Polizei, Kriminalität

Polizei Wetterau-Friedberg / Seil sorgt für Behinderung im ...

31.01.2017 - 15:51:37

Polizei Wetterau-Friedberg / Seil sorgt für Behinderung im .... Seil sorgt für Behinderung im Bahnverkehr - Verursacher gesucht ++ Betrügerin in Bad Vilbel versuchte ihr Glück ++ Führerschein von Fußgänger sichergestellt ++ u.a.

Friedberg - Führerschein von Fußgänger sichergestellt

Autobahn 5: Nicht ungewöhnlich sind bei den Beamten der Polizeiautobahnstation Mittelhessen eingehende Meldungen über Personen auf der Fahrbahn. Teilen Verkehrsteilnehmer diese Beobachtungen der Polizei mit, so führt dies zu einer sofortigen Überprüfung, um eine mögliche Gefahr für diese Personen abzuwenden. Eine solche Gefahr wollten die Beamten auch am vergangenen Samstag, gegen 01.20 Uhr, von einem Mann abwenden, der auf der Autobahn in Fahrtrichtung Kassel kurz vor der Tank- und Rastanlage Wetterau Ost gemeldet wurde. Die Autobahnpolizisten konnten bei ihrer Kontrolle der Strecke tatsächlich einen 43-jährigen Mann aus Litauen antreffen, der zu Fuß entlang der Autobahn unterwegs war. Es stellte sich heraus, dass sein Führerschein zur Entziehung ausgeschrieben war, da der Litauer in der Vergangenheit betrunken am Steuer eines PKW in Deutschland aufgefallen war. Als Fußgänger war er auf der Autobahn unterwegs, da sein PKW eine Panne hatte und er ihn in einer Nothaltebucht abgestellt hatte. Weiter ging die Fahrt für ihn auch nicht mehr, denn sein Führerschein wurde von den Beamten sichergestellt. Seinen Weg nach Litauen muss der 43-Jährige nun so antreten, wie er auch gekommen ist - mit der Bahn. Den "Pannen-PKW" hatte er nämlich erst im Rhein-Main-Gebiet gekauft und wollte diesen eigentlich nach Litauen überführen.

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main ermittelt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr gegen unbekannte Täter, die am Montag, gegen 16.30 Uhr, auf der Bahnstrecke von Bad Nauheim nach Friedberg ein Seil in die Oberleitung geworfen haben, was zu Behinderungen im Zugverkehr führte. Der Lokführer eines Regionalzuges hatte das Seil in der Oberleitung bemerkt, worauf die Strecke für den Zugverkehr gesperrt wurde. Erst nachdem das Seil von Technikern der Deutschen Bahn AG entfernt wurde, konnte die Sperrung um 18.20 Uhr wieder aufgehoben werden. Bei insgesamt 25 Zügen kam es durch den Vorfall zu Verspätungen. Zu den laufenden Ermittlungen sucht die Bundespolizei nach Zeugen. Sachdienliche Hinweise, die in Verbindung zu dem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr stehen, können unter der Telefonnummer 069/130145 1103 der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main gemeldet werden.

Unfallflucht

Bad Nauheim: In einer Parkbucht parallel zur Fahrbahn der Homburger Straße stand der graue BMW einer Bad Nauheimerin zwischen 17 Uhr am gestrigen Montagabend und 10 Uhr am heutigen Dienstagmorgen. In dieser Zeit bog ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer vermutlich aus der Blücherstraße nach links in die Homburger Straße ein und verschätzte sich dabei mit dem Abstand zu dem geparkten Mercedes. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem an dem Mercedes ein Schaden entstand. Der Verursacher setzte trotz allem, ohne die Polizei zu informieren, seine Fahrt fort. Nun laufen die Ermittlungen wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den Unfallverursacher.

Betrüger versuchten ihr Glück

Bad Vilbel: Als Nichte gab sich die Anruferin aus, die am heutigen Mittag bei einer Seniorin in Bad Vilbel anrief. Mit der klassischen Eingangsfrage "Weißt du wer ich bin?" begann sie das Gespräch und versuchte so an persönliche Informationen der Vilbelerin zu gelangen. Im Laufe des Anrufs bat sie dann um 20.000 Euro. Womit die vermeintliche Betrügerin am Telefon jedoch nicht rechnete war eine Frage der Seniorin an die vermeintliche Nichte. Sie fragte nach einem Detail, welches die Betrügerin nicht wissen und damit nicht beantworten konnte. So flog sie auf und beendete sofort das Gespräch.

Türen und Fenster beschmiert

Büdingen: Zwei Notausgangstüren und ein Fenster der Seemenbachhalle in Wolferborn beschmierten Unbekannte irgendwann zwischen Sonntag und Montagmorgen, 10 Uhr, mit schwarzer Farbe. Die Reinigungskosten werden vermutlich um die 300 Euro kosten. Hinweise auf die Täter erbittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

Einbruch in Lagerhalle

Rosbach: Zu einer Lagerhalle in der Raiffeisenstraße in Ober-Rosbach verschafften sich Unbekannte zwischen 18 Uhr am Montag und 07.30 Uhr am Dienstag gewaltsam Zutritt. Die Täter hebelten eine Tür auf und durchsuchten die Halle. Entwenden konnten sie nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizei Wetterau-Friedberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!