Obs, Polizei

Polizeiinspektion Anklam / KeinBruch - Polizeiinspektion Anklam ...

23.05.2017 - 11:56:59

Polizeiinspektion Anklam / KeinBruch - Polizeiinspektion Anklam .... KeinBruch - Polizeiinspektion Anklam baut Maßnahmenpaket zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchdiebstahls weiter aus

Anklam - Die Polizeiinspektion Anklam schnürte in 2013 ein Maßnahmenpaket, um der besorgniserregenden Entwicklung bei den Wohnungseinbruchdiebstählen mit 399 Fällen zu begegnen. Dabei setzte und setzt sie auf zusätzliche Einsätze des Landesbereitschaftspolizeiamtes M-V, ob verdeckt oder als Polizeistreife unterwegs sowie auf zwei aus Landespolizei, Bundespolizei und Zoll bestehenden Gemeinsamen Diensteinheiten. Neu für die Region und für Mecklenburg-Vorpommern überhaupt auch das Konzept der "Täterstreife", wo Polizisten der Polizeiinspektion Anklam "mit den Augen des Täters" begünstigende Einbruchsmöglichkeiten nicht nur feststellen, sondern diese bei den potentiellen Einbruchsopfern möglichst auch direkt ansprechen. Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle informierte und informiert zudem bei vielen Veranstaltungen über besseren Einbruchsschutz. Die Zahlen für 2016 mit 65 zusätzlichen Einsätzen der Bereitschaftspolizei und die fast 7.000 durchgeführten näheren Kontrollen von Objekten mit 300 erkannten Schwachstellen zeigen das Bemühen der Polizeiinspektion Anklam auf, den Einbrechern die Stirn zu bieten. Die Zahl der Wohnungseinbrüche ging von 399 Fällen auf jetzt 254 Fälle im Landkreis V-G zurück. Die Polizeiliche Kriminalstatistik weist u. a. für die Insel Usedom einen Rückgang von 155 Fällen in 2013 auf jetzt 55 Fälle aus. Ein Grund zum Zurücklehnen gibt es jedoch nicht.

Die Polizeiinspektion Anklam weitet daher ihr Präventionsangebot zum Schutz vor Wohnungseinbruchdiebstählen weiter aus. Durch regelmäßige Sprech- und Beratungszeiten vor Ort soll es noch besser gelingen, mehr interessierte Bürgerinnen und Bürger zu erreichen und für die gemeinsame Sache für mehr Prävention zu gewinnen. Die Wege für Ratsuchende werden nicht nur kürzer, der Sprechtag kann fester Bestandteil des persönlichen Terminplaners werden.

Polizeihauptmeister Uwe Schwerin wird als Fachmann der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle der Polizeiinspektion Anklam zukünftig ab Juni 2017 jeweils am ersten Dienstag im Monat in Heringsdorf, am zweiten Dienstag im Monat in Löcknitz bzw. Pasewalk und am dritten Dienstag im Monat in Greifswald immer in der Zeit von 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr in den Polizeidienststellen Sprechstunden durchführen. Sollten andere oder längere Sprechzeiten, schon aus Sicht der Berufstätigen, notwendig werden, wird das zeitnah geschehen.

Start des neuen Angebotes ist der 06. Juni 2017 im Polizeirevier Heringsdorf, Seestraße 12. Die Beratung ist natürlich kostenlos!

Helfen Sie mit, Ihre Wohnungen oder Häuser noch besser vor Wohnungseinbrüchen zu schützen! Es muss nicht immer unbedingt viel Geld in die Hand genommen werden, um die Täter ein Stück länger an einer gut gesicherten Tür oder am Fenster aufzuhalten. Mehr Zeit, die den Einbrechern gar nicht gefällt und sie vielleicht zur Aufgabe zwingt!

OTS: Polizeiinspektion Anklam newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108768 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108768.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam Pressestelle Axel Falkenberg Telefon: 03971 / 251 -3040 / -3041 E-Mail: pressestelle.piank@polizei-nb.de http://www.polizei.mvnet.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de