Kriminalität, Polizei

Polizeidirektion Lübeck / VIEL zu wenig Abstand!

24.03.2017 - 17:36:39

Polizeidirektion Lübeck / Polizeidirektion Lübeck / VIEL zu ...

Lübeck - Der heutigen Videostreife des PABRs Scharbeutz sind am Freitagvormittag (24.03.) zwei Fahrzeugführer aufgefallen, die mit viel zu geringem Abstand zu den Vorausfahrenden unterwegs waren. Ein 39-jähriger Eutiner fuhr mit seinem Citroen zu dicht auf. Diese Fahrweise wird nun 160 Euro kosten und ein Fahrverbot von einem Monat. Allerdings war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Dieses ist eine Straftat und wird ein entsprechendes Ermittlungsverfahren nach sich ziehen. Der Wagen wurden nahe der Autobahn verschlossen geparkt und den Fahrzeugschlüssel stellten die Beamten sicher.

Ein 50-jähriger Opel Astra-Fahrer aus Niedersachsen fuhr beharrlich zu dicht auf. Dieses Verhalten bewerteten die Polizeibeamten als vorsätzliches Handeln. Somit muss der Mann mit einem Bußgeld in Höhe von 640 Euro und zwei Monaten Fahrverbot rechnen.

OTS: Polizeidirektion Lübeck newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43738 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43738.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Pressestelle Stefan Muhtz Telefon: 0451-131-2015 Fax: 0451-131-2019 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

@ presseportal.de