Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Neuwied / Rhein / Pressemitteilung der ...

13.11.2017 - 19:21:26

Polizeidirektion Neuwied/Rhein / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 12.11.2017

Neuwied - Am 09.11.2017 zwischen 08:45 Uhr und 13:00 Uhr wurde ein geparkter grauer VW Touran in der Friedrich-Ebert-Straße in Höhe des Elisabeth-Krankenhauses durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug am linken Außenspiegel beschädigt. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Neuwied, 02631/878-0.

Am 09.11.2017 gegen 18:30 Uhr beschädigt ein VW Fahrer ein geparktes Fahrzeug in der Bismarckstraße und entfernt sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Am 11.11.2017 packt ihn anscheinend das schlechte Gewissen und er meldete sich bei der Polizei. Die Fahrerin des geparkten Fahrzeugs meldete den Schaden zwischenzeitlich ebenfalls bei der Polizei. Trotz der nachträglichen Meldung erwartet den Unfallverursacher nun eine Anzeige wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Am Freitagabend den 10.11.2017 gegen 18:30 Uhr versuchte sich ein Autofahrer im Stadtgebiet Neuwied einer Verkehrskontrolle zu entziehen, indem er vor dem Streifenwagen flüchtete. Der kurze Fluchtversuch endete, nachdem sich der Fahrer selbst in eine Sackgasse manövrierte. Die drei Fahrzeuginsassen versuchten noch zu Fuß zu flüchten, konnten aber in unmittelbarer Nähe festgenommen werden. Der Fahrer stand nicht unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol. Einen Führerschein konnte er ebenfalls vorweisen. Warum er versuchte zu flüchten ist unklar. Er ist in der Vergangenheit schon mehrfach wegen Verkehrsverstößen aufgefallen. Die Führerscheinstelle wird prüfen ob dem Fahrer der Führerschein entzogen wird. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs und der Personen konnte noch eine kleine Menge Betäubungsmittel aufgefunden werden.

In den frühen Morgenstunden des Samstags, dem 11.11.2017 gegen 03:00 Uhr wurde ein Passant in der Neuwieder Innenstadt von zwei Männern angesprochen, die ihn nach Geld fragten. Als er dies verweigerte, schlugen sie auf ihn ein. Der Mann versuchte zu flüchten, wurde aber von den Tätern weiter verfolgt. Dabei ging sein Mobiltelefon verloren. Als er sich in eine Kneipe flüchtete, ließen die Täter von ihm ab. Der Mann wurde leicht verletzt. Beide Täter konnten im Rahmen der Fahndung kurze Zeit später festgenommen werden. Da keine Haftgründe vorlagen, mussten sie allerdings im Laufe des Vormittags wieder aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen und auf freien Fuß gesetzt werden.

Angeblicher Microsoftmitarbeiter ruft an - Am 11.11.2017 meldet ein Neuwieder Bürger einen angeblichen Anruf eines Microsoftmitarbeiters. Der Mann versuchte ihm auf Englisch zu vermitteln, dass irgendein Sicherheitsproblem mit seinem PC vorläge. Da dem Mann die Sache aber zu sonderbar vorkam, legte er einfach auf. Solche Anrufe zielen auf die Erlangung von Kontodaten oder ähnlichen persönlichen Daten ab. Manchmal kann der Angerufene auch überredet werden, selber Geld zu überweisen. Dieser Art Anrufe dürften in jedem Fall als Betrugsversuch zu werten sein. Man kann getrost davon ausgehen, dass Microsoft nicht einfach bei einem deutschen PC-Nutzer anruft, um diesen auf ein Sicherheitsproblem aufmerksam zu machen.

Rommersdorf(ots).Bei einer Karnevalsveranstaltung in der Turnhalle der Hauptschule Rommersdorf kam es am 12.11.2017 gegen 03:00 Uhr zu einer Sachbeschädigung und Köperverletzung. Drei stark alkoholisierte Männer wurden von der Security der Veranstaltung verwiesen. Darüber kam es zum Streit, den der Veranstalter schlichten wollte. Dieser wurde von einem der Beschuldigten ins Gesicht geschlagen. Ein weiterer Gast der Veranstaltung wurde von einem der Männer mit einer Flasche angegriffen. Bei der Streiterei ging eine Glasscheibe zu Bruch.Den Männern wurde ein Platzverweis erteilt, dem sie zunächst auch nachkamen. Ca. eine Stunde später erschienen sie aber wieder auf der Veranstaltung und traten auf einen Gast ein. Die drei Beschuldigten wurden in Gewahrsam genommen und mussten die restliche Nacht in der Zelle verbringen. Sie erwartet eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung. Des Weiteren erhalten Sie ein Bußgeld wegen des Nichtbefolgens des Platzverweises.

OTS: Polizeidirektion Neuwied/Rhein newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117709 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117709.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Telefon: 02631-878-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!