Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Aurich / Wittmund / Pressemitteilung der ...

12.11.2017 - 14:31:33

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag/Sonntag, 11./12.11.2017

Aurich/Wittmund - Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Ostgroßefehn - Körperverletzungen In den frühen Morgenstunden des Samstags kam es in einer Diskothek an der Kanalstraße Süd zu mehreren körperlichen Übergriffen eines Mannes gegen 4 andere Gäste. Gegen 04.00 Uhr schlug er ohne ersichtlichen Grund einem 20-jährigen auf der Tanzfläche mit der Faust ins Gesicht. Um 05.45 Uhr wurde in dem Lokal ein junges Pärchen, 16 und 19 Jahre alt, von einem Mann angegangen und geschlagen. Während der Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei meldete sich noch ein viertes 20-jähriges Opfer, welches ebenfalls von dem Mann geschlagen wurde. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet und Maßnahmen zur Ermittlung des Täters getroffen.

Moordorf - Sachbeschädigung Am Samstag in der Zeit von 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr verursachte ein bislang unbekannter Täter an einem geparkten schwarzen Pkw VW Golf Kratzer und beschädigte einen Reifen. Der angegangene Pkw stand auf einem Parkplatz eines Restaurantes an der Neuen Straße. Zeugenhinweise hierzu bitte unter der Tel.-Nr. 04941/606-215 an die Polizei Aurich.

Verkehrsgeschehen

Aurich - Unfall beim Rangieren Am frühen Freitagabend wollte ein 23-jähriger Pkw-Fahrer in der Fritz-Reuter-Straße mit seinem Fahrzeug rückwärts ausparken. Hierbei beschädigte einen anderen geparkten Pkw leicht. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher unter Drogeneinfluss stand. Er musste sich deshalb einer Blutprobenentnahme unterziehen und ein entsprechendes strafrechtliches Ermittlungsverfahren wurde gegen ihn eingeleitet.

Aurich - Trunkenheit im Verkehr Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Freitag gegen 18.00 Uhr auf der Emder Straße wurde bei einer 54-jährigen Pkw-Fahrerin aus Emden Alkoholgeruch von den einschreitenden Polizeibeamten festgestellt. Ein erster Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 2 Promille. Der Dame wurde eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren gegen sie eingeleitet.

Moordorf - Unfallflucht Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Auricher Straße/Ringstraße wurde am Freitag in der Zeit zwischen 08.50 Uhr und 15.10 Uhr ein dort geparkter schwarzer Pkw der Marke VOLVO von einem derzeit unbekannten anderen Fahrzeug vermutlich beim Rangieren hinten rechts leicht beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Zeugen, die diesen Vorfall beobachteten, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 04941/606-215 mit der Polizei in Aurich in Verbindung zu setzen.

Bedekaspel - Schwerer Unfall Ein 23-jähriger Mann befuhr am Samstagabend gegen 22.15 Uhr mit seinem Pkw die Schöpfwerkstraße in Richtung Großes Meer. Nach einer leichten Rechtskurve geriet der junge Mann mit seinem Fahrzeug nach links von der Straße in einen Graben. Der Wagen stieß dort gegen eine Dammstelle und überschlug sich danach. Der Fahrer wurde schwerverletzt im Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden, bevor er in ein Krankenhaus gebracht werden konnte.

Wiesmoor - Unfall unter Alkoholeinfluss Am Sonntag um 02.45 Uhr befuhr ein 30-jähriger Mann mit seinem Pkw den Drosselweg in Richtung Birkhahnweg, als er plötzlich nach links von der Straße abkam und in den Straßengraben geriet. Der Pkw stieß schließlich gegen eine Grundstückszufahrt und kam dort beschädigt zum Stehen. Der Unfallfahrer entfernte sich zunächst von der Unfallstelle, kehrte jedoch wieder zurück. Es wurde festgestellt, dass er nicht unerheblich alkoholisiert war, ein erster Alkoholtest ergab rund 2 Promille. Eine Blutprobenentnahmne wurde durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Pewsum - Versuchter Einbruch Am Samstag gegen Mitternacht begab sich zumindest ein unbekannter Täter auf das Gelände eines Baustoffhandels an der Raiffeisenstraße. Im weiteren Verlauf wurde die Verglasung einer Tür eingeschlagen. Der oder die Täter verließen schließlich das Gelände, ohne etwas entwendet zu haben. Sachdienliche Hinweise zu diesem Fall bitte an die Polizei Norden unter der Tel.-Nr. 04931/9210.

Exhibitionistische Handlungen In Norden entblößte sich ein 27-jähriger Norder am frühen Samstagabend vor einem Schnellrestaurant in der Bahnhofstraße und provozierte somit dort anwesende Gäste, welche daraufhin die Polizei riefen. Zunächst konnte der Täter flüchten, doch wiederholte der Mann das Tatgeschehen kurze Zeit später vor weiteren Personen und konnte nun durch Polizeibeamte angetroffen werden. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde gegen den Mann eingeleitet.

