Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Aurich / Wittmund / Großefehn - Autofahrer ...

08.05.2017 - 17:06:46

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund / Großefehn - Autofahrer .... Großefehn - Autofahrer hatte 1,73 Promille Aurich-Oldendorf - Zeugen gesucht; Tannenhausen - Radfahrer angefahren; Moordorf - Sieben verletzte bei Verkehrsunfall; Großefehn - Auto rutschte in Kanal

Altkreis Aurich - Verkehrsgeschehen

Großefehn - Autofahrer hatte 1,73 Promille:

Eine Polizeistreife kontrollierte am Sonntagmittag, gegen 12:45 Uhr, einen Autofahrer, der mit einem Audi im Postweg unterwegs war. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 47-jährige Mann alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,73 Promille. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Aurich-Oldendorf - Zeugen gesucht:

Am Sonntag um 03:30 Uhr befuhr ein 23-jähriger Fahrzeugführer mit seinem VW die Reithstraße in Aurich-Oldendorf aus Richtung der Kanalstraße Nord in Richtung Großefehn-Moorlage. Beim Durchfahren einer scharfen Linkskurve kam dem Fahrer auf seiner Fahrspur ein Fahrradfahrer entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der 23-Jährige dem Fahrradfahrer aus und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei stieß der Pkw gegen eine Leitplanke und kam in einer Thujahecke zum Stillstand. Der Fahrradfahrer hielt nicht an und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeistation Wiesmoor (04944-9169116) in Verbindung zu setzen.

Tannenhausen - Radfahrer angefahren:

Am Freitag, gegen 23:30 Uhr, befuhr ein 36 Jahre alter Mann mit einem Opel den 2. Leegmoorweg in Richtung Dornumer Straße. Im Einmündungsbereich wollte er rechts abbiegen und missachtete dabei die Vorfahrt eines 30-Jährigen Mannes, der mit seinem Fahrrad den Radweg der Dornumer Straße in Richtung Westerholt befuhr. Es kam zum Zusammenstoß und der Fahrradfahrer stürzte auf die Straße. Dabei wurde er leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Sowohl das Auto als auch das Fahrrad wurden beschädigt. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Autofahrer alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,90 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt und es wurden entsprechende Strafanzeigen gefertigt.

Moordorf - Sieben verletzte bei Verkehrsunfall:

Am Samstag wurden sieben Personen bei einem Verkehrsunfall verletzt. Ein 30 Jahre alter Mann befuhr mit einem Opel die Neue Straße von Victorbur in Richtung Moordorf. Auf dem Beifahrersitz befand sich eine 30-jährige Frau. In Höhe des Ginsterweges wollte er links abbiegen, musste jedoch aufgrund des Gegenverkehrs halten. Hinter ihm fuhr eine 32 Jahre alte Frau in einem VW. In dem Fahrzeug befand sich ein 5 Jahre altes Kind. Die Frau hielt hinter dem Opel. Der wiederum hinter dem VW befindliche 58 Jahre alte Fahrer eines Audi erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den VW auf. Durch den Aufprall wurde der VW nach vorne geschoben und stieß gegen den Opel. Kurz darauf erreicht eine 26 Jahre alte Frau in einem Mercedes die Unfallstelle. In ihrem Auto befand sich ebenfalls ein 5 Jahre altes Kind. Die 26-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr gegen den Audi.

Durch den Unfall wurden alle Fahrzeuginsassen leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Großefehn - Auto rutschte in Kanal:

Ein 24 Jahre alter Mann befuhr am heutigen Montag, gegen 04:00 Uhr, die Hauptwieke Nord in Richtung Postweg. Nach einer Linkskurve kam sein BMW von der Straße ab und geriet auf den Grünstreifen. Anschließend prallte das Fahrzeug gegen ein Brückengeländer und rutschte schließlich in den Spetzerfehnkanal. Der junge Mann hatte Glück. Er konnte sich selber aus seinem Auto befreien und wurde auch nicht verletzt. Das Auto musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

OTS: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104233 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104233.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Inken Düpree Telefon: 04941 - 606 104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

@ presseportal.de