Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Hannover / Zwei lebensgefährlich Verletzte nach ...

25.05.2017 - 00:11:35

Polizeidirektion Hannover / Zwei lebensgefährlich Verletzte nach .... Zwei lebensgefährlich Verletzte nach Unfall auf Landesstraße (L) 191

Hannover - Heute Nachmittag, 24.05.2017, hat ein 39 Jahre alter LKW-Fahrer auf der L 191 bei Neustadt am Rübenberge ein Fahrzeug überholt und dabei einen 61-Jährigen, der mit seinem PKW bereits im Überholvorgang war, übersehen. Bei dem anschließenden Zusammenstoß haben die Fahrer beider Fahrzeuge lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Der 39-Jährige war gegen 16:45 Uhr mit einem Möbeltransporter (Mercedes-Benz) auf der L 191 aus Empede kommend in Richtung Neustadt am Rübenberge unterwegs gewesen. Als die Gegenfahrbahn frei war, scherte er hinter einem Fahrschulwagen (VW Golf) aus, um an diesem vorbeizuziehen. Dabei übersah der LKW-Fahrer augenscheinlich den Audi des 61-Jährigen, der bereits im Überholvorgang war. Es kam zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge, die im weiteren Verlauf jeweils gegen einen Baum am Fahrbahnrand prallten. Sowohl der 61-Jährige als auch der 39-Jährige wurden dabei eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Rettungshubschrauber flogen sie zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der 28 Jahre alte Beifahrer im Möbeltransporter zog sich leichte Verletzungen zu, er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der Fahrschulwagen wurde bei dem Unfall von umherfliegenden Trümmer- und Möbelteilen getroffen, beide Insassen (43 und 49 Jahre) blieben jedoch unverletzt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 63 000 Euro. Die L 191 bleibt voraussichtlich bis in die späten Abendstunden voll gesperrt. /pfe

OTS: Polizeidirektion Hannover newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/66841 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_66841.rss2

Rückfragen bitte morgen zwischen 10:00 und 14:00 Uhr an:

Polizeidirektion Hannover Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kathrin Pfeiffer Telefon: 0511 109-1043 Fax: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!