Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Kiel / 161010.2 Schwentinental: 15-Jähriger ...

10.10.2016 - 13:00:32

Polizeidirektion Kiel / 161010.2 Schwentinental: 15-Jähriger .... 161010.2 Schwentinental: 15-Jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei und steht unter dem Einfluss berauschender Mittel

Schwentinental - In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnte die Polizei einen 15-Jährigen Fahrzeugführer nach einer Verfolgungsfahrt vorläufig festnehmen. Der Jugendliche stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Sonntagmorgen befuhr eine Streifenwagenbesatzung des 4. Polizeireviers Kiel gegen 03:30 Uhr den Parkplatz einer Diskothek in Schwentinental. Den Beamten fiel ein hinter ihnen fahrender Ford Fiesta auf, da dieser ohne Licht geführt wurde.

Als der Ford Fiesta samt Insassen einer Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte, beschleunigte der Fahrer seinen PKW und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Im Rahmen der Verfolgungsfahrt wurde der Streifenwagen durch das flüchtige Fahrzeug mehrfach von der Fahrbahn abgedrängt und musste ausweichen.

Der Ford Fiesta wurde schließlich auf einem Feldweg in der Nähe von Lilienthal an der Bundesstraße 202 gestoppt. Zwei Fahrzeuginsassen sprangen aus dem Fahrzeug und flüchteten in einen nahegelegenen Wald. Der Fahrer konnte noch im Fahrzeug vorläufig Festgenommen werden. Bei der Festnahme rollte der PKW rückwärts gegen den dahinter abgestellten Streifenwagen. Es entstand leichter Sachschaden am Streifenwagen.

Der 15 Jahre alte Fahrer des Ford Fiesta stand zum Tatzeitpunkt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und wurde zwecks Entnahme einer Blutprobe zur Polizeistation Preetz verbracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er an die Erziehungsberechtigten übergeben. Ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um den PKW der Mutter des Tatverdächtigen. Im Rahmen der Ermittlungen konnten die flüchtigen Mitfahrer festgestellt werden.

Jan von Einem

OTS: Polizeidirektion Kiel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14626 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14626.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 - 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

@ presseportal.de