Polizei, Kriminalität

Polizei Wetterau-Friedberg / Verkehrsinsel in Petterweil ...

22.11.2016 - 13:15:41

Polizei Wetterau-Friedberg / Verkehrsinsel in Petterweil .... Verkehrsinsel in Petterweil überfahren ++ Verdächtige von Anwohnern angesprochen ++ Fahrer unter Drogeneinfluss in Nidda ++ Stromaggregat in Ober-Mörlen ausgebaut ++ u.a.

Friedberg - Einbrecher in Höchst

Altenstadt: Ein Fenster hebelten Einbrecher auf, um zwischen 12 Uhr am Sonntag und 14 Uhr am Montag, in ein Einfamilienhaus in der Waldstraße in Höchst eindringen zu können. Die Täter hatten es bei ihrem Einbruch unter anderem auf Schmuck abgesehen. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

Zwei Verdächtige gesehen - zwei Fahrzeuge durchwühlt

Bad Vilbel: Es ist 03.15 Uhr am heutigen frühen Morgen, als eine Anwohnerin im Bussardweg aus ihrem Fenster schaut und einen dunkel gekleideten Mann vor ihrem Wohnhaus stehen sieht. Die Anwohnerin öffnet das Fenster und spricht den Mann an, der sofort die Flucht in Richtung Habichtsweg ergreift. Aus der Dunkelheit folgt ihm eine weitere Person. Als etwa 30 Jahre alt, 1.80 m groß und mit osteuropäischem Akzent sprechend beschreibt die Anwohnerin den Mann, den sie ansprach. Die Polizei vermutet, dass die Männer sich an einem vor dem Wohnhaus abgestellten PKW zu schaffen machen wollten. Es könnte ein Zusammenhang zu zwei weiteren Meldungen aus Dortelweil bestehen.

In der vergangenen Nacht öffneten Unbekannte im Nieder-Erlenbacher Weg und im Clara-Schumann-Weg einen BMW und einen Skoda Oktavia auf unbekannte Weise und durchwühlten die Fahrzeuge. Entwendet haben die Eindringlinge dabei nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Um Mitteilung weiterer Hinweise in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Auffahrunfall

Butzbach: Im starken Verkehrsaufkommen auf der Bundesstraße 3 am heutigen Morgen kam es zu einem Auffahrunfall, in welchen insgesamt vier Fahrzeuge verwickelt waren. Gegen 06.40 Uhr fuhr eine 27-Jährige aus Fernwald kurz hinter dem Ortsausgang von Nieder-Weisel mit ihrem Seat auf den vorausfahrenden PKW auf. Dieser wurde in einer Art Dominoeffekt auf den PKW davor und dieser wiederum auf einen weiteren PKW aufgeschoben. Die Unfallverursacherin verletzte sich bei dem Unfall leicht, ihr PKW musste abgeschleppt werden.

Außenspiegel angefahren

Echzell: Seinen braunen VW T5 Kleinbus stellte ein Reichelsheimer am Freitag, zwischen 18 und 20.30 Uhr, in der Hauptstraße ab. Vermutlich im Vorbeifahren streifte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer den Außenspiegel und verursachte dabei einen Schaden von 500 Euro. Da der Unfallverursacher flüchtete, bittet nun die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, um Hinweise auf ihn.

An Tür gehebelt

Florstadt: In eine Gaststätte in der Freiherr-vom-Stein-Straße versuchten Einbrecher am Sonntag zu gelangen. Zwischen 03 und 21.30 Uhr hebelten sie an einer Tür, konnten diese jedoch nicht öffnen. Es entstand dabei ein Schaden von etwa 1000 Euro. Hinweise in diesem Fall erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Eindringlinge im Kindergarten

Friedberg: Außerhalb der Kindergartenzeiten hielten sich am Wochenende offenbar Fremde in einer Einrichtung in der Fauberbacher Straße auf. Die Unbekannten entnahmen Nahrungsmittel und richteten sich scheinbar ein vorübergehendes Lager mit Turnmatten und Decken ein. Der entstandene Schaden blieb dabei äußerst gering. Hinweise zu den Eindringlingen nimmt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, entgegen.

Reh angefahren

Friedberg: Auf der Kreisstraße 171 zwischen Bauernheim und Friedberg kollidierte ein 21-jähriger Friedberger mit seinem PKW heute Morgen mit einem Reh. Gegen 06.10 Uhr erfasste er das plötzlich die Straße querende Tier, welches zunächst verletzt liegenblieb, dann aber doch noch das Weite suchte. Ein Jagdpächter wird die Nachsuche nach dem Tier übernehmen. Am PKW entstand ein Schaden von etwa 4000 Euro.

Verkehrsinsel überfahren

Karben: In der Alte Heerstraße am Ortseingang von Petterweil kam ein PKW-Fahrer gegen 20.35 Uhr am Montagabend nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Schild und eine Verkehrsinsel und machte sich anschließend aus dem Staub. Eine Zeugin beobachtete den Unfall und verständigte die Polizei. Diese konnte wenig später einen 36-jährigen Karbener als mutmaßlichen Unfallverursacher feststellen. Beim Antreffen des Mannes stand er erheblich unter Alkoholeinfluss, weshalb er die Beamten zwecks Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten musste.

