Obs, Polizei

Polizei Wetterau-Friedberg / Sperrung A5 dauert weiter an - ...

13.09.2017 - 19:31:37

Polizei Wetterau-Friedberg / Sperrung A5 dauert weiter an - .... Sperrung A5 dauert weiter an - Abbau Brücke hat begonnen - Behinderungen Richtung Süd und Nord

Friedberg - Autobahn 5: Wie bereits berichtet, kam es gegen 11.45 Uhr am heutigen Mittag zu einem Unfall zwischen dem Gambacher Kreuz und der Anschlussstelle Butzbach.

Der 67-jährige Fahrer eines Kipp-LKW fuhr aus der dortigen Baustelle und hatte vergessen den Kipp-Aufbau einzufahren. Auf seiner Fahrt stieß er daher gegen eine Streckenbeeinflussungsanlage, die erheblich beschädigt wurde.

Es handelt sich dabei um eine Art "Schilderbrücke", die sowohl Höchstgeschwindigkeiten, als auch beispielsweise Überholverbote, von der Verkehrszentrale Hessen geschaltet, anzeigen kann.

Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Der LKW wurde beschädigt, blieb jedoch funktionstüchtig. An der Brücke entstand ein Schaden von mindestens mehreren 10.000 Euro.

Eine Prüfung der Brücke ergab, dass sie - auch aufgrund des starken Windes - einsturzgefährdet war. Die Autobahn 5 in Richtung Süden wurde daher voll gesperrt, um eine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer auszuschließen.

Im Laufe des Nachmittags konnte die Brücke mit zwei Autokränen gesichert werden. So war es möglich, dass der im sogenannten Stausack (zwischen Sperrung und der letzten Abfahrt) stehende Verkehr abfließen konnte.

Seit etwa 17 Uhr läuft nun der Abbau der Brücke, der sich noch über mehrere Stunden hinziehen wird. Ein genaues Ende ist derzeit nicht absehbar. Auch auf der A5 in Richtung Norden kommt es zu Behinderungen, da die linke Fahrspur für die Bergungsarbeiten gesperrt werden musste.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizei Wetterau-Friedberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de