Pkw zerkratzt und Reifen zerstochen Am Samstag wurde in Norden, auf einem Parkplatz in der Dammstraße / Ecke Neuer Weg, ein Pkw beschädigt. Der bisher unbekannte Täter zerkratzte hierbei tagsüber die linke Seite des schwarzen VW Polo, zerstach den linken Vorderreifen und verursachte dadurch einen nicht unerheblichen Schaden. Jedwede Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Norden.

Versuchter räuberischer Diebstahl Am späten Samstagnachmittag ließ sich eine 23-jährige Norderin in einem Norder Warenhaus ein Smartphone von einer Angestellten zeigen. Hierbei versuchte die junge Frau, der Angestellten das Mobiltelefon zu entreißen, konnte jedoch durch die Angestellte und eine Kundin darin gehindert werden. Letztlich konnte die Polizei die junge Täterin zur Wache des PK Norden verbringen und ermittelt nun in dieser Angelegenheit wegen versuchten räuberischen Diebstahls.

Verkehrsgeschehen

Upgant-Schott - Kradunfall Am Samstag um 18.10 Uhr befuhr ein 37-jähriger Mann mit seinem Krad die Kirchstraße/K 118 in Richtung Marienhafe. Etwa in Höhe der Abzweigung Am Sandkasten kam der Mann aufgrund seiner Alkoholisierung, nach ersten Feststellungen etwa 1,5 Promille, zu Fall und verletzte sich dabei leicht. Das Krad wurde beschädigt. Weitere Folgen dieser Fahrt waren: Blutprobenentnahme, Sicherstellung des Führerscheins und Einleitung eines Strafverfahrens.

Betrunken gegen Baum gefahren Am Samstag wurde der Polizei in Norden bekannt, dass es auf einem Parkplatz in Großheide zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen ist. Im Rahmen der dann folgenden Ermittlungen konnte das Unfallfahrzeug und auch der Fahrzeugführer, ein 21-jähriger Mann aus Großheide, festgestellt werden. Dieser war nach aktuellem Kenntnisstand in der vorangegangenen Nacht, unter Einfluss alkoholischer Getränke, mit einem Pkw gegen einen am Parkplatz stehenden Baum gefahren und hatte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Entsprechend wird sich der junge Mann im Rahmen des eingeleiteten Ermittlungsverfahrens verantworten müssen.

Drogenfahrt Am frühen Samstagabend führten Polizeibeamte des PK Norden eine Verkehrskontrolle in Norddeich durch, bei der sie schließlich feststellten, dass der 19-jährige Fahrzeugführer unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dem jungen Mann aus Norden wurde daraufhin Blut entnommen und eine Weiterfahrt mit dem Pkw wurde ihm untersagt. Das Ergebnis wird zeigen, in welchem Rahmen sich der Fahrer sich rechtlich verantworten muss.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Körperverletzung mit Metallstange Am Samstagabend kam es nach einem Zechgelage im amtsbekannten Milieu an der Knochenburgstraße in Wittmund, zu Streitigkeiten in deren Verlauf ein 24-jähriger Harlestädter seinem 19-jährigen Bekannten aus Wittmund mit einer Eisenstange mehrfach auf den Kopf schlug und ihm mehrere Kopfplatzwunden zufügte, die im Krankenhaus Wittmund ambulant behandelt werden mussten. Bei der Aufnahme des Sachverhalts wurden in der Wohnung des Beschuldigten zudem Drogen sowie mehrere Drogenutensilien gefunden und beschlagnahmt. Gegen den Beschuldigten wurden Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung und wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes eingeleitet.

Verkehrsgeschehen Auffahrunfall mit zwei verletzten Insassen Am Freitag kam es gegen 13.30 Uhr, in Friedeburg, in der Ortschaft Etzel, auf der Horster Straße, zu einem Auffahrunfall bei dem beide Insassen leicht verletzt wurden. Eine 58-jährige Friedeburgerin befuhr mit ihrem Opel Corsa die B436 aus Richtung Friedeburg in Richtung Horsten und beabsichtigte in Etzel nach links in die Mühlenbergstraße abzubiegen. Dazu verringerte sie ihre Geschwindigkeit. Dies bemerkte der ihr nachfolgende 29-jährige Führer eines Opel Astra aus dem Landkreis Oldenburg zu spät und fuhr ungebremst auf das vor ihm fahrende Fahrzeug auf. Beide Fahrzeugführer wurden hierbei leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und erheblich beschädigt. Fahren ohne Fahrerlaubnis Am Samstag gegen 13.00 Uhr, wurde in der Ortschaft Westerholt im Ewigsweg ein 19-jähriger Nenndorfer mit seinem Motorrad kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass der Motorradfahrer auf Grund der Leistung seines Motorrades, nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt wurde untersagt.

OTS: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104233 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104233.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle

Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!