Beim Abbiegen übersehen

Münzenberg: Von der Bundesstraße 488 nach links auf die Landstraße 3136 in Richtung Münzenberg bog ein 18-jähriger Florstädter am Montagabend, gegen 18.50 Uhr, mit seinem Citroen ab. Dabei übersah er vermutlich den Peugeot einer 44-Jährigen aus Lich, die ihm entgegenkam. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem ein Schaden von etwa 8500 Euro an den Fahrzeugen entstand. Die Fahrzeugführer blieben unverletzt.

Unter Drogeneinfluss

Nidda: Im Verdacht unter Drogeneinfluss einen Unfall verursacht zu haben, steht ein 18-Jähriger aus Nidda. Von der Raun nach links in die Kastanienallee wollte der Fahrer eines Mitubishi am Montagabend, gegen 18.30 Uhr, ursprünglich abbiegen. Er überlegte es sich jedoch kurzfristig anders und wechselte auf die Geradeausspur. Dabei übersah er den Dacia eines gerade vorbeifahrenden 50-Jährigen aus Hungen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem mit rund 15000 Euro an beiden PKW erheblicher Sachschaden entstand. Trotz allem gelang es dem Unfallverursacher seine Fahrt fortzusetzen und damit eine Unfallflucht zu begehen. Er rechnete wohl nicht damit, dass der Daciafahrer ihn trotz der Beschädigungen an seinem PKW verfolgen und die Polizei verständigen würde. Die Beamten musste der 18-Jährige daraufhin mit zur Polizeistation begleiten, da sich der Verdacht auf den Einfluss von Drogen bei ihm ergab. Beide Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.

Stromaggregat gestohlen

Ober-Mörlen: Ein Stromaggregat, welches in einem Mobilkran verbaut war, entwendeten Diebe irgendwann zwischen Freitagnachmittag und Dienstagmorgen von einem Betriebsgelände in der Hasselhecker Straße. Hinweise auf den Verbleib des Aggregats im Wert von etwa 2000 Euro erbittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0.

PKW contra Wildschwein

Rosbach: Von einem Jagdpächter musste das Wildschwein erlegt werden, welches am Montagabend auf der Landstraße 3204 zwischen Friedrichsdorf und Rodheim in einen Unfall verwickelt war. Gegen 19.40 Uhr kollidierte ein 48-Jähriger aus dem Kreis Limburg-Weilburg mit seinem BMW mit dem Tier, welches plötzlich die Straße querte. Dabei entstand am PKW ein Schaden von etwa 4000 Euro.

Fremde Gestalten angesprochen

Genau richtig ist es, fremde Personen aus sicherer Entfernung anzusprechen, die sich verdächtig in Wohngebieten aufhalten. Das beweisen beispielsweise zwei Fälle vom Montagabend. Sollte sich der Verdacht ergeben, dass es sich um potentielle Straftäter handeln könnte, ist zudem die Polizei für jede zeitnahe Information dankbar. Beobachter sollten sich dabei immer möglichst viele Details von den Verdächtigen einprägen.

Rosbach: Als 1.60m groß, mit schmächtiger Statur, osteuropäischem Erscheinungsbild und dunkler Kleidung wird ein Mann beschrieben, der sich gegen 18.40 Uhr am Montagabend Im Seelhof an einem Auto zu schaffen machte. Eine Anwohnerin beobachtete das Tun des Fremden, der vermutlich nichts Gutes im Schilde führte. Die Hausbewohner sprachen den Mann daraufhin an, der etwas Unverständliches von sich gab und davonrannte. Die verständigte Polizei konnte ihn nirgendwo mehr antreffen.

Wöllstadt: Auch im Neuer Weg in Ober-Wöllstadt machten Anwohner am Montagabend, gegen 18.13 Uhr, verdächtige Beobachtungen. Zwei Männer wollten gerade über den Gartenzaun des Nachbargrundstücks steigen, als sie gesehen und von den Anwohnern angesprochen wurden. Daraufhin ergriffen die Männer die Flucht. Einer von ihnen trug einen grauen Pullover, dessen Kapuze er über den Kopf gezogen hatte.

Weitere Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, entgegen.

Kennzeichen verrät Unfallflüchtigen

Wöllstadt: Ein Anwohner beobachtete heute Morgen, gegen 05.15 Uhr, in der Paul-Hallmann-Straße einen Verkehrsunfall und verständigte die Polizei, da der Unfallverursacher einfach weiterfuhr. Von der Frankfurter Straße kommend nach links in die Paul-Hallmann-Straße bog der PKW-Fahrer ab, der dabei nach rechts von der Fahrbahn abkam und ein Verkehrsschild überfuhr. Trotz des entstandenen Schadens flüchtete der Unfallverursacher. Dabei verlor er allerdings das Kennzeichen seines PKW, welches nun zur Ermittlung des Fahrers erheblich beitragen wird, ebenso wie die vorbildliche Mitteilung des Zeugen.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizei Wetterau-Friedberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!