Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Hannover / Bundesautobahn 2: Zwei ...

20.06.2017 - 13:09:06

Polizeidirektion Hannover / Bundesautobahn 2: Zwei .... Bundesautobahn (BAB) 2: Zwei Schwerverletzte nach Lkw-Unfall

Hannover - Gestern Abend, 19.06.2017, gegen 19:45 Uhr, ist auf der BAB 2 hinter der Anschlussstelle Lehrte-Ost in Richtung Berlin ein 41-Jähriger mit seinem Sattelzug auf ein Stauende aufgefahren. Dabei sind ein 23-Jähriger und ein 47-Jähriger schwer verletzt worden.

Der 41-Jährige war mit seinem Sattelzug auf der BAB 2 in Richtung Berlin unterwegs gewesen. Hinter der Anschlussstelle Lehrte-Ost bemerkte er offenbar zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihm staubedingt standen. Trotz einer Gefahrenbremsung konnte der Lkw-Fahrer einen Zusammenstoß mit dem vor ihm stehenden Sattelzug eines 23-Jährigen nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls schob er dessen Sattelzug auf das vor diesem stehende Begleitfahrzeug (Kastenwagen) eines Schwertransporters.

Der 47 Jahre alte Fahrer des Begleitfahrzeuges wurde bei der Kollision zwischen dem Sattelzug und dem vor ihm stehenden Schwertransporter eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste von den Rettungskräften aus dem Fahrzeugwrack geschnitten werden. Ein Rettungshubschrauber flog den 47-Jährigen in eine Klinik. Auch der 23-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen, er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der 41-Jährige Verursacher zog sich leichte Verletzungen zu. Da er im Rahmen der Gefahrenbremsung nach links gezogen hatte, blieben beide Sattelzüge quer auf der Fahrbahn stehen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 225 000 Euro.

Die Vollsperrung wird voraussichtlich bis in die späten Abendstunden bestehen bleiben, es kommt weiterhin zu starken Verkehrsbeeinträchtigungen. /pfe, now

OTS: Polizeidirektion Hannover newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/66841 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_66841.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kathrin Pfeiffer Telefon: 0511 109-1043 Fax: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

@ presseportal.de

Diese 7 Top-Trades brauchen Sie jetzt für schnelle Gewinne!

Sichern Sie sich jetzt kostenlos den Spezial-Report „7 Top-Aktien für Trader“. Machen Sie so in nur wenigen Tagen, schnelle Gewinne. Den Spezial-Report gibt es nur bei uns KOSTENLOS! Machen Sie damit jetzt das Geschäft Ihres Lebens.

Jetzt Hier klicken und mit nur 7 Trades, schnelle Gewinne einfahren!