Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Neumünster / BAB A7 / Kreuz Rendsburg - ...

26.09.2017 - 10:16:35

Polizeidirektion Neumünster / BAB A7 / Kreuz Rendsburg - .... BAB A7 / Kreuz Rendsburg - Vollsperrung nach tödlichem Unfall

BAB A7 / Kreuz Rendsburg - 170926-1-pdnms Vollsperrung nach tödlichem Unfall auf der A7

BAB A7 / Kreuz Rendsburg. Tödlich verletzt wurde der Fahrer (46) eines niederländischen Sattelzuges, als er Montagabend (25.09.17, 18.45 Uhr) vermutlich ungebremst auf ein Stauende fuhr. Der Unfall ereignete sich auf der A7 mit Fahrtrichtung Norden in Höhe Schülldorf. Der Niederländer fuhr auf einen polnischen Lastzug auf. Insgesamt waren fünf Lastkraftwagen beteiligt. Weitere Verletzte gab es nicht. Die Fahrer der beteiligten Fahrzeuge kamen mit dem Schrecken davon. Die A7 musste ab der Anschlussstelle Warder Richtung Dänemark voll gesperrt werden. Es landete der Rettungshubschrauber. Insgesamt waren fünf Rettungswagen aus dem Kreis RD-Eck eingesetzt. Kurz nach 1 Uhr konnte der linke Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden an. Um 06.30 Uhr war die Unfallstelle geräumt. Die Staatsanwaltschaft Kiel ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. Der Sachschaden wird auf eine halbe Million Euro geschätzt.

Sönke Hinrichs

OTS: Polizeidirektion Neumünster newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/47769 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_47769.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!