Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Hannover / Herrenhausen: 21-Jähriger bei ...

13.06.2017 - 20:26:48

Polizeidirektion Hannover / Herrenhausen: 21-Jähriger bei .... Herrenhausen: 21-Jähriger bei Zusammenstoß zwischen Streifenwagen und Audi leicht verletzt

Hannover - Heute Nachmittag (13.06.2017) hat eine Funkstreifenwagenbesatzung, die unter Nutzung von Sonder- und Wegerechten die Kreuzung Schaumburgstraße/ Haltenhoffstraße überqueren wollte, einen bevorrechtigten 40-Jährigen mit seinem Audi übersehen. Der 21-jährige Beifahrer im Streifenwagen erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen.

Die 32-jährige Polizeibeamtin und ihr 21-jähriger Kollege hatten mit dem Streifenwagen als erstes Fahrzeug bei Rotlicht auf der Schaumburgstraße an der Ampelkreuzung Haltenhoffstraße gestanden. Als sie gegen 13:45 Uhr zu einem Einsatz alarmiert wurden, schaltete die Polizistin Blaulicht und Martinshorn ein und wollte die Schaumburgstraße in Richtung Norden weiter geradeaus fahren. Dabei übersah sie den von rechts kommenden, vorfahrtberechtigten 40-Jährigen mit seinem Audi. Der Fahrer des A6 konnte einen Zusammenstoß mit dem Streifenwagen nicht mehr verhindern. Im weiteren Verlauf er stieß gegen ein Straßenschild und einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw, bevor er zum Stehen kam. Bei der Kollision erlitt der 21-jährige Polizeibeamte auf dem Beifahrersitz des Streifenwagens leichte Verletzungen, er wurde vor Ort ambulant versorgt. Sowohl seine Kollegin als auch der Audifahrer und seine zwei Kinder (fünf und zwölf Jahre), die mit im Pkw gesessen hatten, blieben unverletzt. Die Schadenshöhe an den beteiligten Fahrzeugen sowie dem Straßenschild beläuft sich auf zirka 8 500 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Kreuzung in Richtung Norden gesperrt, es kam zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen. /pfe

OTS: Polizeidirektion Hannover newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/66841 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_66841.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kathrin Pfeiffer Telefon: 0511 109-1043 Fax: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!