Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Bad Segeberg / Wedel - Trickdieb schauspielert ...

18.01.2017 - 13:27:07

Polizeidirektion Bad Segeberg / Wedel - Trickdieb schauspielert .... Wedel - Trickdieb schauspielert an der Haustür - Polizei ruft erneut zu erhöhter Wachsamkeit auf

Bad Segeberg - Am vergangenen Montag ist es in der Reepschlägerstraße zu einem Diebstahl von Bargeld gekommen, bei dessen Ausführung ein bislang unbekannter Täter an der Wohnungstür seine schauspielerischen Qualitäten präsentiert und sich somit Zutritt in die Wohnung einer 81-Jährigen verschafft hat.

Erneut weist die Polizeidirektion Bad Segeberg in diesem Zusammenhang darauf hin, dass speziell für Senioreninformationen ausgebildete Sicherheitsberater für Vorträge zur Verfügung stehen. Ein Kontakt lässt sich unter 04551-884-2141 über das Sachgebiet Prävention herstellen. Zudem können sich besorgte Bürger bei bestehender Unsicherheit im Umgang mit derartigen Situationen an die Polizei wenden. Dort erhalten vermeintliche Opfer entsprechende Verhaltenshinweise.

Im aktuellen Fall klingelte ein bisher unbekannter Mann an der Wohnungstür einer älteren Dame und überreichte ihr Postkarten. Für dieses "Geschenk" verlangte er eine Art Spende in einer Höhe von 50 Euro. Nachdem die 81-Jährige das eingeforderte Bargeld aus ihrem Portemonnaie im Schlafzimmer geholt und dem Unbekannten die verlangten 50 Euro ausgehändigt hatte, gaukelte dieser der arglosen Frau plötzlich eine Notsituation vor. Panisch bat er die Rentnerin um ein Glas Wasser, infolgedessen sie in die Küche eilte, ihm ein Glas mit Wasser überreichte und sich mit dem geleerten Glas erneut ich die Küche begab. Schlussendlich stellte sie im Rahmen einer anschließenden Nachschau fest, dass ihre Geldbörse ebenfalls nahezu komplett entleert worden war. Der selbsternannte Postkartenvertreter jedoch hatte sich zwischenzeitlich mitsamt den Ersparnissen bereits aus der Wohnung entfernt.

Bereits am vergangenen Freitag soll derselbe Mann schon einmal bei der Rentnerin erschienen sein und ihr mehrere Postkarten geschenkt haben. Am selben Tag klingelte er darüber hinaus bei einer Nachbarin und bot auch ihr Postkarten gegen eine Spende an. Die 70-Jährige Nachbarin überreichte dem Mann 20 Euro.

Der bislang unbekannte Trickdieb kann mittlerweile anhand von Zeugenaussagen ansatzweise beschrieben werden. Gesucht wird ein etwa 1,9 Meter großer schlanker Mann mit deutscher Aussprache. Zum Zeitpunkt des Diebstahls soll er mit insgesamt dunkel gekleidet gewesen sein, so soll er eine schwarze Hose, schwarze Schuhe, eine schwarze Jacke sowie eine schwarze Mütze getragen haben.

Hinweise auf verdächtige Wahrnehmungen, wie beispielsweise auffällige Personen in der Nachbarschaft, nehmen die Ermittler unter 04103-50180 entgegen.

Die Polizei ruft insbesondere ältere Menschen dazu auf, bei derartigen Besuchen hellhörig zu werden, die fremden Personen nicht ins Haus oder in die Wohnung zu lassen und umgehend die Polizei zu verständigen. Die Zielrichtung der Trickdiebe ist nahezu immer dieselbe. Den potentiellen "Opfern" soll in der Regel eine Notsituation vorgegaukelt werden, damit sie die Unbekannten hinein lassen.

OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/19027 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_19027.rss2

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Nico Möller Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0160-3619378 E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!