Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Bad Segeberg / Schafstedt, BAB 23 / Fahrer ...

10.07.2017 - 19:36:23

Polizeidirektion Bad Segeberg / Schafstedt, BAB 23 / Fahrer .... Schafstedt, BAB 23 / Fahrer stellt Pkw auf der Überholspur ab und verursacht Verkehrsunfall

Bad Segeberg - Am Samstagmorgen, den 08. Juli 2017, ist es gegen kurz vor neun Uhr auf der BAB 23 in Fahrtrichtung Heide infolge eines auf dem Überholfahrstreifen stehenden Fahrzeuges zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem der Unfallverursacher selbst und ein Unfallbeteiligter leichte Verletzungen erlitten.

Der 49-jährige Fahrer eines Nissan Qashqai aus dem Kreis Dithmarschen bemerkte auf dem Überholfahrstreifen, dass sich während der Fahrt der auf der Anhängerkupplung des Fahrzeuges befestigte Fahrradträger samt darauf geladenem Fahrrad gelöst hatte und auf die Fahrbahn gefallen war. Der Fahrer hielt sein Fahrzeug auf dem Überholfahrstreifen an und begab sich anschließend zu Fuß zu dem Träger und dem Fahrrad zurück.

Ein auf dem Überholfahrstreifen in gleiche Richtung fahrender 80-jähriger Kraftfahrzeugführer eines Pkw Mercedes Benz aus dem Landkreis Goslar in Niedersachsen konnte nicht mehr ausweichen und fuhr dem stehenden Pkw Nissan auf und überschlug sich. Der 80-Jährige konnte sich selbstständig aus dem verunfallten Fahrzeug befreien und wurde wie auch der Fahrer des Pkw Nissan mit einem Rettungswagen in das Klinikum nach Heide gebracht.

An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 30.000 Euro. Die BAB 23 musste für die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten für über eine Stunde ab der Anschlussstelle Schafstedt voll gesperrt werden.

Der 49-Jährige muss sich nun in einem Strafverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/19027 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_19027.rss2

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Seyma Stephan Telefon: 04551-884-2024 Handy: 0160-93953921 E-Mail: seyma.stephan@polizei.landsh.de

@ presseportal.de