bereit gestellt. Ein aufmerksamer Zeuge alarmierte die Polizei. Der Täter, der über ein angrenzendes Feld in unbekannte Richtung geflüchtet sein soll, entkam. Die Werkzeugkoffer blieben zurück. An den Firmenfahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Ob aus den Fahrzeugen etwas entwendet wurde, ist noch unklar.

++++++++++++++++++

Scheunenbrand - Polizei geht von fahrlässiger Inbrandsetzung aus

Cuxhaven. Am Samstagabend brannte in der Straße "Alte Marsch" aus zunächst unklarer Ursache eine Scheune ab, zwei Kälber verendeten. Neben der Berufsfeuerwehr der Stadt Cuxhaven waren mehrere Freiwillige Wehren im Einsatz. Der entstandene Schaden wird nach ersten Schätzungen auf 250.000 Euro beziffert (wir berichteten). Nach den bisherigen Brandursachenermittlungen der Polizei wurde der Scheunenbrand fahrlässig verursacht, als ein Bewohner in der Nähe der Scheune Unkraut vernichten wollte. Umgehende Versuche des 43-Jährigen, das Feuer mit eigenen Mitteln zu löschen, sind misslungen, und das Feuer griff auf die gesamte Scheune über. Ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus konnte durch den Einsatz der Feuerwehr verhindert werden.

++++++++++++++++++

Weitere Mitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

OTS: Polizeiinspektion Cuxhaven newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68437 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68437.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Anke Rieken Telefon: 04721/573-404 http://ots.de/Polizeiinspektion_Cuxhaven

@ presseportal.de