Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Hannover / Verkehrseinsatz zur Bekämpfung von ...

12.11.2017 - 15:46:33

Polizeidirektion Hannover / Verkehrseinsatz zur Bekämpfung von .... Verkehrseinsatz zur Bekämpfung von Lärmbelästigungen im innerstädtischen Bereich

Hannover - Beamte der Polizeiinspektionen (PI) Mitte und West sowie des Zentralen Verkehrsdienstes (ZVD) haben vergangene Nacht, 11.11.2017 bis 12.11.2017, an unterschiedlichen stationären Kontrollstellen sowie mit mobilen Teams 116 Fahrzeuge im Bereich der Innenstadt kontrolliert.

In den vergangenen Monaten kam es wegen Lärmbelästigungen durch aufheulende Motoren und laute Auspuffanlagen von PS-starken Kraftfahrzeugen im Bereich der Innenstadt zu Beschwerden von Anwohnern. Entsprechende Feststellungen wurden auch durch die Polizei gemacht und Verstöße bereits im Rahmen von einzelnen Verkehrskontrollen geahndet.

Die PI Mitte hat nun einen gemeinsamen Verkehrseinsatz mit der PI West und dem ZVD zum Thema geplant und in der gestrigen Nacht durchgeführt.

An insgesamt drei stationären Kontrollstellen an der Otto-Brenner-Straße Ecke Goseriede, dem Leibnizufer in Höhe Calenberger Straße und dem Westschnellweg sowie mit Unterstützung von mobilen Kontrollfahrzeugen wurden in der Zeit von 22:00 Uhr bis 04:00 Uhr insgesamt 116 Fahrzeuge angehalten und überprüft.

Der Einsatzleiter, Polizeioberrat Andreas Obst, bilanziert: "Wir konnten viele Fahrer von hochmotorisierten Pkw ansprechen und Fehlverhalten ahnden. Der ZVD hat zudem 63 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Insgesamt haben wir 42 Ordnungswidrigkeiten- sowie drei Strafverfahren eingeleitet. Bei acht Fahrzeugen ist die Betriebserlaubnis erloschen, bei einem von ihnen wurden am Fahrwerk vorgenommene Veränderungen festgestellt. Hier wurde die Weiterfahrt untersagt. Auch einem anderen Fahrer wurde die Weiterfahrt aufgrund von nutzlosen Hin- und Herfahrens und Lärmbelästigung untersagt. Insgesamt sind wir mit dem Ergebnis des Einsatzes sehr zufrieden und planen auch zukünftig, Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt Lärmbelästigung durchzuführen." /wei, pu, pfe

OTS: Polizeidirektion Hannover newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/66841 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_66841.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kathrin Pfeiffer Telefon: 0511 109-1043 Fax: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!